Narbenpflege

Pflege von Narben

Eine sorgfältige Narbenpflege kann zu einer schnellen Heilung führen und Komplikationen nach Operationen oder Verletzungen vermeiden. Wie können Sie die Narbenversorgung noch unterstützen? Seit wann sollte eine Narbe gepflegt werden? Jeder Narbe ist eine kleine Geschichte zu erzählen. Die sorgfältige Narbenpflege kann das Aussehen der Narbe positiv beeinflussen.

Narbenbehandlung | Schönheitschirurgie Düsseldorf

Bei der natürlichen Heilung von Wunden und Brandnarben ist die Heilung für jeden Menschen einzigartig. Mit unseren sanften Nähtechniken und Ihrer Narbenpflege sorgen wir für ein perfektes Resultat. Weiterführende Hinweise dazu und zur Narbenpflege finden Sie hier. Bei noch kleinerer Kruste und kleinerem Wundbereich sollten die Wundnarben nach der Befreiung von unserer Therapie und dem Abziehen von Gipsen und Binden nur noch einmal tagesweise (milde Parfümseife oder Waschlotion) und 2 x tagesweise mit neutraler Fettcreme (z.B. Wundsalbe Bepanthen®, Kochsalbe, Waschsalbe, Vaseline, Neutralparfümfreie Körperlotion) überdünnt werden.

Bedecken Sie die Vernarbungen lose mit gereinigten Wickelkompressen aus der Pharmazie, solange noch Wischbereiche bestehen. Im ersten Jahr nach der OP können Scar-Massagen den Heilungsprozess positiv mitbestimmen. Eine sanfte Vernarbungsmassage, z.B. mit Wundsalbe o.ä., sollten Sie jedoch erst nach völliger Heilung durchführen, d.h. nur, wenn die Wundnarben getrocknet und frei von Krusten sind.

Kleine Rundmassagen 2-3 mal täglich mit den Fingerkuppen unter leichten Anpressdruck entlang der Hautnarbe durchführen. Schütze die Wundnarben während des ersten Jahrs vor Sonneneinstrahlung. Verwenden Sie einen Sonnenschutz oder eine Tagescreme mit einem hohen Sonnenschutzfaktor (LSF 50). Bei vollständiger Reifung der Wundnarbe kommt es in der Praxis meist zu weiche, blasse und flache Sehnarben.

Unbehagen oder Taubheitsgefühle im Wirkungsbereich der Vernarbungen sind in der Regelfall vorübergehend und verbessern sich mit zunehmender Reife der Vernarbungen und verschwunden. Um die schnellere Reifung der Wundnarben zu unterstützen, kann nach vollständiger krustfreier Heilung ein silikongelhaltiges Mittel, entweder als Flüssiggel oder als Gips, aufgebracht werden. 2 x täglich wird ein Silicongel (z.B. Duschgel® oder Scarban®, verschreibungspflichtig in der Apotheke) in einer hauchdünnen Schicht auf die Wundnarben aufgebracht und für einige wenige Augenblicke getrocknet.

Wahlweise kann auch ein Silikongel-Patch auf die Narbenlänge geschnitten und verklebt werden, das jeden Tag nach dem Sprühen aufzutragen ist. Wenn du irgendwelche Probleme hast, kontaktiere uns einfach. Bei erhöhtem Juckreiz, Verbrennungen, zunehmender Röte der Vernarbungen sowie zunehmender Vergrößerung und/oder Verfestigung des Vernarbungsgewebes im Zuge der Vernarbung kann es zu einer übermäßigen Bildung von Narbengewebe (sog. hypertrophische Vernarbung oder Keloide) kommen.

Bei hypertrophen Vernarbungen und Keloiden ist die Prädisposition für die Entstehung oft gentechnisch determiniert und kann nicht nachvollzogen werden. Wenn sich die Vernarbungen wie oben dargestellt ausbilden, ist eine spezielle Therapie erforderlich. Kontaktieren Sie uns dazu einfach. e Überwachungsfunktion. Im Zweifelsfall kontaktieren Sie uns immer!

Mehr zum Thema