Neuraltherapie Köln

Köln Neuraltherapie Neuraltherapie

Neuraltherapie ist die Behandlung von Krankheiten durch Injektionen an bestimmten Nervenpunkten. Arztpraxis für Mesotherapie, Neuraltherapie, Akupunktur, spezielle Schmerztherapie, therapeutische Lokalanästhesie. Mediziner der naturheilkundlichen Ganzheitspraxis in Köln informieren: Die Neuraltherapie nach Huneke - was ist das? Die Neuraltherapie ist die Behandlung von chronischen oder akuten Erkrankungen mit einem Lokalanästhetikum, meist Procain.

auhagenisch

Neuraltherapie ist die Therapie von Erkrankungen durch Injektionen an bestimmten Nervenpunkten. Trotzdem können frisch auftretende Rückenbeschwerden (Hexenschuss) mit nur einer Therapie in den meisten Fällen gelindert werden. Bei der Neuraltherapie verwende ich in meiner Arztpraxis eine Mischung aus unterschiedlichen Kräutern aturheilmitteln, die je nach Krankheit selektiert wird. Aber auch die Therapie von vermeintlich unheilbar erscheinendem Gelenkverschleiß, der so genannten Gelenkarthrose, bringt beinahe immer Abhilfe.

Insbesondere bei Kopfweh und Benommenheit ist die Heilung auch dann sinnvoll, wenn diese durch Anspannungen in der Halsmuskulatur verursacht werden. Natürlich kann ich den Behandlungserfolg im Einzelnen erst nach einer gründlichen Prüfung beurteilen, nicht aber eine Dienstleistung der GKV. Im Rahmen einer Akut-Schmerztherapie ist die Transaktion so erfreulich gut, dass wir ihren Einsatz nicht von einer zusätzlichen Zahlung abhängen wollen.

Wir müssen im Zuge der vorgesehenen Behandlungsserie einen kleinen Zuschlag von ca. 22-35 pro Therapie je nach Arbeitsaufwand erheben.

Messotherapie Dr. Fischer Köln " Arztpraxis Dr. medizin. F. Fischer

Sowohl die Therapie der örtlichen Anästhesie (TLA), der Neuraltherapie (NT) als auch der mesotherapeutischen Therapie (MT) haben gemeinsame Merkmale in ihrer Wirkung und Indikation als besondere Besonderheiten, in denen sie sich klar abgrenzen. Das TLA gilt als konventionelles medizinisches Vorgehen, wobei NTS und MT zur Kategorie der ergänzenden, alternativen Vorgehensweisen zählen. Was sie alle verbindet, ist der Einsatz von Lokalanästhetika, wie Sie wahrscheinlich von Ihrem Besuch beim Zahnarzt wissen.

Anders als bei der Applikation der lokalen Narkose in der Narkose, bei der eine temporäre Vollnarkose eine schmerzlose Chirurgie erlaubt, konzentriert sich die Therapievariante auf einen anderen Wirkmechanismus. Hierbei kommt dem vegetativen Neuronalen System, wie auch in der Neuraltherapie und Masotherapie, eine besondere Bedeutung zu, vor allem bei den Spritzen in die Laufkranz.

Der Bereich der klassischen Neuraltherapie zählt zur Reihe der regulierend wirkenden Eingriffe und wird als ergänzende, alternative Behandlungsform eingestuft. Die Gebrüder Ferdinant und Walter Huneke waren es, die wesentlich an der Entstehung der Neuraltherapie mitwirkten. Darauf geht das Thema "Fernwirkung und Störfeldtheorie" zurück und Ihr Bekanntheitsgrad wird im Rahmen der Neuraltherapie oft erwähnt.

Von besonderer Wichtigkeit im Bereich des Kopfes sind Vernarbungen nach Tonsillektomien, Herdenzähne und Wirbelgelenkblockaden, aber auch die aktiven Muskeln und Faszienauslösepunkte. Mal sind es sehr kleine, mal große Vernarbungen, z.B. nach einer Bauchoperation oder im Unterleib nach einem Schnitt im Bereich des Kaiserschnitts. Mittels eines Muskeltests (kinesiologischer Test) können die Nadeln oder Störfelder auf ihre Wirkung hin untersucht werden.

Ich habe als Narkosearzt das Wissen und die Ausrüstung, um die möglichen Gefahren, die sowohl mit TLA als auch mit TLA und NTS möglich sind, bestmöglich zu reduzieren, so dass für Sie das Risiko-Nutzen-Verhältnis das Risiko-Nutzen-Verhältnis bei weitem übertrifft.

Mehr zum Thema