öl haut

fettige Haut

Das Öl sollte sowohl trockener als auch fettiger Haut gut tun und bei Krankheiten sehr gut helfen. Besonders jetzt im Winter schützt das flüssige Gold Haut und Haare vor dem Austrocknen. Das Foto wird verbreitet: Bei Menschen, die an öliger Haut litten, ist die Situation anders: Außerdem empfehlen Hautärzte Menschen mit Hautreizungen oder Allergie, bei der Verwendung von Ölen vorsichtig zu sein. Zahlreiche herkömmliche Cremen und Bodylotions beinhalten ölhaltige Produkte auf Mineralölbasis oder Synthetiköle. Petroleum ist ein Begriff, der verwendet wird, um die verschiedenen Substanzen zu beschreiben, die aus Erdöl extrahiert werden.

Silicone hingegen sind künstlich erzeugte öle, die vor allem aus der Haarkosmetik bekannt sind. Einerseits, weil sie die Haut trocknen können. Diese Wachse spielen in der kosmetischen Industrie eine wichtige Funktion, da sie den Feuchtigkeitshaushalt der Haut regulieren. Es gibt neben Hautpflegeprodukten auch Schönheitsöle für das Fell. Auch hier war das öl Teil von Shampoos und Haarpflegemitteln, aber jetzt werden viele reines öl für das häar dastehen.

Vielmehr sind sie so leicht, dass sie auch bei feinen Haaren eingesetzt werden können, ohne sie zu belasten", sagt Roberto Laraia, Art Director des ZVD. "Inzwischen gibt es auch so genannte Tiefenreinigungsshampoos, die mit Ölen Rückstände aus dem Fell entfernen", sagt der Reutlinger Coiffeur. Eine gründliche Reinigung wird immer dann eingesetzt, wenn das Haarkleid zu schwer ist, z.B. durch zu intensives Spülen der entsprechenden Präparate.

Zu diesen neuen Anwendungsgebieten für Haaröle kommen noch die klassischen, die Erste-Hilfe-Erste Hilfe gegen trockene Haare und spröde Haarspitzen bieten. Denn das ÖI harmonisiert nicht nur mit der Haut, sondern auch mit dem Echthaar. Insbesondere Pflanzenöle sind in ihrer Zusammensetzung dem naturbelassenen Farbfilm, der jedes einzelne Paar Haare umgibt, sehr nahe gekommen.

Weil die Lieferanten gelegentlich mit der Einwirkung von bestimmten Ölen wirbt, die nach der Aufstellung dann aber nur in kleinen Stückzahlen eingedämmt werden können. Bei der Anwendung von Körperöl auf trockener Haut ist es weniger saugfähig und verbleibt als öliger Lack. Es ist besser, Körperöl nach dem Sprudeln oder Eintauchen in die noch nasse, nicht ganz ausgetrocknete Haut zu massieren.

Mehr zum Thema