Ohrenkerzen Gefährlich

Ohrkerzen Gefährlich

Sogenannte Ohrkerzen aus Petroleum oder Wachs sollen bei Erkrankungen von Hals und Ohr hilfreich sein. Dafür gibt es jedoch keine Beweise, im Gegenteil, HNO-Ärzte raten vor seiner Anwendung....

.

Ohrkerzen können bei richtiger Anwendung die gesundheitliche Unbedenklichkeit beeinträchtigen, informieren Sie HNO-Ärzte. Das bedeutet, dass Verätzungen im Gesichtsbereich, in der Ohrenmuschel, im Ohr kanal oder im mittleren Ohr möglich sind. Darüber hinaus kann Wachskerzenwachs die Ohrmuscheln verschmieren oder das Trommelfell schädigen. Ohrkerzen sind Hohlstäbe aus Bienenwachs oder Petroleum. Laut HNO-Ärzten gibt es jedoch keine zuverlässigen wissenschaftlichen Beweise für die Wirkung oder Unbedenklichkeit von Teelichtern.

Es handelt sich bei den Teelichtern um ein medizinisches Gerät. Jeder, der eine Verletzung im Bereich der Ohrkerzen erkennt, sollte sich sofort an einen HNO-Arzt begeben.

Ohrenkerzen sind gefährlich!

Ohrenkerzen sollen gegen Heu-Fieber und Kopfweh wirksam sein, Sinusitis und Zinnitus verbannen, Ohrenschmalz beseitigen, die Sinnesorgane anregen.......... Ohrenkerzen sind Schläuche aus Gewebe, die mit warmem Wachs getränkt und durch Kühlung ausgehärtet sind. Durch den Kamineffekt oder die Kapillarkräfte soll das Schmalz aus dem Gehör herausgezogen werden, die angenommene Wirkweise ist nicht plausibel und in naturwissenschaftlichen Versuchen nicht verständlich.

Der komplementärmedizinische Forscher Prof. Dr. Edzard Ernst von der University of Excellence im Journal of Laryngology and Otology meint, dass die Residuen, die nach der Kerzenbehandlung an der Keramik anhaften, von der Keramikkerze selbst stammen und keineswegs durch Negativdruck aus dem Gehör herausgelöst werden, da er in der Fachliteratur keine zuverlässigen medizinischen Studiendaten über die Kopfkerzen finden konnte, die ihre Effektivität beweisen würden.

Prof. Ernst empfiehlt aufgrund des schlechten Nutzen-Risiko-Verhältnisses von der Verwendung von Gehörschutz.

Ohrenkerzen sind auch bei richtiger Anwendung gefährlich - Health Countdown| Themenwelt Berater

Die Ohrenkerzen können bei sachgemäßer Anwendung die eigene Lebensqualität beeinträchtigen. Die Fachzeitschrift "Gute Gaben - Gute Gaben - Gute Gaben - Bad Gaben" verweist auf eine jüngste Verwarnung der US Food and Drug Administration (FDA). Wachskerzen können auch die Ohrmuscheln verschmieren oder das Trommelfell durchbohren. Ohrenkerzen sind Hohlstäbe aus Bienenwachs oder Petroleum.

Wenigstens das ist es, was die Wirtschaft verspricht, erklärt das Magazin. Nach Angaben der FDA gibt es jedoch keine zuverlässigen wissenschaftlichen Beweise für die Wirkung oder Unbedenklichkeit der Leuchter. Es handelt sich bei den Teelichtern um ein medizinisches Gerät. Laut dem Magazin sollte jeder, der Verstöße im Zusammenwirken mit Ohrkerzen erkennt, seinen Hausarzt aufsuchen.

Mehr zum Thema