Ohrenkerzen gegen Ohrenschmalz

Ohrkerzen gegen Ohrenschmalz

Entscheidung des Landgerichts Frankfurt am Main im Zusammenhang mit Verstößen gegen das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb. Ohrkerzen - wirksame Ohrreinigung oder esoterischen Schwindel? Der Sage nach werden Ohrkerzen von Indianern üblicherweise verwendet, um die Ohrmuscheln zu reinigen, aber auch zur Erholung und gegen lästige Geräusche in den Ohrmuscheln. Die Ohrreinigung sollte auch bei Erkältung, Schlafstörungen und Überaktivität hilfreich sein. Aber was können die Kronleuchter wirklich bewirken?

In esoterischen Kreisen wird die Entwicklung der Ohrkerzen zur schonenden Ohrreinigung oft den Hopi-Indianern angelastet.

Diese sollen als Ohrreiniger dienen und auch bei Feierlichkeiten eingesetzt werden. Das wirkliche indianische Volk ist sehr wütend über den Namensmissbrauch, denn die Hopis haben nicht wirklich etwas mit den Teelichtern zu tun. Wahrscheinlich hat das Unternehmen lediglich eine Story gewirkt, die zum Wirkungsspektrum der alternativen schamanistischen Heilmethode paßt, denn es gibt keine wissenschaftlichen Belege dafür, daß in Nord- und Mittelamerika diese Teelichter in der Zukunft eingesetzt wurden.

Seit Anfang der 90er Jahre sind Keramikkerzen in Deutschland erhältlich und zu einem populären Wellness-Produkt geworden. Woraus werden Ohrkerzen hergestellt? Sie sind zwischen 20 und 30 cm lang und haben eine hohle Innenseite. Bei den Modellen mit integriertem Schutzfilter wird verhindert, dass beim Putzen der Ohrmuscheln verbranntes Cerumen zurück in das Gehör fließt, da dies den Ohrkanal beschädigen kann.

Lediglich die Verwendung von Sicherheitsfiltern und Aluminiumfolie ist empfehlenswert. Es werden nur naturbelassene Rohmaterialien für Ohrkerzen verarbeitet, darunter Bienenwachs, Honig-Extrakt, gemahlene und pulverförmige Arzneipflanzen, essentielle öle, Baumwollgewebe und natürliches Gazegewebe. Was ist mit Ohrkerzen? Für die Therapie muss ein Gehör freigelegt werden, daher ist es am besten, eine angenehme seitliche Position einzunehmen. In diesem Fall ist es empfehlenswert, eine komfortable seitliche Position einzulegen. Um die Ohren zu reinigen, wird die Keramik nun mit einer leichten Drehung in den Ohrkanal eingesetzt.

Sie muss vorsichtig eingesetzt werden, da sonst Verletzungsgefahr besteht und das vorhandene Ohrenschmalz noch weiter in den Ohrkanal gedrückt wird. Sowie die Leuchte vertikal und fest steht, kann sie aufleuchten. Am Ende der Keramikkerze entwickelt sich ein negativer Druck, der dazu beiträgt, das Ohrenschmalz aus dem Ohrkanal zu ziehen. Die Ohrreinigung wird auch als Schornsteineffekt oder Schornsteineffekt beschrieben.

Ein sanftes Knacken der Ohrkerzen und der Geruch der essentiellen öle haben einen weiteren Erholungswert. Nach der Anwendung werden die Keramikkerzen ganz unkompliziert wieder ausgelesen. Funktionieren Ohrkerzen wirklich? Die Prinzipien der Keramik- und Ohrenreinigung sind überzeugend. Die daraus resultierende negative Belastung ist nicht ausreichend, um das gesamte Ohrenschmalz aus dem Ohrkanal zu entfernen.

Dennoch hat die Verwendung der Keramikkerze einen positiven Effekt, da das Ohrenschmalz in jedem Falle gelöst wird, was die spätere komplette Entnahme erleichtert. Von der Verwendung von Ohrkerzen wird von vielen Ärzten abgeraten, da sie bei unsachgemäßem Gebrauch zu Verätzungen führen können. Aber wenn Sie die Teelichter paarweise verwenden, minimieren Sie das Gefahr. Allerdings sollte keine Therapie für Trommelfellschäden, Pilzkrankheiten im Gehör, entzündliche Zustände oder akute Beschwerden durchgeführt werden.

In jedem Falle sind Ohrkerzen eine schonende Therapiemethode, die sich analog zur Akkupunktur zur Stimulation von Reflexpunkten und Reflexzonen eignet. Bei guter Applikation gibt es keinen Grund, warum Ohrkerzen nicht regelmässig in Ihr persönliches Wellness-Programm integriert werden sollten. Ohrkerzen - ja oder nein? Nichts spricht dagegen, die Teelichter zu benutzen, wenn Sie Ihr allgemeines Wohlergehen steigern und sich entspannen wollen.

Zur Reinigung und Entfernung von Ohrenschmalz sind die Teelichter jedoch nur bedingt verwendbar, da sie das Gehör bei Bedarf so aufbereiten, dass andere Reinigungsarbeiten vorgenommen werden können.

Mehr zum Thema