Ohrenreiniger Anwendung

Anwendung des Ohrreinigers

Bei der Verwendung von Sprays und Lösungen ist wie folgt vorzugehen:. Eine erste Möglichkeit der Reinigung sind die Metallschlaufen-Ohrreiniger. Der einfachste Weg, Ihre Ohren zu reinigen. Der effektivste und sicherste Ohrreiniger ist mit einer Metallschlaufe versehen. Der Ohrreiniger ist ein Spezialinstrument aus rostfreiem Stahl, mit dem sich das Ohrwachs verhältnismäßig leicht aus dem Ohrkanal herausnehmen läßt.

Es gibt Ohrreiniger in unterschiedlichen Ausführungen. Die beliebteste ist die Schleifenform, mit der das Ohrwachs ohne großes Risiko einer Verletzung aus dem Gehör entfernt werden kann.

Der Loop wirkt wie eine Form des Lasso, an dem das Ohrenschmalz haftet. Es gibt aber auch solche Ohrreiniger, die löffelförmig sind. Allerdings ist hier das Risiko einer Verletzung höher, weshalb wir Ohrreiniger mit Schleifenform empfehlen. Welche weiteren Aspekte Sie bei der Auswahl und Verwendung eines Ohrreinigers berücksichtigen sollten, wird im nachfolgenden Beitrag erläutert.

So verwenden Sie einen Ohrreiniger? Vor der Verwendung des Ohrreinigers sollten Sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Es ist zu berücksichtigen, dass der Ohrreiniger immer von einer zweiten Personen operiert werden sollte, die bestenfalls mit der anatomischen Situation des Menschen Ohr vertraut ist und eine stabile Handfläche hat. Darüber hinaus sollten gute Beleuchtungsbedingungen geschaffen werden, damit die Behandelnden das Zeugnis gut sehen können.

Idealerweise verwendet er einen Scheinwerfer oder strahlt eine Leuchte unmittelbar in den Ohrkanal. Sobald diese Personen identifiziert wurden, sollte das Gerät gereinigt und desinfiziert werden. Dadurch wird verhindert, dass mehr Keime in den Ohrkanal eindringen und eine Entzündung im Ohr verhindert. Das Wachs wird dann entweder mit Ohrspray oder Tropfen behandelt und aufweicht.

So ist es viel leichter, das Cerumen später zu beseitigen. Jetzt wird mit der eigentlichen Entnahme des Cerumen begonnen. Sie stecken den Ohrreiniger immer wieder in das Gehör und kratzen das überschüssige Ohrwachs sorgfältig heraus. Dazwischen sollte der Ohrreiniger immer wieder mit dem mitgelieferten Wasser und dem Handtuch gereinigt werden.

Achten Sie bei der Verwendung des Ohrreinigers darauf, dass die Innenseite des Ohrs nicht beschädigt wird. Übrigens ist dies auch der Anlass, warum die Ohrreinigung von einer zweiten Personen durchgeführt werden sollte, die über Kenntnisse der menschlichen Körperbauweise verfügt. Ohrreiniger müssen nicht unbedingt aus Blech sein - auch für die Ohrreinigung ist es ein sehr gutes Mittel.

Ohrreiniger mit Schleifenform haben zwei große Vorteile: Einerseits können mit ihnen ohne größere Schwierigkeiten Cerumen aus dem Gehör entfernt werden, andererseits ist das Verletzungsrisiko extrem niedrig, da das Gerät am Vorderende gerundet ist. Bei einigen Modellen gibt es auch eine gerippte Schleife, an der das Ohrwachs noch besser haftet.

Dennoch sollten schlaufenförmige Ohrreiniger nur von Menschen mit einer ruhigen Handfläche eingenommen werden. Schlussfolgerung: Ohrreiniger wirken! Bei einem Ohrreiniger und einer zweiten Begleitperson steht dem Entfernen des Cerumenwachses nichts mehr im Weg. In jedem Falle empfiehlt sich ein Gerät mit einer Schleife am Ende.

Mehr zum Thema