Osteopathie für Kleinkinder

Die Osteopathie für Kleinkinder

Nahezu alle Kinder sind zunächst reserviert, wenn es um Osteopathie geht. . Die Osteopathie für Säuglinge, Kleinkinder und Schwangerlinge Seit Jahren ist der Fokus unserer Osteopathiepraxis die Therapie von Säuglingen, Kleinkindern und Kinder sowie von Müttern während, vor und nach der Geburt. Wir haben auch einige für Sie relevante Fragestellungen und Anworten zu diesem Thema zusammengestellt: Wann kann die Osteopathie Ihrem Säugling oder Kleinkind nützen? Im Grunde kann man sagen, dass Säuglinge und Kleinkinder sehr gut auf Osteopathie reagieren.

Ganz praktisch kann die Osteopathie bei folgendem Leiden von großem Vorteil sein: Babys mit Magenkrämpfen, Rastlosigkeit, Schluckbeschwerden, regelmäßiges Brechreizen, Stillprobleme, Schlafprobleme, Torticollis, wiederkehrende Mittelohrinfektionen, Geburtstraumata, Schädeldeformitäten, Colics; Küsse Kinder mit einer Asymmetrie, schreiende Kinder. Schwangersein ist eine Verbindung zwischen Mama und Baby. Um so mehr ist es für die Mütter wichtig, eine besonders stressarme Geburt zu erleben.

Der Osteopath kann mit leichten Handbewegungen Rippenverstopfungen auflösen, was eine intensivere Beatmung erlaubt. Zugleich hilft eine Therapie dem mentalen Balance. Wie wirkt sich die Osteopathie unmittelbar auf den Geburtsverlauf aus? Durch die Geburtsposition und den Geburtsverlauf können bei Müttern und Kindern geringfügige Änderungen im Muskel- oder Nervenapparat auftreten, die die Vitalfunktionen und das Wohlbefinden beeinflussen können.

Exakte Osteopathieuntersuchungen bewerten spezifisch die funktionellen Probleme. Wonach schaut eine Therapie für ein Kind aus? Grundsätzlich erfolgt die Therapie des Babys nach dem grundsätzlichen ostpharmazeutischen Verfahren, aber alles ist viel schonender und oft verspielter. Darüber hinaus kann ein routinierter pädiatrischer Osteopath das Kind in unterschiedlichen Körperhaltungen therapieren, z.B. beim Trinken, während des Stillen, etc.

Verletzt eine Therapie mein Säugling oder mein Enkelkind? Nein, Osteopathie ist im Grunde genommen eine schmerzlose Therapie. Ein mögliches Reaktionsmuster auf die Therapie könnte eine unruhige Situation im Kindesalter sein.

Die Osteopathie Bad Homburg für Säuglinge und Kleinkinder

Pädiatrische Osteopathie ist ein Fachgebiet der Osteopathie. Für eine angemessene Behandlung von Säuglingen und Kindern ist es notwendig, die neuronale, seelische und seelische Erschließung sowie die besondere Krankheitsbilder im Säuglings- und Kleinkindalter zu durchschauen. Während des Geburtsvorganges (Frühgeburt, Zangengeburt, Saugen mit Glockengeburt, Kaiserschnitt) ist das sensible Kind hohem Druck und Zugspannungen unterworfen.

Durch die daraus resultierenden Spannungen und Deformationen an Kopf und Körper des Säuglings sollte der Osteopath so frühzeitig wie möglich mit schonenden Eingriffen behandeln, um mögliche Entwicklungsprobleme zu vermeiden. Der ausgebildete Kinderosteopath ist in der glücklichen Situation, die speziellen psychologischen, baulichen und seelischen Entwicklungsvorgänge des Kleinkindes zu begreifen und mit sehr schonenden Behandlungsmethoden zu beeinflussen.

Es soll dem Kleinkind helfen, sich wohler zu fühlen und seine Lebensbedingungen zu verbessern. Osteopathie für Kleinkinder und Kleinkinder ist eine sensible und wohltuende Therapie, die die Naturheilverfahren im Kinderkörper fördern und regenerieren kann. In der ersten Therapie wird eine Diagnose gestellt, bei der neben der sorgfältigen physischen Prüfung auch die anamnestische Beurteilung der Familiensituation eine wichtige Funktion hat.

Abhängig von der Diagnose erfolgen weitere Therapien, die immer davon ausgehen, dass das Kleinkind als Einzelperson angesehen wird und die Therapien immer die Anregungen berücksichtigen, die das Kleinkind während der Therapiesitzung ausstrahlt. Zielsetzung der Behandlungsmethode ist es, das Spannungsverhältnis wiederherzustellen, die ursprüngliche Mobilität der Bauwerke wiederherzustellen und die selbstheilenden Kräfte des Organismus zu stärken oder zu erregen.

Darüber hinaus gibt es weitere Schulungen wie die "biodynamische und kieferorthopädische" Kinderbehandlung im Rahmen unseres Behandlungskonzeptes. Vergessen Sie daher nicht, bei Ihrem ersten Aufenthalt die gelben Prüfungsunterlagen zu lesen. Nimm dir Zeit für den ersten Arzttermin (ca. 1 Stunde) und vergiss nicht, für alle Anwendungen eine einzige Kompresse zu verwenden.

Für Neugeborene, Säuglinge, Kleinkinder oder Kleinkinder, die mit der Trinkflasche ernährt werden, stellen Sie sich am besten eine Melkflasche oder einen Sauger vor. Darüber hinaus gibt es in der praktischen Anwendung Spielzeuge für Ihr Haus. Wir haben genügend Raum vor unserer Arztpraxis für Buggys oder Buggys. Verbandes der Osteopathinnen und Osteopathen Deutschland e. Aus rechtlicher Sicht weisen wir auf die Darstellung der Anwendungsbereiche für Säuglinge, Kleinkinder und Kleinkinder auf der Website des Verbandes hin: http://www.osteopathie. de (PDF).

Weitere Anwendungsbereiche für die Osteopathie sind nützlich.

Mehr zum Thema