Osteopathie Wirkung nach Behandlung

Wirkung der Osteopathie nach der Behandlung

Allerdings sollten sich Ihre Symptome nach vier Behandlungen spürbar verbessert haben. So kann eine effektive Behandlung unmöglich werden. Die Osteopathen behandeln den Menschen als Ganzes.

Vor der Behandlung

Die Behandlung hat die Organisierung Ihres Organismus gestört. Sie wirkt sich auf die Statik des ganzen Organismus und damit auf die Funktionsweise aller Körperorgane bis auf die Zellebene aus. Das hat auch zur Konsequenz, dass es zu unterschiedlichsten Reflexionen in Ihrem Organismus kommen kann, die jedoch Teil des initiierten Heilungsverlaufs sind.

Gib deinem Leib die nötige Stille und Stille, um den Übergang zu schaffen. Aufgrund der Freisetzung von "Stoffwechselabfällen" auf Zellebene, die sich über Jahre angesammelt haben können, kann es in den Behandlungsbereichen zu einer Form von Muskelschmerzen kommen, die etwa 2-3 Tage dauert. Beobachte deinen eigenen Organismus und erzähle mir von diesen Anomalien bei der nÃ??chsten Behandlung.

Die Reorganisation des Körpers benötigt einige Zeit. Aber du kannst deinem Organismus bei der schnelleren Regeneration behilflich sein. Wie kannst du etwas für deinen eigenen Kadaver tun? Nach der Behandlung viel zu sich nehmen! Dies erleichtert die Entgiftung des Körpers und die durch die eingeschränkte Bewegung des Stoffwechsels anfallenden Stoffwechselschlacken können aus dem Organismus ausgewaschen werden!

Denken Sie daran, dass Sie zu etwa 80% aus Trinkwasser besteht und deshalb ist das Thema Trinkwasser ein äußerst bedeutender Bestandteil Ihres Körpers. Falls die zu behandelnde Stelle übermäßig gereizt ist, platzieren Sie am besten eine Wärmeflasche auf der Stelle oder schwimmen Sie in heiss! Dabei wird der Hyperazidität des Stoffwechsels von innen entgegengewirkt und dem Organismus geholfen, die umliegende Flüssigkeit (sogenannte Matrix) der Zellen mit allem zu befriedigen, was die Zellen brauchen.

Gelegentlich kommt es vor, dass der Organismus an einer nicht behandelten Körperstelle zu leiden beginnt. Möglicherweise waren die Schwierigkeiten, mit denen du in der praktischen Anwendung zu mir kamst, schmerzhafte Ausgleiche für eine ganz andere Erkrankung in deinem Organismus. Indem du deinen eigenen Organismus und die Änderungen genau beobachtest, kannst du helfen, das kausale Phänomen rascher anzugehen.

Dies bedeutet, dass der Organismus nicht unmittelbar nach der Behandlung im vollen Gleichgewichtszustand sein kann. Über die unterschiedlichen Nerven-, Faszien-, Struktur-, Hormon- und Gefäßverbindungen sind die unterschiedlichen Organ-, Haut-, Muskel- und Knochenbereiche mit den jeweiligen WirbelsÃ??ulensegmenten verflochten und beeinflussen sich somit gegenseitig. Fest steht nur eines: In den meisten FÃ?llen dauert es einige Zeit.

Bei der Minimierung dieser Zeit möchte ich dir aufzeigen.

Mehr zum Thema