Pfefferminze ätherisches öl Wirkung

Wirkung von ätherischem Pfefferminzöl

Im Alltag umgibt uns ständig der Duft von Pfefferminze. Pfefferminz enthält viel ätherisches Öl. Dadurch werden ätherische Öle freigesetzt. Pfefferminzblätter dienen als pflanzliches Heilmittel. Pfefferminzöl kann eine kühlende, schmerzlindernde Wirkung haben.

Pfefferminz - ätherisches Öl

Vermutlich kennen wir alle den Geruch von Pfefferminze, sei es von Zahnpflege, Kaugummi, Mundwäsche oder von wo auch immer. Die Düfte der Pfefferminze umgeben uns im täglichen Leben ständig. Diese Geschmacksrichtung stammt von überwiegend, der lockigen Pfefferminze, die die einzigste Pfefferminze ist, die kein Speisepulver enthält. Die Pfefferminze, das bedeutendste Öl in der Aroma-Therapie, ätherische, stammt aus einer Mischung aus verschiedenen Arten von Pfefferminze, die in England hergestellt wurde.

Der Minzï¿?l erzeugt deutliche Reflexe und erfrischt, er hilft uns zu mehr Verstand, erhöht die Aufmerksamkeit, er fördert Gedächtnis, er löst Krämpfe und stärkt die Verteidigung, er ist antimikrobiell, er verdaulich, inhibiert Entzündungen, er putzt und entlastet. Er fördert die Blutzirkulation, er antreibt den Schweiï und hat eine entgiftigende Wirkung.

Der Minzï¿?l ist eine Hilfe bei Kopfweh, dann kann es z.B. hilfreich sein, wenn man einige Drops von Minzï¿?l auf die Schläfen schreibt, wenn man merkt, dass ein Kopfschmerzanfall auftritt. Minzöl hat einen Geruch, der so gar nichts mit Erotismus zu tun hat, für Sinnesstunden sollte man die Mint deshalb nicht ausprobieren.

Pfefferminz enthält viel Öl von ätherisches Unter ätherische Pfefferminzöl enthält bis zu 60 % Menthol, das den typischen Geschmack wiedergibt. Pfefferminz sollte nicht bei kleinen Kindern verwendet werden. Pfefferminz sollte nicht bei Heu-Fieber verwendet werden. Während einer homöopathischen Therapie sollte man Minzöl nicht gleichfalls einnehmen. Pfefferminz ist antifungiell, antimikrobiell, entzündungshemmend, antiparasitär und antiviral.

Engländer benutzen es bereits, um das Trinkwasser auf ihren längeren Reisen langlebiger zu machen: Sie fügten Pfefferminzöl hinzu. Die enthaltenen Menthole haben neben hautkühlende und durchblutungsfördernde Wirkung, sie werden daher in unterschiedlichen Körperpflegemitteln eingesetzt. Pfefferminzöl ist konzentrationsfördernd, stimulierend, erhöht die Zuwendung, wirkt bei Herpes, erhöht die Dichte, entspannt für unser Verdauungstrakt, wirkt gegen Übelkeit, gegen Entzündungen, bei Kopfweh, bei Arthritis, bei Pilzkrankheiten (Candida), bei Rheuma.

Außerdem wirkt es bei Zerrungen und Mückenbissen.

Mehr zum Thema