Physio Manuelle Therapie

Manuelle Physiotherapie (Physio Manual Therapy)

Manual Therapy (MT) - Krankengymnastik & Manuelle Therapie Die Manuelle Therapie steht heute für eine gezielte krankengymnastische Abklärung und Therapie des Bewegungsapparats. Die Art und Weise, wie und was die Manuelle Gesundheitsmedizin leisten kann: Die Manuelle Therapie wird bei der Erforschung und Therapie von regenerativen Funktionseinschränkungen des Bewegungsapparats eingesetzt. Ziel ist die Mobilisierung von weniger mobilen Gelenksystemen wie Wirbelsäulen, Muskulatur und Nervensystem, die eine umfangreiche Diagnose der Gelenkfunktionen und der umgebenden Weichgewebe erfordern.

Anschließend wird eine gezielte Therapie mit verschiedenen Griffen und Prozeduren (z.B. Weichgewebetechniken, Mobilitätsverbesserungen und Stabilisierungstherapien) durchlaufen. Eine sinnvolle Behandlungsstruktur beinhaltet auch (je nach Indikation) den Gebrauch der Physiotherapie (Wärme, Kälte), aktives Training mit und ohne Geräte zur Mobilisation, Stabilisation oder Leistungsverbesserung sowie Ratschläge und Anweisungen, um die Erreichung der Behandlungsziele wie Schmerzreduktion und funktionelle Verbesserungen nachhaltig sicherzustellen.

Manuelle Therapie wird bei der Diagnose von Bewegungseinschränkungen oder Beeinträchtigungen der natÃ?rlichen Motorik eingesetzt. Doch auch Brustschmerzen (mit einem gesunden Herzen), Kopfweh oder Rückenschmerzen nach längerem Stillstand oder Hinsetzen sind typische Erkrankungen, die durch eine manuelle Therapie therapiert werden können. Der Grund für Gelenkprobleme ist oft ein Ungleichgewicht zwischen Elastizität und Anspannung.

Die manuelle Therapie hat zum Zweck, dieses Ungleichgewicht zu korrigieren und die physische Interaktion zwischen Gelenkten, Muskel und neuronalen Einrichtungen zu wiederherstellen. Bei der Lockerung von blockierten Gelenksystemen, der Streckung von verkürzten Muskulaturgruppen und der Stärkung von zu schwächeren Körpermuskeln werden die physiologischen Bewegungsabläufe wiederhergestellt, was zu einer erheblichen Schmerzlinderung und sogar zu Schmerzfreiheit führt.

Wir bieten Ihnen mit der Manualtherapie eine zielgerichtete, gelenkschonende Behandlungsmethode ohne Schmerzen, die neben der physiotherapeutischen Therapie auch bei umkehrbaren Funktionserkrankungen der Kiefergelenke eingesetzt wird. Bei den folgenden Erkrankungen kann die Manuelle Gesundheitsmedizin eingesetzt werden: Die Manuelle Therapie ist eine zusätzliche Qualifikation, die 2-3 Jahre nach Abschluss der physiotherapeutischen Ausbildung dauert.

Physiotherapie und Manuelle Therapie

Grundvoraussetzung für eine gelungene physiotherapeutische Therapie ist die problemlose Beurteilung durch unsere Krankengymnasten. Das Untersuchungsergebnis bildet die Ausgangsbasis für Ihre persönlichen Behandlungsziele. Danach wird der geplante und abgestufte Gebrauch von passiven Massnahmen (Massagen, Dehnungsübungen, körperliche Massnahmen, Elektrotherapie) und aktiven körperlichen Massnahmen ausgewählt. Bei der Manuellen Therapie handelt es sich um funktionelle Störungen des Bewegungsapparates, die sich in Gestalt von Schmerz, eingeschränkter oder übermäßiger Beweglichkeit eines oder mehrerer Gelenk teile ausdrücken.

Dabei wird die Funktionsweise des erkrankten Gelenkes und seiner Struktur (Muskeln, Nervosität, Sehnen, etc.) ausschliesslich durch die geschulten Händen unserer Therapie. Rotierende Muskeltätigkeiten stabilisieren Verbindungen und Muskulatur und korrigieren Gelenkachsen. Durch gezielte Bewegung, manuelle Versorgung der Wirbelsäulen- und Nervenbeweglichkeit, Bandscheibenvorfälle oder Bandscheibenvorfälle werden gelindert.

Tiefgaragenplätze und offene Parkmöglichkeiten, vom Berlinschen Kreisel, Zufahrt unmittelbar vor der Shell-Tankstelle, von der Europastrecke B19/B8 unmittelbar nach der Shell-Tankstelle.

Mehr zum Thema