Physiokinesiologie

Psychokinesiologie

physiokinesiologische Forschung Mit Hilfe der psychokinesiologischen Forschung können Sie die Herausforderungen des Alltags aufgreifen. Sie ist ein fantastisches Instrument zur Lösung individueller Konflikte und psychischer Störungen. Problemstellungen in den Bereichen Lebensführung, Familien, Partnerschaft, unausgewogen Gefühlszustände wie: Furcht, Betroffenheit, Selbstwert, Energielosigkeit, ¤nde, Allergien, Dermatologie, Schlafstörungen, Konzentrationen u. usf, uvm. Dabei ist die psychokinesiologische Beratung eine Hilfe für jeder Mensch mit der Grundbedürfnis nach Wohlergehen und Gleichgewicht, eine holistische Methodik, bei der sich die menschliche Körperpsyche im Zentrum befindet.

Sie kombiniert das Wissen der heutigen westlich orientierten Mediziner mit dem Wissen der traditionell chin. Sie ist eine holistische, komplementäre Methodik. Dabei werden in einem kinästhetischen Treffen leistungsfähige Therapieschritte des Muskeltests als Hinweisschild für eingesetzt, was die kinesiologische Untersuchung einmalig und zielsicher macht: Der Behandler erhält macht über den derzeitigen Stand des vegetativen Neuronalsystems aus und kann den Körper als Messgerät nutzen - dabei sind Menschen sogar das genauste Messgerät, das für uns zu über Dabei werden in einem kinästhetischen Treffen leistungsfähige Therapieschritte des Muskeltests als Hinweisschild mit dem Ziel, die Muskulatur zu optimieren.

Die kinesiologische Behandlung zielt darauf ab, das körperliche, energetisch-emotionale und geistige Gleichgewicht des eigenen nervösen Systems zu wiederherstellen. Sie hilft Menschen, sich selbst zu helfen, dabei steht immer der Mensch als Ganzes, bestehend aus Körper, Psyche und Spiritus im Mittelpunkt. In der psychokinetischen Psychologie können Sie sich über Ängste, Depressionen, Allergie und schwächenden aufklären. Glaubessätzen

In den USA hat der Mediziner Dr. Dietrich Klinghardt zu Beginn der 80 Jahre eine holistische Methodik durchgesetzt. Anwendungsgebiete: âKlopf Dich frei", eine Meridian-Tap-Technik, die sehr gut zur Lösung von Angst, Ãngsten, Phobien, Schmerz, Allergie, Lebensmittelunverträglichkeiten für den Einsatz bei der Bekämpfung von Depressionen verwendet werden kann. Das Meridiant erschneiden ist eine einfach zu erlernende und anwendbar.

Physio-kinesiologie

Dr. Goodheart hat beobachtet und untersucht, dass sich physikalische und psychologische Prozesse beim Menschen auch im funktionellen Zustand seiner Muskulatur widerspiegeln. Aus den Testergebnissen ("verriegelt" oder "entriegelt") können Aussagen über mögliche Stillstände im Organismus oder Energieblockaden, die durch verschiedenste Einflussfaktoren hervorgerufen werden können, gemacht werden. Dabei kombinierte er seine Erkenntnisse nicht nur mit seinem Vorwissen aus der Chiropraxis und der Neurochirurgie, sondern auch mit dem Energiekonzept der Volksmedizin und ihrer ganzheitlichen Sichtweise des Körpers als Ganzes und nicht zersplittert als Gesamtheit seiner Teile.

Goethart hat erkannt, dass Energiemeridiane (Akupunkturkanäle) nicht nur mit dem Organ oder Organsystem, sondern auch mit spezifischen Muskelgruppen verbunden sind. Mit dem Feedback-System der Muskeltests ist es den Kineseologen gelungen, den Organismus auf einfachste und direkte Weise funktional zu durchleuchten. In der Kinesiologie wird der Mensch also in Bezug auf alle Facetten seines Seins, d.h. strukturelle, biochemische, physikalische und psychologische (emotionale, mentale) Bestandteile seiner Gesundheit, gesamtheitlich gesehen, um einen möglichst großen und dauerhaften Wertbeitrag zu erzielen.

Sie steht nicht unter dem Eindruck einer besonderen Weltanschauung, sondern ist offen für alle Ressourcen, aus denen heraus Unterstützung für das menschliche Wohlbefinden wachsen kann. Zu den Hauptvorteilen der Kinese gehört, dass sie es dem Organismus ermöglicht, sofort zu kommunizieren, was zur Lösung eines speziellen Konflikts oder zur Verwirklichung eines besonderen Zieles unternommen werden kann.

Dadurch wird sichergestellt, dass nur die geeigneten und von der Stelle anerkannten Massnahmen getroffen werden.

Mehr zum Thema