Physiotherapieschule Konstanz

Konstanzer Schule für Physiotherapie

Willkommen, im Rückenzentrum Konstanz bieten wir Ihnen schnelle und professionelle Hilfe. Physiotherapieverfahren und Osteopathieverfahren. Allgemeine und berufliche Bildung Unseren Studierenden bieten wir die Gelegenheit, ihr Studienprogramm an unserer Kooperations-Universität im zweiten Jahr mit dem "Bachelor of Physiotherapy" zu starten. Für Sie heißt das, dass Sie nach 3 Jahren die weltweit gültige und respektierte Bezeichnung "Physiotherapeut" tragen und nach weiteren 4 Jahren Teilzeitstudium noch den Hochschulabschluss "Bachelor of Science" haben werden.

Sie und natürlich auch wir sorgen mit dieser Ausbildung dafür, dass Sie nicht nur über einen Hochschulabschluss, sondern auch über sehr gute Praxiskenntnisse verfügen, die es Ihnen ermöglichen, zum Wohle Ihrer Patientinnen und Patientinnen zu wirtschaften und zu recherchieren. Bereits im zweiten und dritten Lehrjahr beginnen Sie Ihr Training während der Ausbildung, nach dem Staatssexamen setzen Sie Ihr Training für weitere zwei Jahre im Beruf fort.

Är Manuelle Thérapieie

Durch die Befunde, eine begrenzte Laufrichtung und die Gelenkform wird die Wahl der jeweils vom Krankengymnasten angewandten Mobilisierungstechniken mitbestimmt. Bei der von einem Arzt verordneten Bobath-Therapie dürfen nur zertifizierte Krankengymnasten eingesetzt werden. Die PNF-Therapie stimuliert und reaktiviert diese Empfänger in Gelenke, Muskulatur und Sehne durch zielgerichtete Anregung.

Das PNF unterstützt so die Interaktion zwischen Empfängern, Brüdern und Brüdern ("neuromuskulär"). Die PNF kann Menschen mit Muskel-Skelett-Erkrankungen dabei unterstützen, ihre eigene Körpersicherheit und Unabhängigkeit zu erhöhen und den Schmerz zu mildern. Die Therapie nach PNF wird vor allem bei durch: Bewegungseinschränkungen bedingten Erkrankungen eingesetzt: Eine PNF-Therapie darf nur von besonders ausgebildeten Krankengymnasten durchlaufen werden.

Namensgeber dieser Therapieform ist der englische Orthopäde James Cyriax. Es kombiniert Methoden der Handtherapie von Gelenke und Wirbelsäulen mit einer Spezialbehandlung von Bandapparaten, Muskelgruppen und Bänder. Das Cyriax-Verfahren ist eine der umfangreichsten Behandlungen von Gelenk- und Weichgewebe. Vorraussetzung für die Umsetzung der Cyriax-Therapie ist eine umfangreiche ärztliche Abklärung mit klaren funktionellen und taktilen Befunden.

Diese Therapieform wird zur Dehnung von Bändern im Fuß- und Kniestück sowie bei Schulterbeschwerden oder Tennisarm eingesetzt. Die craniosacrale Behandlung ist eine sanfte und handwerkliche Behandlung, die für Patientinnen und Patienten jeden Lebensalters durchgeführt wird. Auf diese Weise werden nicht nur Kopf- und Rückenbeschwerden gelindert, sondern auch Stress und Erschöpfungszustände gelindert.

Das grundlegende Anliegen der Craniosacraltherapie ist es, den natürlichen Fluss der Hirnflüssigkeit wiederherzustellen. In Anlehnung an die Diagnostik CMD ist die Behandlung des Kiefergelenks ähnlich der Handtherapie, ist aber besonders für das Kiefergelenk konzipiert. Während der Kiefergelenkbehandlung oder der CMD-Behandlung in der Krankengymnastik werden Muskelverspannungen abgebaut und Gelenkversagen oder -fehlfunktionen behandelt, so dass sowohl Schmerz als auch andere Effekte der CMD aufgefangen werden können.

Die Behandlungsmethode nach McKenzie ist stark mit dem Maitland-Konzept verknüpft. Dies ist die Diagnose und die Behandlungsmethode für bandscheibenbedingte Beschwerden und wird daher nach McKenzie auch als Wirbelsäulenbehandlung bezeichne. Mit dem Tanzberger Konzept werden sowohl für Damen, Herren und Kleinkinder zur Vorbeugung und Heilung von Beckenboden- und Kontinenzerkrankungen eingesetzt. Durch einen dosierten Druck auf die Gelenke werden diese unmittelbar gelindert; die Beschwerden verschwinden fast von selbst.

In den jeweiligen Muskelgruppen ist ein Hyperonus zu beobachten. Neuro-muskuläre und Bindegewebsreaktionen werden durch einen schrittweisen deutlichen visuellen Druckerhöhung an der Muskel-Sehnen-Knochen-Verbindung ausgelöscht. Die Tonalität der korrespondierenden Muskulatur nimmt von selbst und sehr klar ab. Die Myoreflexbehandlung befasst sich mit der sofortigen Beseitigung der übermäßigen Basisspannung im Muskel-Muskelsystem und damit mit der Linderung von Gelenke und Gewebe.

Die Stimulierung der Veränderung führt den Körper zu geeigneten Regelungen und zur Wiedereinsetzung einer funktionierenden, beschwerdefreien Bewegungsanatomie des Bewegungsapparates. Mit dieser nach Klein-Vogelbach benannten Lehrmethode werden Schmerz- und funktionelle Einschränkungen der Bewegung im ganzen Muskel-Skelett-System behandelt.

Mehr zum Thema