Pinda Sveda Ayurveda

Ayurveda Pinda Sveda

Sveda Pinda - Die Massage mit ayurvedischen Kräuterstempeln Anklopfen, umkreisen, streicheln - die schönen Taschen haben buchstäblich alles: Kostbare Pflanzen, Kerne und Würze dieser besonderen Ayurvedischen Massagetherapie in Kombination mit warmem Öl und Intensivmassagen sind nicht nur Wohlbefinden, sondern garantieren äußerst beste Gesundheitsergebnisse. Die Pinda Sveda ist eine der Schweißbehandlungen im Ayurveda.

Ein Gemisch aus Gewürzen, Kernen oder Cerealien wird gebraten und in ein Baumwolltuch gewickelt, um duftende Beutel, die "Pinda" oder "Boli" (einzigartiger "Bolus"), zu binden. Diese werden dann in einem geeigneten öl schonend erwärmt und sind dann bereit für die Nachbehandlung. Außerdem erhöht die Hitze der Kräuterpackungen die Blutzirkulation während der Massagen und stimuliert den Stoffwechsel und den Lymphfluß.

Weil unsere Außenhaut in der Lage ist, Stoffe von aussen zu absorbieren, werden die Bestandteile der Säcke durch Zapfen, Kreiseln und Streicheln an gewissen Stellen und Energiepfaden ins Innere des Gewebes eindringen. Anklopfen, umkreisen, streicheln - die schönen Taschen haben buchstäblich alles: Kostbare Pflanzen, Kerne und Würze dieser besonderen Massagetechnik des Ayurveda in Kombination mit warmem Öl und Intensivmassage sind nicht nur Wohlbefinden, sondern auch ein äußerst beeindruckendes Gesundheitsergebnis.

Chronischer Rückenschmerz, Neurologie, Gelenk- und Rheumabeschwerden, Immundefekt, Knochenbrüche und Psychosomatik gehören zu den Anwendungsgebieten von Pinda-Sveda. Pinda Sveda wird auch als Rasayana, d.h. zur Regenerierung und Regenerierung sowie in der Altersheilkunde verwendet. Bei Ayurveda werden immer mehrere Therapien nacheinander verschrieben, auch in Verbindung mit anderen manuell durchgeführten Therapieverfahren.

Was für ein Feind ist das? Der Grundaufbau (Prakriti) und der Störaufbau (Vikriti) werden in einer Ayurveda-Beratung festgelegt. Die Bestandteile der Säcke werden je nach Art der Konstitution (auch Bio-Energie oder Dosha genannt) und/oder nach der Güte der Beschwerden verschieden. Pinda Sveda wird prinzipiell zur Reduzierung von Vata und Kappa verwendet und ist bei erhöhtem Pitta-Zustand wie Brennen und Hautkrankheiten gegenanzeigend.

Die Basis für diese Bolis sind Bala Kashaya (ein Abkochen von Sida cordifolia) und Navara-Reis, oder je nach Dosha-Gerste oder Dinkelmehl. Die Shastika Pinda Sveda zeichnet sich vor allem durch stärkende und pflegende Wirkung aus. Jambira Pinda Sveda ist eine starke Schönheits- und Regenerationskur für die Augen. Pinda Sveda ist ein bedeutender Baustein der Behandlung, neben anderen Ayurveda-Anwendungen wie z. B. die Abhyanga ( "Ganzkörper-Öl-Massage"), die Marma-Massage (Massage von speziellen Energiepunkten), Shirodhara (Stirnguss) oder Udvarthana (Pulver- oder Pastenmassage).

Hitze, Kraft und Heilkräuter lassen ein unvergleichbares Wohlbefinden zurück, das lange anhält. Gesichtspflege mit Mini-Blättern Mit den viereckigen Stoffresten und der Schnur lassen sich auch kleine Buli ( "boli") (Durchmesser 2-3 cm), die mit gequetschten, frisch oder getrocknet ungetrockneten Rosenblättern befüllt sind, leicht anfertigen. Dann taucht man den Stein in ein im Bad erhitztes Öl und massiert das ganze Gesichts- und Ohrenbereich in kreisförmigen, anziehenden Bahnen.

Als Heilpraktiker seit 13 Jahren aktiv, führt das seit 2012 reine vegane Ayurveda Wellness- und Therapieangebot mit Yoga Video, Bad Meinberg. Zusätzlich zu ihrer Arbeit als Yoga- und Ayurveda-Therapeutin bildet sie sich zur Ernährungswissenschaftlerin aus und verbindet das Wissen aus diesen Gebieten mit dem der Naturheilkunde und der energetischen Gesundheit.

Heilpraktiker für psychotherapeutische Behandlungen, Ayurveda-Therapeut, ausgebildet in den Fächern Massagen und Krankengymnastik, Craniosacraltherapie, staatlich geprüfte Masseuse und medizin.

Mehr zum Thema