Pitta Ernährung Tabelle

Nährwerttabelle Pitta

Dieser Konstitutionstest ist eine kleine Hilfe, um die individuellen Eigenschaften Ihrer Doshas Vata-Pitta-Kapha besser zu verstehen. Feuerpitta, Wasser und etwas Wasser. Abhängig von Tageszeit, Jahreszeit, Wetter, Ernährung, Verhalten, Aktivitäten etc. können mehr Pitta oder mehr Vata dominieren.

Ajurveda - Lebenswissenschaften

Dabei spielen neben Massage, Wärmebehandlung und Bad eine besondere Bedeutung. Die Nahrung und die darin enthaltene Würze dient als natürliches Gegenmittel. Die Wahl der geeigneten Nahrung sollte viele Krankheiten mildern oder gar ganz beseitigen - sofern die Menschen entsprechend ihrer jeweiligen Verfassung ernähren. Diese erläutern die Zusammenhänge des Menschen mit seiner Ernährung und seiner Umgebung.

Jede Person hat die drei Dosen " Vata ", " Pitta " und " Kapha ", aber in verschiedenen Graden. In der folgenden Tabelle können Sie die Merkmale der Dosiergeräte nachlesen. Leiter / M. Keller / A. Hahn (2005): Ernährungsalternativen. Alles, was im ayurvedischen System vorhanden ist, umfasst die fünf Elemente Masse, Elementarwasser, Elementarteilchen des Feuers, Elementarteilchen der Atmosphäre und des Raumes - einschließlich der Nahrung.

Die Pitta-Art wird durch Brand und Spritzwasser festgelegt. Sie werden kaum Rohkost in der asiatischen Gastronomie vorfinden. In der Tabelle ist eine Übersicht über die geeigneten Nahrungsmittel - für jeden Typ von Konstitution - enthalten. Ginger, Cardamom, Zimt, Kreuzkümmel, Senfkörner, SenfkörnerNach kleinen Gewürzen, aber: Coriander, Cardamom, Cinnamon, Fenchel, Safran, Gelbwurz, Ginger, frische Gewürzkräuter, kleine salzige Würze wie z. B. Ginger, Schwarzpfeffer, Koriander, Gelbwurz, Nelke, Cardamom, Cinnamon, wenig gesalzen aus:

Leiter / M. Keller / A. Hahn (2005): Ernährungsalternativen. Im Ayurveda werden hauptsächlich Gemüsesorten, Früchte, Hülsenfrüchte, Cerealien und wenig Rindfleisch, Fische und Eiern verwendet. Die Inder betrachten Würze als göttliches Essen mit Heilkraft. Dementsprechend sollten auch in der asiatischen Gastronomie Kräuter wie z. B. Kardamon, Saffran, Kreuzkümmel, Kürbis, Cinnamon oder Coriander verwendet werden.

Gemäß der Ayurveda-Lehren ist nicht nur das, was man ißt, wichtig, sondern auch die Einnahme. Die Ayurvedische Ernährung ist hauptsächlich eine ovale, lakto-vegetarische Ernährung, kann aber auch geringe Anteile an Frischfleisch, Würstchen und Fischen haben. Auf lange Sicht kann diese Diät durchaus durchführbar sein.

Die Ernährung mit Ovo-Lacto-Vegetarier umfasst vegetarische Nahrungsmittel, Molkereiprodukte und Eier. Leiter / M. Keller / A. Hahn (2005): Ernährungsalternativen. H. K. Biesalski (2010): Nahrungsmedizin. Gemäß dem Lehrplan für Lebensmittelmedizin der DGE.

Mehr zum Thema