Prana Yoga

Pessache-Yoga

Das ist Prana Yoga, was ist das? Das ist Prana Yoga? Der Sri Sai Prana Yoga vereint das traditionelle Wissen und die Weisheit des Yoga mit dem heutigen Wissen des Pranischen Heilens. Bei den Asanas (Haltungen) handelt es sich meist um die aus dem Yoga bekannte, der Fokus ist auf die Atemtechnik und die Speicherung der Lebenskraft (Prana) gerichtet. Diese Asanas sind so miteinander verbunden, dass die Lebenskraft unmittelbar in gewisse empfindliche Gebiete einfließen kann.

Aber auch die meditative und tiefe Entspannung ist ein wesentlicher Teil des Prana Yoga. Wichtig für die Yogapraxis: Üben Sie wenigstens einmal pro Woche. 2. Gute Ergebnisse können bereits ab 1x pro Woche-Version erreicht werden. Es ist jedoch besser, am Beginn zweimal pro Woche zu trainieren und wenn Sie etwas trainieren, wenigstens dreimal pro Woche - wenn Sie es haben.

Hirnhaarschnitt

Diese Seite über Prana vervollständigt die Wissensseiten des Kundalini Yoga Portals. Näheres dazu in seinem Werk "Awakening the Kundalini Energy" und im Kundalini Yoga Portall. Die nachfolgenden Unterseiten informieren Sie über Prana als Lebenskraft und die Struktur des Kraftwerks. Sie erhalten außerdem viele Hinweise, wie Sie Ihr Prana-Niveau ausbalancieren und steigern können.

Im Kundalini Yoga ist ein spezieller Begriff Prana, die Lebenskraft. Weil Sie, bevor Sie echte Kundalini Erfahrungen machen, zuerst mit Prana arbeiten. Letztendlich zielen alle Kundalini Yoga und Hatha Yoga darauf ab, unser Prana zu vergrößern und zu verfeinern. Das Prana korrespondiert mit dem chinesischen und dem japanischen Chi und wird auch Od, Orgon oder pneumatisch genannt.

Das Prana ist die Lebenskraft, die sich in allem Lebenden und letztendlich auch im Lebenden wiederspiegelt. Die Prana ist der Gegensatz zwischen einer Rosette und einer Plastikrose: In einer Blüte befindet sich die Prana. Deshalb mögen viele Menschen Zimmerpflanzen: Sie verströmen ein stimmiges Prana. Das Prana ist der Gegensatz zwischen einer lebenden Person und einer Toten.

Die Prana wird vermisst. Bei Prana unterscheidet man zwischen einem Vortrag oder Konzert und einer Aufzeichnung auf Cassette, DVD oder MP3. Deshalb nennt man es "live" - es steckt Lebenskraft drin. Eher bedeutet man starke Prana im Weltraum. Einige Leute haben mehr Prana, andere weniger. Eine Rednerin mit viel Prana kann Menschen inspirieren, kann in seinen Vorlesungen viel erreichen, auch wenn er nie etwas von Reden mitbekommen hat.

Der Redner mit wenig Prana hat große Schwierigkeiten, obwohl er viele Rhetorik Seminare teilgenommen hat. Irgendjemand mit viel Prana hat einen einfachen Weg, mit allem, was er tut, zurechtzukommen. Eine Person mit viel Prana ist eine große Attraktion: Da Prana vom Prana stärker zum Prana schwächer fliesst, sucht man die Anwesenheit von Menschen mit viel Prana.

Menschen mit viel Prana sind oft im Fokus, mindestens solange sie viel Prana haben. Hat ein Mensch sein Prana verbraucht und sich nicht erholt, geht derjenige, der ihn vor kurzer Zeit bewunderte, unter. Manche Menschen schaffen es, ihre Pranaschwingung rasch an die Schwingungen anderer Menschen anzugleichen, zum Beispiel durch unbedingte Liebe: sie mögen dann jeden Menschen.

Alle haben manchmal mehr Prana, weniger. In der Umgangssprache sprechen alle davon: "Heute habe ich viel Energie", "Heute habe ich wenig Energie", "Meine Kraftreserven sind aufgebraucht" und so weiter. Die Menschen haben nicht nur mehr oder weniger Prana in Bezug auf die Menge. Das Prana wird auf unterschiedlichen Ebenen vibriert. Manche Menschen haben mehr Prana als andere.

Viele haben aber auch mehr Prana auf einer Ebene der Schwingung als auf anderen.

Mehr zum Thema