Procain Basen Infusion Nebenwirkungen

Nebenwirkungen der Infusion von Procainbasen

Eine absolute Seltenheit sind Nebenwirkungen. Eine Weiterentwicklung der Procaintherapie ist die Procain-Baseninfusion. Infusion mit Procainbasen In der intravenösen Schmerzbehandlung mit Heilwirkung und kombinierter Wirksamkeit, die mit den gängigen Schmerzmitteln nicht erreicht werden kann. Eine sehr gute Toleranz, daher besonders gut für therapieresistente Schmerzzustände, Nebenwirkungen oder Unwirksamkeiten früherer Schmerzmittel verwendbar. Unmittelbare Linderung von Schmerzzuständen an Schmerzempfängern und Nervosität, Muskelentspannung, entzündungshemmende Effekte, vegetatives Gleichgewicht und Stressabbau: "Sympathische Beruhigung".

Mit der Basistherapie mit Natriumbikarbonat (physiologische Polstersubstanz des Körpers) werden alle Reizungen und chronischen entzündlichen Zustände von Muskulatur, Sehne und Gelenk gelindert.

Dabei wird die bestehende Gewebeversauerung zwischengelagert und die alkalische Reaktion bringt den Metabolismus ins Gleichgewicht. Im Großen und Ganzen führt die Infusion zu einem wesentlich verbesserten Allgemeinzustand, erhöhter körperlicher Betätigung und einem allgemein niedrigeren Schmerzgrad oder einer Symptomfreiheit. Besonders hervorzuheben ist das Material für die Muskelfunktion und die Nervenfunktion. Magnesiummangel ist weit verbreitet: Unsere Ernährung enthält bereits zu wenig Magnesiums (nur etwa 100 mg).

Durch die Magnesiuminfusion bekommen sie 1g bis 2g (= 1000 bis 2000mg) Magnesiums in intravenöser, d.h. unmittelbarer Wirkung, mit sofortiger vegetativer Beruhigung, muskelentspannender und krampflösender Wirkung und mit Schmerzlinderung (Magnesium, das über den Bauch oral eingenommen wird, wird nur schlecht resorbiert und kann oft zu Magen-Darm-Erkrankungen führen). Anwendungsgebiete für die kombinierte Infusionsbehandlung: Fasermyalgie, bei therapeutisch resistenten Schmerz.

Es wird eine Reihe von Procain-Base-Infusionen durchgeführt, dazu kommt die Verwendung von Magnesit (optionale Leistung):

Basisinfusionen | Arztpraxis Allgemeinmedizin Röntgendiagnostik Dippoldiswalde Dresden

Procainbasische Infusion ist eine der bedeutendsten ergänzenden Begleittherapien für alle Krebsarten und die meisten schwerwiegenden Vorfälle. Durch die Infusion mit Procainbasen werden die biotechnologischen Fähigkeiten von Procain mit der bedeutendsten Körperbasis Natriumhydrogencarbonat kombiniert. Neben der entzündungshemmenden und entgiftenden Eigenschaft hat die Therapie auch eine schmerzstillende und beruhigende Funktion auf das Nervenkostüm ("Sympathicolyse").

Sie hat sich für die Wirksamkeit anderer Abwehrtherapien als sehr nützlich herausgestellt und hat eine schützende Auswirkung auf Haut, Pankreas und Herzmuskel. Zusätzlich zu Krebs werden bei den nachfolgenden Erkrankungen Procain-Baseninfusionen eingesetzt: Der Tee enthält: Der Therapieplan umfasst 10 Aufgüsse, 2-3x wöchentlich, d.h. 5 wöchentlich, Aufgussdauer ca. 45-60 Min. Krebspatienten können unmittelbar nach der Procain-Base-Infusion einen Aufguss mit Vitaminen C in der therapeutischen Dosis 15-60g (Pascorbin) einnehmen.

Wirkungsprinzip von Procain-Baseninfusionen bei Krebs: Ein schützender Säuremantel wird gebildet. Jetzt wird die Procain-Base-Infusion verwendet. Wenn es dem Procain gelungen ist, den schützenden Säuremantel der Krebszellen zu entfernen, kann die frei werdende Substanz durch die alkalische Aufgussflüssigkeit neutralisiert werden. Das Procain wird im Körper und im Gewebe durch Pseudocholinsterase in Paraaminobenzoesäure (PABA) und Diätaminoethanol umgewandelt.

Mit dieser Methode allein können Patientinnen und Patientinnen mit einer vorhandenen Krebserkrankung nicht geheilt werden, aber als Zusatz zur immuntherapeutischen Behandlung mit GcMAF oder zur Behandlung mit dendritischen Tumorzellen ist diese natürliche Methode sehr nützlich. Durch die Behandlung wird die Säureabgabe und damit die Entschlackung des Organismus gesteigert. Dadurch ist es viel einfacher, die Heilungsprozesse des Organismus zu aktivieren als ohne diese Behandlung.

Der Aufguss selbst ist gut erträglich. Die Nebenwirkungen sind eine echte Seltenheit. Die Überwachung des Patienten während der ganzen Infusion erfolgt auf dem Bildschirm (EKG, NIBP, SaO2). Der Preis für eine Procain-Base-Infusion beträgt - 60,- ?. Der Preis für eine weitere Vitamin-C-Infusion (Pascorbin) ist: Weitere Informationen:

Mehr zum Thema