Profan Bedeutung

Weltliche Bedeutung

Der Profane hat keine herausragende Bedeutung und stellt den einfachen Normalfall dar. Sündhaft, unheilig, unheilig, unheilig, profan, zeitgebunden. Der Profane hat keine herausragende Bedeutung mehr und stellt den einfachen Normalfall dar.

mw-headline" id="Siehe_auch">Siehe auch[Edit< class="mw-editsection-divider"> | | Quelltext bearbeiten]>>

Profane (gebildet im XVI. Jh. aus dem Lateinischen profanus: "unheilig, böse, schändlich", eigentlich: "vor dem Schrein sein", aus dem Lateinischen fantum, "heiliger Ort" und "vor"[1]) beschreibt die Beschaffenheit von Gegenständen oder Taten, die nicht mit einem Kulturkreis verbunden sind, keine rituellen oder religiösen Bedeutungen haben, nicht geheiligt sein sollen (sakral).

Gottlose Objekte haben keine magische Wirkung. Auf dieser Seite ist das Weltliche von weltlichem Charakter, das Heilige wird als das Gegenteil betrachtet. Beispielsweise unterscheidet man in der Baukunst zwischen weltlichen und sakralen Bauten nach ihrer Verwendung. Wolfgan Voigt, Gründer des Techno-Labels "Profan" in Köln.

Bedeutung, Begriffsbestimmung, Beispiele und Ursprung

Im Gegensatz zum Gottesknecht oder Gottesknecht heißt das Wort profan "säkular", "alltäglich" oder "gewöhnlich". Nicht nur säkulare (d.h. nicht kirchliche) Sachen können heute als profan beschrieben werden, sondern generell auch alles Mittelmäßige, alles, was nicht auffällt, Normale und Gewöhnliche. Die Bezeichnung kommt aus dem Latino profanus (meist unheilig).

Eine Fangemeinde ist ein Heiligtum oder ein anderer geheiligter Platz, das Präfix pro-means " statt " oder " vorher ". Also hat Profanus buchstäblich " außerhalb des Gotteshauses " oder " vor dem Gotteshaus " gemeint. Die Wunderheilerin kam nicht wie gehofft in einer dicken Wolke aus Nebel in der Mitte des Raums, sondern kam mit dem Opel Corsa ganz profan daher.

Die Toilettenpapierrolle in ihrer Tasche, die beim großen Abschiedsgruß als Schlange vorgesehen war, muss sie zu einem profanen Zwecke einsetzen. - Karin Ceballos Betancur (2009), "Früher gab es mehr Messing", DIE ZEIT, 18.06.2009 Nr. 26. Er hat das bedeutende Zusammentreffen abgesagt, um sich mehr profanen Sachen zu zuwenden. Andere spannende Worte: verify - Verifizierung des schwachen Verbs heißt "die Wahrhaftigkeit oder Korrektheit....

Apriori - Apriori heißt im heutigen Deutsch "von Anfang an" oder.... Obsolet - Das adjektive Obsolet leitet sich von dem römischen Wort.... Abstraction - Das pädagogische Wort abstraction bezieht sich auf abstrakte,.... abstract - Das Wort abstract wird immer dann benutzt, wenn etwas nicht gegenständlich ist....

Mehr zum Thema