Prüfungsangst Homöopathie

Untersuchung Angst Homöopathie

Bei Nervosität und Untersuchungsnerven stehen im Rahmen der homöopathischen Therapie verschiedene Mittel zur Verfügung. Die Untersuchungsangst kann sich als massiver Lampenfieber oder panische Phobie manifestieren. Wie kann die Homöopathie dagegen vorgehen? Bei homöopathischen Arzneimitteln gibt es keinen Grund, solche unerwünschten Nebenwirkungen zu befürchten. Du bereitest dich auf eine Prüfung vor, hast genug gelernt, plötzlich gibt es Beschwerden.

Informationen & Tips

Homeopathische Mittel können zur Reduzierung von Angstzuständen und Prüfungsangst eingesetzt werden. Es werden Mittel eingesetzt, um Ruhelosigkeit zu verringern, Angst zu vermeiden und das innerliche Gleichgewicht zu wiederherstellen. Sie kann bei starker Bewegung und Nervenschwäche, wie beispielsweise vor oder während einer Untersuchung, angewendet werden. Welches der nachfolgenden Merkmale die Beschwerde des Betreffenden am besten beschreibt, ist nach den Daten der antiken Homöopathie ausschlaggebend für die Auswahl des geeigneten Mittels.

Begleitende Symptome sind ein Gefühl von Durst und wässrigem Durchfall sowie Abscheu durch Essensgerüche. Die möglichen Auslösefaktoren können Erregung, Schock, Trauer, Visionen oder Überanstrengungen sein. Der Betreffende hat eine Tendenz zum Vollkommenheitsgedanken und zur Unterwürfigkeit. Besserung: Durch Hitze und erwärmende Getränk. Beeinträchtigung: Um 24 Uhr, wegen Hitze. Eingesetzte Mittel: Die Reklamationen sind in der Regel mit der Unfähigkeit zur Konzentration assoziiert.

Potentielle Trigger sind Erregung und Schock. Andere Begleitsymptome können Kopfweh und lähmungsähnliche Beschwerden sein. Besserung: Worsening: Am Abend, durch heiße Zimmer und warm. Verwendete Mittel: Zu den Symptomen gehören Schwachstellen auf nüchternen Mägen ( "häufiges Begehren nach Nahrung") und häufige Nasennarbenblutungen. Der Betreffende ist in der Regel dünn, neugierig und hat einen starken Bewegungsmangel. Durch Trauer, Visionen, Erregung oder Schock können Beschwerden ausgelöst werden.

Besserung: Durch Pausen. Beeinträchtigung: Spät am Abend und bei emotionaler Erregung. Verwendete Produkte: Begleitende Symptome sind häufiger Harndrang und Durchfall. Durch die Untersuchungsangst können die Reklamationen auslösen. Besserung: Bei Erkältung. Beeinträchtigung: Durch Hitze, Nässe und Kälte. Geeignet für den Einsatz in der Industrie. Das/die verwendete (n) Mittel: Die Symptome kommen schlagartig vor und steigen dann auf. Der Betreffende hat eine große innerliche Rastlosigkeit, mit einer Tendenz zu Ohnmachts- und Panikanfällen, bis hin zur Angst vor dem Tod.

Als Auslösefaktoren kommen Unrast, Schock und Furcht in Frage. Besserung: Durch Schweiß. Beeinträchtigung: Spät am späten Nachmittag, aufgrund von Erkältung und Berührung. Verwendete (r) Produkt(e): Begleitende Symptome sind trockener Mund und wackelige Körper. Möglicherweise ist ein Stromausfall der Auslösegrund. Besserung: Verschlechterung: Am späten Nachmittag, durch wärmere Zimmer, Aufheizung. Verwendete Mittel: Zu den Symptomen gehören Mangel an Selbstvertrauen, Benommenheit und Ubelkeit. Ausgelöst wird dies durch die Befürchtung eines Ausfalls vor dem Test.

Besserung: Durch Hitze und in der Dunkelheit. Beeinträchtigung: Durch schwüles kaltes, feuchtes, vollmundiges und nasses kaltes Klima. Verwendete Produkte: Die Betroffenen sind anfällig für Nasen- und Hautblutungen, was oft zu Prellungen auftritt. Als Auslösefaktoren kommen Unrast, Furcht und Schock in Frage. Besserung: Durch Pausen. Beeinträchtigung: Zu spät am Abend, mit großen Erregungen. Verwendete Mittel: Das Begleitsymptom ist ein Unbehagen, das zunächst durch das Fressen verbessert wird, dann aber ein Fülle- und Übelkeitsgefühl verursacht.

Der Betreffende ist leicht iraszibel, unschlüssig und unfair. Eine mögliche Ursache ist ein schlechter Speicher. Besserung: Am Nachmittag, am Abend und durch das Mittagsessen. Abnutzung: Durch Überlastung. Verwendete Produkte: Die betreffende Personen sind empfindlich bespannt, scheu, reserviert und empfindlich gegenüber anderen. Auslöseimpulse können psychologische Vorfälle oder Untersuchungsangst sein. Besserung: Indem man sich im Außenbereich aufhält.

Verfall: Am Morgen, durch alles Ungewöhnliche und durch die Geräusche. Verwendete(s) Medium(e): Zu beachten: Ein Besuch von Ärzten mit der zusätzlichen Bezeichnung "Homöopathie" wird dringend angeraten, da diese im Unterschied zu Heilmedizinern zugelassene Mediziner sind und in Notsituationen angemessen darauf eingehen können. Bei vielen Krankheiten können viele Krankheitsbilder und Leiden auftauchen.

Mehr zum Thema