Psycho Neuro Kinesiologie

Allgemeine Psycho-Neuro-Kinesiologie

Wofür steht die Psycho-Neuro-Kinesiologie und welche Probleme können damit gelöst werden? Das Fach PsychoNeuro-Kinesiologie ist leicht zu erlernen. Sylvia Götz, ausgebildete Psycho-neuro-Kinesiologin, beschreibt die Methoden des heilenden Dialogs mit dem Unterbewusstsein.

psycho-neurokineseology Sonja Mohrenweiser Peissenberg

Der Bereich Neuropsychologie beschäftigt sich mit dem Energiestrom im Körper, dem Abbau von Stress und dem Aufbau von Lebensenergie. Körper, Psyche und Spirit formen eine eins. Die Psycho Neuro Kinesiologie trägt dazu bei, dass die Gesundheit erhalten bleibt, um das bisher gelebte Wohnen besser zu ordnen und zu differenzieren erfüllter, das die Lebensweise fördert oder blockiert. Neuropsychologische Kinesiologie trägt dazu bei, einschränkende Verhaltensweisen und Glaubenssätze zu transformieren aufzuspüren und mit der Befreiung von Glaubenssätze zu unterstützen.

Psycho Neuro Kinesiologie ist die mögliche Körperforschung mit dem Muskeltest ( "der Körper lügt nicht") zu allen Life-Themen, ohne durch das Verständnis zu beeinflussen. Die psychoeuropäische Kinesiologie ist das ideale Coachinginstrument für für alle Lebenslagen. Für die psychoeuropäische Kinesiologie wird der Musceltest (Armtest) verwendet. Emotionale Belastung betrifft direkt schwächend auf die Körpermuskulatur, so dass das Ausprobieren der Muskelstärke in Zusammenhang mit gezielten Fragen den versierten Kampfkinesiologen einen Gespräch mit dem Unbewussten des Kunden ermöglicht.

Mit Hilfe des Dialogs mit dem Unbewussten deckt die Neuropsychologie tiefgreifende Emotionen auf. Die psychoeuropäische Kinesiologie weiß um die Schreie des Körpers nach Hilfe. Über den kinästhetischen Versuch und das persönliche Gespräch werden im Gespräch mit dem Unbewussten die Ursache Konflikte aufgeklärt, bewußt gemacht und umgestaltet. Die psychoeuropäische Kinesiologie löst Ursache Konflikte auf schonende Weise.

Die psychologische Neuro-Kinesiologie

Lebens und Personenprobleme haben in der Regel eine Ursache: ungelöste Gefühlskonflikte aus der Jugend und aus der Zeit als Dauerkind. Solche frühen traumatischen Erfahrungen sind als Gefühlsblockaden im Hirn verfestigt und werden später in den gegenwärtigen Lebensumständen spürbar. Störfaktoren sind dann Verhaltensstörungen, Angstzustände, Abhängigkeiten, Konzentrations- und Lernsperren, persönliche Probleme, Geldstörungen, Existenz- und Beziehungsprobleme, Gesundheitseinbrüche und vergleichbare Einschränkungen des Lebens.

Die Stressursachen werden im Gespräch mit dem Unbewussten des Kunden auf sanfte Weise aufgeklärt und nachhaltig behoben. Daß meine Arbeit mich nicht erfülle, daß ich mit meinen Nächsten nicht zurecht komme, daß Verhältnisse nicht erfolgreich sind, daß ich Existenz- oder Misserfolgsängste habe, daß mein Selbstvertrauen im Untergeschoss ist, daß ich Erinnerungslücken und Lernprobleme habe, daß ich arm an Kontakt bin, daß ich Stress beim Geldverdienen habe, daß mein Leib aufbewegt ist und daß "etwas" den ungetrübten Lebensverlauf verlangsamt und die Grundursache dafür ist, daß ein Versäumnis ausbrechen kann.

Wenn Sie das Problemfeld als eine Tonne betrachten, die die Aufmerksamkeit auf das "Etwas" in der Tiefgang lenkt, meint die Zeichenkette dort die Zeitachse zur Ursachen. Ich bin als Ungeborener sehr empfindlich auf das, was mein Leben bedrohen könnte. Das ist das erste Bedürfnis meines Lebens, in Sicherheit zu sein und zu lieben.

Ich könnte ohne Sicherheitsmaßnahmen nicht auskommen. Pater und Pater Kentenich sind die beiden festen Pfeiler für meine Gesundheit und Fürsorge. Verunsichern jetzt spezielle Events eine oder beide Pfeiler, dann ist meine eigene Gewissheit, mein Leben in Lebensgefahr. Das kann ein Partnerschaftskonflikt zwischen den Erziehungsberechtigten, existentielle Sorgen des Gründers (wenn er selbst keine Sicherheiten hat, kann er mir keine geben), die Möglichkeit, als Erziehungsberechtigte ungewollt zu sein, ein Schwangerschaftsabbruchversuch oder etwas Ähnliches sein.

Ohne die Sicherheit und Liebe könnte ich nicht auskommen. Jetzt ist mein Unbewusstes der Ort in mir, der mein Leben sichert. Der Aufwand für weitere psychologische Schockerfahrungen wird schließlich zu groß und die Menschenseele ruft nach Aufklärung. Die unbearbeitete Auseinandersetzung versucht, eine Galionsfigur zu finden, ein aufgefallenes Phänomen.

Mit Hilfe der psychoeneuropologischen Kinesiologie kann man im Gespräch mit dem Unbewussten (hier ist alles gelagert und hier kann man jede Lösung bekommen) den roten Faden von der Problematik bis zur Sache binden, die Erfahrung mit der Sache bewußt machen und die geschädigten Empfindungen abheilen. Literaturnachweis: Hans Stöberl, "Lieber leichter life - Sexcoaching mit Kinesiologie" Die psychoeneuroische Kinesiologie ist das ideale Coachinginstrument für Lebensstörungen.

Lebensbeschwerden haben eine Grund. In der Regel sind es frühzeitige Traumata, die mental nicht durchführbar sind. Mit Hilfe des Dialogs mit dem Unterbewusstsein deckt die Neuro-Kinesiologie tiefgreifende Emotionen auf. So oft in der frühen Kindheit und in der schwangeren Zeit, die zurückgehen, sind Erfahrungen als ungeklärte mentale Auseinandersetzungen meistens existentieller Natur, "Ich bin mir nicht sicher", oder emotioneller Natur, "Ich bin nicht beliebt".

Mit den Hilferufen des Organismus weiß die Neuro-Kinesiologie umzugehen. Dabei handelt es sich um Verhaltensprobleme, Lernblocks, Personenprobleme, Gesundheitsprobleme, Partnerprobleme und Lebensbegrenzungen. Durch den kinetischen Versuch und das individuelle Gesprächsthema werden die Ursache von Konflikten im Umgang mit dem Unterbewusstsein entdeckt, bewusst gemacht und aufgelöst. Mit Hilfe der Neuro-Kinesiologie werden Ursache Konflikte auf schonende Weise beigelegt. Im Einzelgespräch, im Coaching und in der Gruppenerfahrung leitet die Neuro-Kinesiologie dazu bei, dass das eigene Potenzial wiederlebt wird.

Mehr zum Thema