Psychokinesiologie Erfahrungsberichte

Physiotherapeutische Grundlagen der Psychokinesiologie Erfahrungsberichte

Farbpunktion in der Psychokinesiologie: Erfahrungsbericht von Monika Henschke, Heilpraktikerin aus Kiel. Psychokinesiologische Farbpunktion - Praxisbericht Monika Henschke Die Psychokinesiologie, kurz PK genannt, was ist das? Dabei handelt es sich um eine Technik, bei der mit dem kinesiologischen Muskeltest ein Gespräch mit dem Unbewussten des Betroffenen aufgenommen wird. Hier kann es sein, dass bewusstlose Tageslichterinnerungen durch gewisse Fragen transportiert werden. Anhand von sogenannten Organalarmpunkten können gewisse Gefühle bestimmt werden, die den Organsystemen zugewiesen und nun induziert werden.

Farbpunktion ist die Akkupunktur mit gefärbtem Hintergrund. In der Farbpunktion, der Akkupunktur und den Lymphbereichen werden Reflex- und Segment-Zonen mit sauberem, gefärbtem und in einer bestimmten Ordnung und Abfolge, spezifisch abgestimmt auf das jeweilige klinische Bild, durchleuchtet. Bei einem farbigen Lichtgerät werden über die Empfänger Heilungsimpulse an die Körperoberfläche abgegeben. Auf allen Stufen werden die selbstheilenden Kräfte aktiv.

Unsere wertvolle Organhaut ist gesund, krankheitserregend, unbewusst wird sehr sanft freigegeben, so dass der permanente Heilungsprozess auf allen Stufen stattfinden kann - diese Behandlungsmethode ist Teil meiner Allergienbehandlung. Allergieerkrankungen werden mit Mithilfe von PK in Bündelform ersetzt. Die Farbpunktion über den Orgelfunktionskreis Lungen-Darm erfolgt zur Stützung in einer regelmässigen Folge von ca. vier Therapien.

Psychokinesiologie - Wer darf mir von ihren Erlebnissen erzählen?

Guten Tag zusammen, im Augenblick verteile ich alles an die Psychokinesiologie. Wer wendet diese Technik in der Anwendung an oder hat schon einmal damit gearbeitet? Lässt sich ein Problem, z.B. Allergien oder Schlafschwierigkeiten, in einer Session wirklich beheben und ist es dann nachhaltig effektiv? Als Patient habe ich viel Berufserfahrung und seit einem Jahr sammle ich Berufserfahrung als Therapeut.

So in einem Meeting, um ein Problem wie Allergien zu klären, dass ich nicht in die Luft gehe. Bei meiner Arbeit mit dem Fokus auf Allergien erfahre ich oft, dass die Wirkung auf eine Substanz mit einem Gefühlsereignis verbunden ist und dies dann in einer Session gelöst werden kann. Nur wenn nur der Emotionsmodus getestet wird und der chemische und physikalische Modus nicht, dann führe ich eine PK-Behandlung allein durch.

Anschließend wurde die Verbindung hergestellt. Allerdings tauchten eine weitere 2 Mittel zur Zusammenstellung eine auf. Noch vor der Schwangerschaftswoche war der Organismus nicht in der Situation, die ganze Mischung zu verarbeiten. Eine Allergie kann chemische, physikalische und psychische Ursachen haben (oder alle zusammen).

Mehr zum Thema