Rauch Pflaster

Smoke Patch

General: Der Putz ist ein nikotinhaltiger Klebeputz. Der Nikotinspiegel Für Gefahren und Begleiterscheinungen bitte die Beipackzettel beachten und Ihren Hausarzt oder Pharmazeuten aufsuchen. Die Johnson & Johnson Gesellschaft mit beschränkter Haftung mbH, 41470 Neuss, Deutschland. Johnson & Johnson 2007-2018 Diese Internetseite wird von der Johnson & Johnson Gesellschaft für Johnson & Johnson mbH herausgegeben, die für deren Inhalt alleinig verantwortlich ist. Der Internetauftritt bedient Besucher aus Deutschland.

Verkleben - aber wie?

Am Abend vor dem Zubettgehen wird der Gips entfernt. Du solltest beim Auftragen des Pflasters nicht aufrauchen. Bei einer kleinen Dusche kann das Pflaster auf der Oberfläche aufliegen. Raucherentwöhnung: 12 Monate zum Ende! Bei der empfohlenen Dosis für die Einzeltherapie des Nikotinersatzes sollte der Rauchverbrauch des Rauchens zugrunde gelegt werden.

Nichtraucher, die bis zu 20 Stück pro Tag rauchen: Nichtraucher, die mehr als 20 Stück pro Tag rauchen:

Hält Nikotinflecken und Co., was sie verspricht?

Nikotinersatzmittel wie Nikotinflecken oder Kaugummi können Menschen dabei unterstützen, mit dem Tabakkonsum aufzuhören. Aber wie funktionieren die Substitute in unserem Organismus? Hör auf zu qualmen und sei endlich mal nichtrauchend - der Wunschtraum vieler Menschen. Nach Angaben von Statista gab es 2016 in Deutschland gut 18 Mio. Rauchers. Das ist beinahe jeder vierte in Deutschland.

Bis 2025 wird die Neigung, nach Tabak zu suchen, voraussichtlich auf rund 16 Mio. zurückgehen. Wir alle wissen jedoch, dass das Tabakrauchen äußerst gesundheitsschädlich ist, und deshalb ist es mehr als angebracht, mit Mitteln wie Nikotinflecken das Tabakrauchen einzustellen. Wer sich für eine Ergänzungstherapie mit Nikotinflecken entscheidet, kann zunächst zwischen drei verschiedenen Wirkungsstärken auswählen, je nachdem, ob das Pflaster zehn, 20 oder 30 pro Tag geräucherte Raucher eienstattet.

Tragen Sie das Pflaster am Morgen nach dem Bad auf Ihre Körperhaut auf. Das Pflaster 15 Sek. lang auf den ausgewählten Hautbereich aufdrücken, um es an seinem Platz zu halten. Der Patch muss täglich ausgetauscht werden. Achte darauf, dass du beim Auftragen des Klebstoffs immer einen anderen Hautbereich wählst.

Über einen Zeitabschnitt von 16 bis 24 Std. gibt das Nicotinpflaster den aktiven Stoff Nicotin über einen längeren Zeitabschnitt in die Blutbahn ab. Wie bei anderen Nikotinersatzstoffen hilft dies, Ihr Verlangen nach Rauchen und die unterschiedlichen Entzugserscheinungen zu reduzieren. Es kann 30 bis 60 min in Anspruch nehmen, bis der notwendige Nikotingehalt im Organismus erreicht ist.

Darüber hinaus soll der Ersatz dem Organismus helfen, bestimmte Zustände und Verhaltensmuster, die üblicherweise mit dem Tabakkonsum verbunden sind, vom Schraubstock zu trennen. Dadurch sollen irritierende Fälle vermieden werden, in denen in der Regel der Wunsch, eine rauchende Person zu sein, entsteht. Der Putz wird schrittweise aufgetragen, d.h. die größte Putzdicke wird für vier bis sechs Monate und die mittelgroße und kleinste Putzdicke für je nur zwei Monate aufgetragen.

Nikotinflecken sind sicher die wohl am besten bekannte Möglichkeit, endlich einmal Non-Raucher zu werden. Sie sind in unterschiedlichen Sorten und Festigkeiten erhältlich. In nur etwa 15 bis 30 minuten ist ein effektiver Nikotingehalt im Organismus zu erreichen. Verwenden Sie es nicht mehr als 12 Schwangerschaftswochen.

Es löst sich unter der Sprache auf und ist, wie das Nikotinfleck, in drei verschiedenen Festigkeiten verfügbar. Nehmen Sie sich nicht mehr als 12 Zeit. Ähnlich wie beim Zigarettenrauchen - was das süchtig machende Verhalten unterstützen kann, anstatt es zu reduzieren.

Außerdem sollte der Inhalator nicht mehr als 12 Schwangerschaftswochen benutzt werden. Anders als der Nikotininhalator hat eine E-Zigarette keine Zulassung und darf daher von den Produzenten nicht als Mittel zur Raucherentwöhnung beworben werden. Die Verbraucherzeitschrift Öko-Test hat zehn gemeinsame Zubereitungen gegen Tabakabhängigkeit geprüft, darunter auch Nikotinflecken.

Es ging nicht nur darum, wie effektiv die Produkte den Menschen helfen, mit dem Rauchen aufzuhören, sondern auch darum, wie gefährlich die anderen Bestandteile dieser Zubereitungen sind. Der entscheidende aktive Bestandteil war in allen Präparaten gleich:

Mehr zum Thema