Regulationsmedizin

Zulassungsmedizin

Worin besteht der Unterschied zwischen regulatorischer Medizin und konventioneller Medizin? Wann hilft die Zulassungsmedizin? Die Regulationsmedizin versucht, in die Prozesse des Körpers einzugreifen, indem sie diese reguliert.

Academy of Regulation Medicine

Zusammen mit Prof. Dr. medizinisch Roman Markowitch Baevsky, dem Chef der Russichen Raumfahrtmedizin, wurde 2005 entschieden, ein einmaliges Kompetenzzentrum für regulatorische Medizin zu schaffen. Die Behandlung betrifft das Zentralsteuerungssystem des Körpers, das den Stoffwechsel und den Energiestoffwechsel auf allen Stufen, von der molekularen Zellebene bis zu den Organsystemen, regelt.

Änderungen der Regulierung erfolgen viel früher als krankhafte ZustÃ??nde von Organen des Organs auf der materiellen Eben. Deshalb wurde entschieden, die Academy of Regulations Medicine als internat. Forschungszentrum für wissenschaftliche und angewandte Forschung zu etablieren. Aufgabe der Academy of Regulations Medicine: Gestaltung der Kooperation von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Anwenderinnen und Nutzern aus verschiedenen Disziplinen zur Definition der Grundzüge der Regulationsmedizin.

Organisation von Fachtagungen, Meetings und Konferenzen mit dem Zweck, alle Aspekte der regulatorischen Medizin zu diskutieren. Veröffentlichung der Fachzeitschrift "Die Regulationsmedizin", in der die spannendsten und bedeutendsten Bereiche der Regulationsmedizin publiziert und die aktuellen Problemstellungen der neuen Wissenschaftsrichtung erörtert werden. Informieren der leitenden Industrieunternehmen über die Konzepte der Regulationsmedizin mit dem Zweck, sie zu motivieren, die laufenden und zukünftigen Aktivitäten auf dem Gebiet der Regulationsmedizin zu finanzieren.

Veranstaltung von Trainingskursen, Seminars und Lehrgängen für die Zielgruppen der Nutzer der Zulassungsmedizin und Veröffentlichung von Lehrmaterialien zu den Grundzügen der Zulassungsmedizin für sie. Veranstaltung eines alle drei Jahre stattfindenden Weltkongresses für Zulassungsmedizin zur Behandlung und Erörterung wichtiger regulatorischer Fragestellungen und zur Klärung akuter Organisationsfragen in der Tätigkeit der Academy of Regulatory Medicine.

Die folgende organisatorische Struktur wird für die Academy of Regulation Medicine vorgeschlagen: An der Spitze der Academy steht das PrÃ?sidium, das aus zwei PrÃ?sidenten, zwei VizeprÃ?sidenten, von denen einer fÃ?r Fragen der Wissenschaft und der andere fÃ?r die praktische Arbeit zusteht, einem Sekretariat und drei weiteren Mitgliedern gebildet wird. Sowohl Wissenschafter als auch Nutzer, die die Prinzipien und Verfahren der Regulationsmedizin in der praktischen Anwendung anwenden, können Mitglieder der Academy of Regulation Medicine werden.

In der Satzung der Academy of Regulation Medicine, die auf dem ersten konstituierenden Kongreß angenommen wird, sind die Zusammensetzung, die Rechte und Pflichten der Vorstandsmitglieder der Academy of Regulation Medicine geregelt.

Mehr zum Thema