Reizstromtherapie Kosten

Anreizstromtherapiekosten

Der Preis für Markenpads ist in der Regel höher. Stimulationsstromtherapie bei Schmerzen und Schwäche der Muskulatur (TENS/EMS) Die Reizstromtherapie - was ist das? In der Reizstromtherapie werden zur Therapie von Muskulaturschmerzen und/oder zum Aufbau von Muskeln mit elektrischen Gleich- oder Wechselströmen gearbeitet. Die beiden am häufigsten verwendeten Therapievarianten der Reizstromtherapie sind TENS und EMS. Die Abkürzung TENS steht für Transkutane Elektr.

Nervenstimulation. Unter EMS versteht man die elektromotorische Muskelstimulation. Wofür ist die Reizstromtherapie geeignet? Die Übertragung der elektrischen Reize erfolgt über die auf die Außenhaut aufgeklebten Elektrodrähte.

Zur Reduzierung des Übergangswiderstands zwischen Skin und Elektrode wird zuvor ein Gleitgel auf die Elektrode aufgetragen. In der Reizstromtherapie kommen verschiedene Wirkstoffe zum Einsatz: Zum einen können die schmerzführenden Energien die Schmerzinmpulse nicht mehr an das Hirn weitergeben (Gate Control Theorie). Ab wann wird die Reizstromtherapie angewendet? Was habe ich mit der Reizstromtherapie erlebt?

Obwohl die Schilddrüsenhormonzufuhr und der Nährstoffmangel gut waren, habe ich lange Zeit an manchmal sehr heftigen Muskulaturschmerzen gelitten, vor allem an den Schenkeln. Dies ist sehr anwenderfreundlich und gut für die Eigenbehandlung von Myelomschmerzen und Muskelkater aufbereitet. Da ich neben den Schmerzen auch Muskelschwächen hatte, kaufte ich später das Gerät TENS/EMS von Sanitas.

Ich war nach mehreren Schwangerschaftswochen (ein- bis zwei Mal am Tag für je 30 Min., zuerst TENS und dann EMS) symptomfrei. Inwiefern ist die Reizstromtherapie kostenintensiv? Manchmal kann man sich ein TENS- und/oder EMS-Gerät in einer Pharmazie leihen. Der Preis ist anders, beträgt aber in der Regel für vier Kalenderwochen mind. 15,00 EUR.

Weil der Kaufpreis für ein Produkt mit vier oder acht Messpunkten oft nur rund EUR 30,00 beträgt, ist der Erwerb eines eigenen Geräts auf lange Sicht billiger. Die Lebensdauer der Elektrode ist bei allen Geräten jedoch begrenzt, d.h. nach einigen Monaten kleben die Batterien nicht mehr so gut, dass die Stromimpulse nicht mehr richtig weitergeleitet werden und der Effekt abnimmt.

Zum Sprühen gibt es Kontaktstifte, aber eines Tages müssen neue Elektrodrähte hergestellt werden. Oft sind die Einzelelektroden für das Sanitas-Gerät etwas billiger als die Einzelelektroden für das Dittmann-Gerät, d.h. 8 Stck. für 15,00 EUR anstelle von 4 Stck. für 10,00 EUR.

Mehr zum Thema