Rescue Tropfen Baby

Rettungsaktion lässt Baby fallen

Tipp: Wann immer Ihr Baby schnell Hilfe braucht, können Sie ihm Notfall-Tropfen oder Globuli (Rescue Remedy) geben. Drops nimmt auch für sein Baby/Kind ein oder wird sogar verwendet. Die Bach Rescue Drops - wie kann man sie bei Säuglingen einnehmen?

Guten Tag zusammen, sicherlich hat die eine oder andere Mutter Erfahrungen mit den Rettungstropfen (Notfalltropfen) aus der Bachblüte? ¿Wie kann ich sie auf ein Baby aufbringen? (in unserem Beispiel 8 Monate)? Einmal las ich, dass man einen (oder mehrere?) Tropfen auf den Rücken oder die Handfläche legen sollte. Ich habe das Gleiche zugehört - und mich gefragt, wofür Säuglinge gut sind ? Gibt es eine Art ätherischer Öle, die das Baby dann einatmen und beruhigen kann, oder wie musst du dir das auslegen????????

Ich habe nicht die Absicht, Leah dazu zu bringen, die Tropfen zu brechen. Seit einigen Monaten habe ich sie jetzt schon zu Hause und heute sind sie mir wieder ins Blickfeld geraten und ich denke, ich wusste immer noch nicht, wie man sie im Notfall einsetzt. Notfallmittel für mich - außerordentliche Unruhe (was bei Leah sehr oft vorkommt).

Ich habe das Gleiche hörte - und mich fragte, wofür sie bei Säuglingen gut sind ? Vielleicht sind es eine Art ätherisches Öl, das das Baby einatmen und beruhigen kann oder wie muss man sich das ausdenken???????? P.S.: Es sind keine essentiellen Fette, sondern Tropfen zum Mitnehmen!

Schon vor 3 oder 4 Monate war er sehr wütend, als ich zum Osteopathen ging, weil ich schlichtweg nicht wusste, was ich tun sollte (ich hatte auch die Befürchtung, dass Leah etwas aus meinem Wirbelsäulenschaden herausbekommen haben könnte und deshalb so unausgewogen war!). Deswegen habe ich jetzt die Tropfen.

Ich habe es vor ewigen Zeiten mit meiner Hand oder meinem Joint ausgelesen - aber ich weiss nicht, ob ich es direkt in meinem Kopf hatte. Du wolltest noch einmal fragen. Eine andere Mutter weiss vielleicht, was zu tun ist?! Wenn es darum geht, bekommt Leah alles, was sie will. Nein, nein, nein - er glaubte nur nicht daran und vor allem wollte er nicht, dass Leah "etwas" nahm, von dem er nicht wusste, was es tut.

Er hat nur Sorgen um sein Baby. Er war sich auch nicht sicher, was sie mit Leah machte und dass jemand nur an ihr herumfummelte, war für ihn ein Horror. Ich bin noch nicht bereit für eine Operation, aber mein Hüfte ist natürlich krumm und ich habe gedacht, dass Leah vielleicht etwas bekommen hat - was nicht der Fall war!!!!!!!

Ja, Leah ist ein SEHR forderndes Baby, oft schwer, oft mühsam, maschinell weit voraus, hat überhaupt keine Ausdauer, die Enttäuschungsgrenze ist Null und sie will immer alles gleich machen können. Jetzt gab ich ihr Osanit in den Schlaf und wenn es schlechter wird, bekommt sie 2 Tropfen von den Notfall-Tropfen.

Mehr zum Thema