Rheuma Akupunktur

Akupunktur im Rheumabereich

Die Traditionelle Chinesische Medizin kann eingesetzt werden, um Rheuma sehr effektiv zu behandeln: Spezielle Anwendungen für rheumatische Erkrankungen? Der Rheumatismus, durch gezielte Behandlung & Stärkung des Körpers mit Akupunktur, TCM zurück zu Schmerzen und Bewegungsfreiheit. In Bad Hévíz bieten zahlreiche Hotels Akupunktur zur Behandlung verschiedener rheumatischer Erkrankungen an. Eignet sich die Akupunktur als Therapie zur Schmerzlinderung bei Rheumapatienten?

Akupunktur, Traditionelle Klinische Mediziner, TCM, Zürich

Laut Traditioneller Chinesischer Heilkunde ist eine hohe Inzidenz von Rheuma (insbesondere rheumatoide Arthritis) mit einem schwachen renalen Yin verbunden. Bei Kälte und Feuchtigkeit tritt oft zuerst eine Verstopfung des Energiestroms auf, die dann zu Entzündungen und Schmerz führt. Nicht nur als komplementäre Behandlungsform zur konventionellen Therapie, sondern auch als reine Eigenheilungskunst hat sich die Trad. Chinamedizin (TCM) bei Rheumakrankheiten etabliert.

Wie bei vielen anderen Erkrankungen des Bewegungsapparats kann der Rheumatismus mit der herkömmlichen orthodoxen Technik entweder medikamentös oder operativ behandelt werden. Aus diesem Grund greift der Schulmediziner vermehrt auf die Krankengymnastik oder die chinesische Heilkunde zurück, bei der die Akupunktur im Vordergrund steht. Heute ist die Akupunktur eine international bekannte Heilungsmethode, insbesondere im Rahmen der Schmerzbehandlung.

Die Akupunktur ist heute eine der wirksamsten Behandlungsmethoden bei Rheuma. Durch die auf die Meridiane einwirkenden Kanülen wird die Stoffwechselzirkulation stark angeregt, was schmerzlindernd wirkt und Entzündungen des Gelenkes oder des umgebenden Muskulaturgewebes ausgleicht. Die Elektroakupunktur ist eine moderne integrative Heilmethode, die die Nadelfunktion der Akupunktur durch niedrige Stimulationsströme stärkt.

Ein mit 84 rheumatoiden Patienten durchgeführter Test zeigte 24 Std. nach der Elektroakupunktur eine signifikante Schmerzreduktion im Gegensatz zur Plazebo-Gruppe. Das Verbrennen eines bestimmten Krauts, ist auch eine Form der TCM-Therapie, die oft im Rahmen der Akupunktur eingesetzt wird. Das leuchtende Moxa-Gel ist am Köpfchen der Akupunktur-Nadel angebracht, damit die Hitze und Wirksamkeit des Krauts unter die Gesichtshaut fließen kann.

Diese Art der Belagerung weist immer eine sehr gute Wirkung gegen die durch "Wind, Kälte und Luftfeuchtigkeit " hervorgerufenen Leiden wie z. B. RheumaerzÃ? Oft empfinden die Rheuma-Patienten nach der Schröpfkopfbehandlung ein erleichterndes, wohltuendes Empfinden, als ob die Schmerz wirklich aus dem Organismus gesaugt worden wären. Zur Schmerzlinderung und vollständigen Heilung der chronischen Krankheit kommt auch der Kräutertherapie eine wichtige Bedeutung bei der Therapie zu.

So können Heilpflanzen nicht nur zur örtlichen Entlastung und Behebung von Krankheiten, sondern auch zu einer holistischen Optimierung des Bewegungsapparates anregen. Solche Heilpflanzen werden oft zur Bekämpfung von Rheuma eingesetzt: Brennessel (??, Qian-Ma, entzündungshemmendes und schmerzstillendes Mittel), Rinde (??, Liu-Pi, wirkt gegen Schmerzen und Fieber), Teufelsklaue (???, Fengling-Cao, schmerzstillend und zur Mobilitätsverbesserung ), Holzbirke (???, Hua-Mu-Pi, herkömmlich zur Behandlungder rheumatoiden Arthritis), Räucherstäbchen (??, Räucherstäbchen Ru-Xiang, auch gegen rheumatoide Arthritis wirksam).

Oftmals können bereits nach wenigen Behandlungssitzungen signifikante Symptomverbesserungen erlangt werden.

Mehr zum Thema