Richtig Massieren Rücken Anleitung

Korrekte Rückenmassage Anleitung

Gebrauchsanweisung für die Rückenmassage mit Vorbereitung und Durchführung. Es hilft bei Rückenschmerzen sowie Kopf- und Muskelschmerzen und wird auch als schwedische Massage bezeichnet. Zum Beispiel, wenn nur der Rücken oder die Schultern massiert werden, sollte der Rest des Körpers bedeckt sein. Anleitung zur Massage: Wie lernt man, wie man richtig massiert. Eine Massageanleitung für eine entspannende Rückenmassage.

Massage-Techniken: 5 Handgriffe, um Ihren Körper wirklich zu massieren.

Grip 1: Führen Sie Ihre Fäuste entlang des Rückens nach oben und hinten - von oben nach unten. 3. Fährt man entlang der Lendenwirbelsäule von oben nach unten, öffnet man die Hand. Grip 2: Bewegen Sie Ihre Hand von der Lendenwirbelsäule nach aussen.

Mit der Rückwärtsfahrt nimmt der Anpressdruck wieder ab. Handgriff 3: Beim Massieren des Halses ist besonders aufzupassen: Der Nacken ist zu massieren: Das ist der beste Ort, um den Stress abzubauen. Sie sollten auf kleine Knöpfe sorgfältig eingehen und sie leicht einmassieren. Handgriff 4: Mit dem so genannten Extensionsgriff bewegen Sie beide Handinnenflächen simultan von der Wirbelsäule aus.

Handgriff 5: Der übliche Handgriff für die Massagen ist das Kneten mit ausgebreiteten Armen in kreisförmigen Bahnen. Für die Frau kann die Behandlung etwas schonender sein, während die männlichen Muskeln etwas mehr Belastung aushalten.

Massagen: Wie kann ich richtig massieren?

Fühlen Sie sich angespannt und der Organismus verkrampft, ist eine Massagen richtig. Wer schon einmal eine fachgerechte Massagen bei einem Krankengymnasten oder in einem Wellness-Center gemacht hat, weiss, dass diese Form der Erholung fesselnd sein kann. Das muss aber nicht sein - mit ein paar Tips zur korrekten Massagen können Sie sich diesen Komfort auch zu Haus leisten.

Sie lernen hier, wie man Schultern, Nacken und Rücken richtig einmassiert. Achten Sie auf eine wohltuende Atmosphäre: Eine erfolgreiche Massagen ist nicht nur auf die richtige Griffigkeit angewiesen - für völlige Erholung muss auch die Stimmung stimmt. Eine warme Badewanne ist besonders beruhigend vor der Behandlung. Anschließend wird der Organismus erwärmt und die nachfolgende Ganzkörpermassage ist besonders effektiv.

Dabei ist es besonders darauf zu achten, dass die Person, die sich einmassiert hat, gut aufliegt. Zum Beispiel, wenn nur der Rücken oder die Schulter einmassiert werden, sollte der Rest des Körpers bedeckt sein. Wähle das passende Massageöl: Weil die Bestandteile des Öles während der Behandlung stark in die Gesichtshaut einwirken, ist es besonders wertvoll, auf qualitativ hochstehende und naturbelassene Wirkstoffe zu achten.

Vor Beginn der Behandlung sollte das Fett zwischen den Handinnenflächen aufgewärmt und auf einen großen Teil des Körpers auftragen werden. Damit ist sie nun bestens auf das folgende Pflegeprogramm eingestellt. Wichtiger Hinweis: Bei schweren Rückenproblemen oder sehr schmerzhaften Anspannungen ist eine häusliche Behandlung nicht ratsam, da eine falsche Behandlung die Symptome verstärken kann.

Achten Sie jedoch immer darauf, dass keine scharfen Nägel zerkratzen und auf die Wünsche Ihres Gesprächspartners einwirken.

Frag öfters, wo die Massagen besonders gut sind und wo sie etwas schonender sein sollen. Zuletzt noch ein paar Mal vorsichtig über den Rücken streicheln - der Anpressdruck kann hier stärker sein, sofern er nicht wehgetan hat. In der letzten Zeile geht es von oben nach unten über das Gesäss oder von oben nach oben über die Schulter zu den Ärmeln und Hand.

Im Gegensatz zur Halsmassage beginnt die Massage von oben nach oben, dann abwechselnd von oben nach oben und wieder zurück. Zuerst wird der ganze Rücken mehrmals vom Steissbein bis zu den Wirbeln mit den flächigen Armen gestreichelt - bei gleichzeitigem leichtem Anpressdruck. Danach von oben nach unten in die entgegengesetzte Bewegungsrichtung mit Daumendruck und leichtem Anpressdruck entlang der Lendenwirbelsäule abrutschen. o. die Muskeln entspannen und entspannen.

Jeder Einzelwirbel wird sorgfältig (!) mit geringem Kraftaufwand einmassiert. Bei der Abfahrt gleitet man leicht mit ausgestreckten Finger über den ganzen Rücken nach hinten. Zum Entspannen den Rücken noch einige Mal mit flacher Handfläche streicheln und nur leicht andrücken.

Mehr zum Thema