Rigider Charakter

Starrer Charakter

Laut Lowen zeichnet sich Steifigkeit durch eine steife, stolze Haltung aus, die Zurückhaltung signalisieren soll. Durch den starren Charakter entstehen enge Beziehungen, in denen er jedoch ständig auf der Hut bleibt. Die Adjektive starr bedeuten "streng", "starr" oder "unnachgiebig". Sie kann z.B.

den Charakter einer Person beschreiben, aber auch andere Fakten.

Sinn, Begriffserklärung, Beispiele und Ursprung

Die Adjektive rigid bedeuten "streng", "starr" oder "unnachgiebig". Sie kann z.B. den Charakter einer Person darstellen, aber auch andere Fakten. Es wird von starren Regelungen, Verordnungen, Preisen usw. gesprochen. In der Medizin heißt Rigid "steif" oder "starr" in Relation zu den körperlichen Strukturen. Der Ursprung des Begriffs geht auf den lateinischen Starrus zurück (steif, rau, unerbittlich).

Durch die starre Leitung der Lehrkräfte wurde viel Heiterkeit verhindert. Er kann sich nach dem Training keine Bewegungen mehr vorstellen, da er an einer starren Muskelmasse erkrankt ist. Andere spannende Wörter: streng - Das Wort streng heißt "hart", "unerbittlich" oder "unbeugsam"....... Kopfnuss - Das Nomen Kopfnuss (das) steht für "Halo" oder "speziell....".

Widerstand - Der Nomenwiderstand steht für "Widerstand" oder "Unempfindlichkeit". Das Wort aus dem Englischen kann als Hauptwort oder als Hilfswort benutzt werden. Nebenwort - Das Wort aus dem Englischen übersetzt als Nebenwort "unbedeutend", "alltäglich" oder "gewöhnlich".

das instituut www. www. www. ww. www. ww. www. ww. www. www. ww. www. ww. www. ww. www. de

Charakter: Charaktere zeichnen sich durch ihre Ich-Struktur, d.h. durch ihre Haltung zur Wirklichkeit, aus. Sie können nach ihrer genitalen Funktion differenziert werden. Die mündlichen und masochistischen Merkmale werden als Prägenitaltypen eingestuft: Dementsprechend müssen wir alle Charaktere, die in der Genitalien wurzeln, mehr oder weniger geschützt und mehr oder weniger geschützt in ihrem Verhältnis zur Wirklichkeit sind, in einer einzigen Gruppe einordnen.

So sehr eine Genitalcharakterstruktur neurotoxisch ist, äußert sich die Neurosen als psychische und somatische Erstarrung. Deshalb nennen wir diese Sorte der neurotic character structure rigid. Es hat sich gezeigt, dass diese Gruppe einen hysterischen Charakter hat, d.h. die Erscheinungsform dieser Erkrankung bei der Frau.

Die männlichen Gegenstücke zum Hysteriecharakter, d.h. der Gestalt, die die Steifigkeit beim Mann einnimmt, werden als phallischer narzißtischer Charakter bezeichnet. "Wenn der zwanghafte Charakter vorwiegend gehindert, zurückgehalten und niedergeschlagen ist, der hysterische Charakter unruhig, wendig, ängstlich, unberechenbar, ist das typisch phallische narzisstische Erscheinungsbild selbstbewusst, mal überheblich, nachgiebig, stark, oft beeindruckend."

Aus der Sicht der Symptome kann ein Zwang von einem typisch phallisch-arzisstischen Charakter unterschieden werden, und wenn eine Untersuchung als Interpretation von Symptomen oder Widerstand vorgenommen wird, hat eine solche Differenzierung ihren Stellenwert. Beide sind bioenergetische, starre, panzerbrechende Konstruktionen, die sich nur graduell voneinander abheben. Wenn wir uns jedoch zuerst einen typisch phallischen narzisstischen Charakter ansehen, dann sind diejenigen Variationen, die zu einem Zwangsverhalten fÃ?hren, besser zu erlernen.

Sind diese Blockaden sehr ausgeprägt, führt dies zur passiv-femininen Charakterstuktur. Die mündliche Figur hat Furcht vor dem Ausstrecken, der Modeschöpfer dehnt seine Hände aus und reißt sie wieder zurück, die phallische narzisstische Figur greift. Dieser Griff basiert auf der Furcht vor Misserfolg oder Verlusten. Das heißt auch, dass dieser Strukturtyp nicht zu wenig belastet ist wie der mündliche Charakter, noch wird er von Schuldsgefühlen wie der masochistische unterworfen.

Weil die Charakter bestimmungsstörung verhältnismäßig lange, etwa im dritten Lebensjahr, auftritt, unterscheidet sich der Abwehrmechanismus oder die Reaktionsweise auf die Traumata von dem anderer Arten. Unmittelbar nach Erreichen der Genitalien führt Stress in Gestalt von Misserfolgen oder Bestrafungen zu einer Verhärtung des Körpers. Das ist derselbe Prozess, den wir bei der hypnotischen Charaktustruktur durchlaufen haben.

Bei den Menschen, die ich als steife Konstruktion eingestuft habe, gibt es diese rohrförmige Hülle, entweder plattenförmig oder gitterartig. Ein schmaler Schlauch ist das Ergebnis der Krämpfe der tiefer liegenden Muskulatur, er ist steifer und starrer. Der steife, rohrförmige Aufbau leitet den Energiefluss in das Hirn und die Geschlechtsorgane und überlastet diese oft.

Gleichzeitig reduziert die Steifigkeit die geistige und körperliche Beweglichkeit des Körpers. Der Prozess, der auf der Genitalebene stattfindet, ist charakteristisch oder charakterbezogen. Diese Ambition müssen wir von dem Wachstum und der kreativen Aktivität der Gesundheitsfürsorge abgrenzen. Die Besessenheit ist auf Menschen mit einer starren Körperstruktur begrenzt. Es kann als Äußerung der Furcht interpretiert werden, aber die einzig wahre Begründung ist die Bioenergetik.

Diese Zitterung der Füße ist energisch vergleichbar mit der Zitterung, die in den Geisteszuständen von starkem Zorn und großer Ängstlichkeit vorkommt. Analytische Begründung ist nur ein Thema bei Phallusmännern oder Hysterikern. In der Tat ist das zwanghafte psychologische Handeln die extremste Art der Erstarrung. Die gleiche übertriebene Steifigkeit charakterisiert die Körperstruktur und ermöglicht es uns, die bioenergetischen Grundlagen eines solchen Handelns zu ergründen.

Die Zwangscharakteristik behindert ihre Triebe in einem Maße, das in keiner anderen Konstruktion zu finden ist. Seine extremen Verstopfungen zeigen die charakteristischen Merkmale von Pedanterie, Geiz und Ordnung, die so gut dargestellt sind: "Der Übergang von der Agression zur Inhaftierung verdeutlicht in einem fortgeschrittenen Entwicklungsstadium die grundlegende Neigung aller starren Konstruktionen, die Agression als Verteidigung zu nutzen.

In diesen Ausführungen werden zwei extreme Arten von Steifigkeit bei Männern beschrieben.

Mehr zum Thema