Rudraksha Bedeutung

Die Rudraksha Bedeutung

Die Tränen nahmen die Form von Samen an, aus denen später der Rudraksha-Baum wurde. Das bedeutet also "Shivas Träne", was bedeutet: "die Risse oder Furchen oder Gesichter auf der Oberfläche". Die Rudraksha sind die Früchte/Samen eines immergrünen Baumes aus Asien. Darum ist die Bedeutung eines Rudraksha auch: "Shivas Träne".

Rudrakscha Bedeutung und Info

Rudraksha besteht aus zwei Sanskrit-Wörtern "Rudra" und "Aksha", die für den Herrn Schiwa und für die Träne stehen. Nach " Schiwa Purana " sank Schiwa einmal in tiefer Besinnung zum Wohle aller lebenden Wesen. Wenn er aufwachte, machte er die Blicke auf und die Traenen gingen auf die Welt. Aus diesen Rissen wurden Saatkörner, die zum Rudraksha-Baum wurden.

Rudrakscha heißt also "Shivas Träne". Der Baum bildet mit seinen Trockenkapseln die Rudraksha "Perlen" und wird von vielen als Rosengarten zur Betrachtung oder als Halskette (Mala) verwendet. Es ist aus den antiken Veden bekannt, dass Rudraksha geheimnisvolle und heilige Fähigkeiten besitzt und die negative Wirkung von Planetensystemen weitgehend ausgleichen kann.

Im Himalaya haben die Klugen und Yogis, die nach dem immerwährenden Naturgesetz des Sanatana Dharma gelebt haben, die Rudraksha immer für ein unerschrockenes und unerschrockenes Dasein auf ihrem Weg zur geistlichen Aufklärung und Erlösung mitgenommen. Five Mukschi - 5 Gesichter: Dieser Same wird auch mit den fünf Pandaven und den fünf Elemente verbunden: Masse, Feuer, Wasser, Feuerstelle, Luftreinigung und Aether.

Ein Fivemukhi Rudraksha steuert die fünf Körperteile des Benutzers und eliminiert alle damit verbundenen Unharmonien. Der fünfteilige Rudraksha ist sowohl für Sadhus (heilige Asketen) als auch für Grihastas (Familienoberhaupt) zu haben. Friedlich und langlebig versprechen diese 5 Seiten Rudrasksha und sollen zum Wohlergehen beitragen.

Rudrakscha Bedeutung und Info

Rudraksha besteht aus zwei Sanskrit-Wörtern "Rudra" und "Aksha", die für den Herrn Schiwa und für die Träne stehen. Nach " Shinva Purana " sank sie einmal in tiefer Besinnung für das Wohl aller Leben. Wenn er aufwachte, machte er die Blicke auf und die Traenen fiel auf die Welt. Aus diesen Rissen wurden Saatkörner, die zum Rudraksha-Baum wurden.

Die Rudraksha heißt also "Shivas Träne". Der Baum bildet mit seinen Trockenkapseln die Rudraksha "Perlen" und wird von vielen als Rosengarten zur Betrachtung oder als Halskette (Mala) verwendet. Es ist aus antiken Veden bekannt, dass Rudraksha geheimnisvolle und heilige Wesenszüge hat und die negative Wirkung von Welten weitgehend ausgleichen kann.

Im Himalaya haben die Klugen und Yogis, die nach dem immerwährenden Naturgesetz des Sanatana Dharma gelebt haben, die Rudraksha immer für ein unerschrockenes und unerschrockenes Dasein auf ihrem Weg zur geistigen Erlösung und Erlösung mitgenommen. Five Mukschi - 5 Gesichter: Dieser Same wird auch mit den fünf Pandaven und den fünf Elementarteilchen verbunden: Masse, Feuer, Wasser, Feuerstelle, Atemluft und Aether.

Ein Fivemukhi Rudraksha steuert die fünf Körperteile des Benutzers und eliminiert alle damit verbundenen Unharmonien. Der fünfteilige Rudraksha ist sowohl für Sadhus (heilige Asketen) als auch für Grihastas (Familienoberhaupt) zu haben. Friedlich und langlebig versprechen diese 5 Seiten Rudrasksha und sollen zum Wohlergehen beitragen.

Mehr zum Thema