Rückenmassage Punkte

Kreuzmassagepunkte

eine Übersicht und Anleitung zur Selbstmassage für die meisten Punkte erhalten. Ihr Rücken zieht, Ihr ganzer Körper ist angespannt? Der Massagehaken in blau für Rückenmassage und Triggerpunktbehandlung.

Trigger-Punkte selbst bearbeiten & Überblick

An dieser Stelle werde ich Ihnen zeigen, wie Sie selbst mit Triggerpunkten umgehen. Dann werde ich Ihnen einen Überblick über die meisten Trigger-Punkte in Ihrem Organismus geben und Ihnen natürlich auch zeigen, wie Sie diese mit einer Selbst-Massage " beheben " können. Wirbelsäulen-Workshop 28.10. & 28.10. 18 - Übung gegen Rückenbeschwerden! Die Methode der Auswahl ist eine genaue Selbst-Massage, die sich auf diese Punkte fokussiert.

Unkoordinierte Reibung auf dem betroffenen Körper wird Ihnen nicht nützen. Wer einen Ereignispunkt selbst bearbeiten will, muss ihn unbedingt vorab exakt anfahren. Weil Sie diese Punkte normalerweise nicht gut fühlen können, sollten Sie sich nur auf die schmerzhafteste Körperstelle im Körper beschränken.

Am schmerzhaftesten sind Trigger-Punkte, wenn sie exakt in ihrer "Mitte" geschlagen werden. Bereits geringste Schwankungen von +/- 2mm bewirken eine drastische Schmerzlinderung. Also immer an der schmerzhaftesten Körperstelle an einer sensiblen Körperstelle des Muskels ansetzen und Sie können sich darauf verlassen, an der rechten Körperstelle zu sein. Falls Sie selbst mit Triggerpunkten umgehen, sollten Sie es nicht übertrieben machen!

In den schmerzhaftesten Teil einer sensiblen Körperstelle einmassieren, aber nicht den ganzen Tag lang! Wenn Sie dies tun, überanstrengen oder reizen Sie Ihr Nerven-System noch mehr und können Ihre Beschwerden temporär verschärfen. Also nicht an der schmerzhaftesten Körperstelle herumarbeiten, sondern nur so viel Kraft ausüben, dass der schmerzhafte Bereich noch eine "angenehme" Ausstrahlung hat.

Trigger-Punkte können in fast jedem einzelnen Muskelskelett unseres Organismus auftreten. Wie Sie Ihre Muskulatur und Trigger-Punkte selbst spüren und einmassieren können, ist auf diesen Seite beschrieben. Im Trigger Point Online Lehrgang werde ich noch viel weiter gehen: Ich habe die Abtastung und Eigenmassage für jeden einzelnen Körperteil gefilmt, so dass Sie noch besser erfahren und erkennen können, wo und wie Sie Ihre Hände anbringen.

Durchstöbern Sie meine Seite und starten Sie Ihr individuelles Triggerpunktstudium - alles gratis! Das sind drei Muskelgruppen in Ihrer HWS und können eine Vielzahl von Beschwerden hervorrufen. Die Bukkinator ist ein Gesichtsmuskel und kann unter anderem Wangenschmerzen hervorrufen. Die Trübung im Deltamuskel führt häufig zu Beschwerden im Bereich des Schultergelenkes und kann zu starken Einschränkungen der Beweglichkeit beitragen.

InfraPinatus ist ein Muskeln in der Manschette des Rotators und ist sehr oft an Schulterbeschwerden beteiligt. Die Rückenmuskulatur des Rückenmuskels ist sehr groß und kann Schmerz auf Körper, Schultern und Armen ausbreiten. Sternalis tritt nur bei etwa 5% aller Menschen auf und führt zu Brustschmerzen.

Die Trübung im Oberarmknochen kann zu Schmerz- und Bewegungseinschränkung in der Schultermuskulatur fÃ?hren. Glutaeus maxus ist Ihr großer Pomuskeln und ist sehr oft für Steifheit und Schmerz im Lendenwirbelbereich zuständig. Dieser wird Lumbago genannt, weil er ein wichtiger Bestandteil bei Rückenbeschwerden ist! Die Iliopsie ist ein kräftiger Hüftbeugemuskel und kann Beschwerden im Bereich des Oberschenkels und des Rückens auslösen.

Quadratzahlen sind ein Muskeln im Lendenwirbelbereich und werden oft bei Rückenschmerzen ausgelassen. Eine Verkleinerung im Anconeus führt zu Ellbogenschmerzen und trägt oft zum Tennisarm bei. In der Regel trägt Trikot im bicep brechii zu einem Muskelschmerz im Unterarm bei. Trichlorbeer in der Oberarmgegend verursacht vor allem örtliche Beschwerden im oberen Arm- und Ellenbogenbereich.

Die Carpi radialis flexor verursacht oft ähnliche Symptome wie das Karpaltunnelsyndrom oder die mediale Epikondylitis. Der Adduktor kann verschiedene Erkrankungen im Bein- und Hüftbereich auslösen.

Mehr zum Thema