Sardinien Strände Costa Smeralda

Strände von Sardinien Costa Smeralda

Cala Li Mucchi Bianchi Baia Sardinien, Italienischer Strand. Seit Montag sind wir in Cannigione und haben die folgenden Strände gesehen: Die schönsten Strände der Provinz Olbia-Tempio, ausgewählt für Ihren Urlaub in Sardinien. Zweifellos ist die Costa Smeralda eine der bekanntesten Gegenden Sardiniens. Unser Grafiker hat seine Familie kürzlich in ein Ferienhaus an der Costa Smeralda in Sardinien gebracht.

Strände Costa Smeralda | Sardinien.com

Traumhaftes Strände, perfekt geformte Landhäuser, märchenhafte Orte, und all dies eingefasst in wie Plastiken von Winde und Witterung geschnitten, hellgrauer rötlicher Granit und Trachybuckel der Gallura, verziert mit sattgrüner Macchia: Die Costa Smeralda, die ihren Name dem smaragdgrünen Meer zu verdanken hat, gehört zu den schönsten Meeresbeichten der Welt. Von der soliden Schönheit und Vollkommenheit von Smaragdküste kann man sich heute kaum ahnen, dass dieses Gebiet an der nordöstlichen Spitze von Sardiniens nicht nur Grasland war, auf dem bis vor etwas mehr als 60 Jahren nur wenige blinkende Lämmer weideten.

Ein orientalischer Prinz baute die Costa Smeralda in den frühen 1960er Jahren wachküsste: Aga Khan IV. Das war der Beginn. Die gebürtige Schweiz, schwererreiches Leiter von 20 Mio. lsmailiten, gründete ein Zusammenschluss mit dem Namen Costa Smeralda, hat den Schäfern Küstengrundstücke für ein Taschengeld zugekauft und am Strand- von Cala di Volpe mit einem gleichnamigen Hotel Komplex den Grundstein hierfür gelegt, nicht nur das bei weitem erfolgrei-senste Touristikprojekt der Insel, sondern auch den bisher unbekannten Reiseführer auf Sardinien, der hier ein fremder Name war.

Wem die Cala di Volpe südlich von Porto Cervo ansieht, der sieht dabei nicht nur auf das erste Haus der Smaragdküste, sondern auch auf die faszinierendste (und auch schönste ) Hotelanlage, den Aga-Khan, der speziell den "neo-sardischen Baustil" entwickelt hat. Für das 5-Sterne-Hotel Cala di Volpe, das ein kleines Dörfchen ähnelt ist, gilt die geschlosene Familienstruktur des Barbagia-Bergdorfes Oliena als ein Modell.

Die Stilrichtung wurde zum Architekturmodell für der übrige touristischen Entwicklung der Insel und trug wesentlich dazu bei, dass es bis heute keine große für gibt. Dieser hübsche Grundgedanke findet sich auch in Liscia di Vacca wieder, die zur Kommune Porto Cervo gehört und auf der nördlichen Seite einer kleinen Landzunge einen Katzensprung vom Zentrum der Costa Smeralda in unmittelbarer Nähe liegt.

Die Aussicht ist noch schöner als in Porto Cervo, denn Caprera, die zweitgrößte der Maddalena Inseln, ist die Bucht von Liscia di Vacca gegenüber. Der ganze Schärengarten ist ein maritimes Naturschutzgebiet, das wie kein anderes auf Sardinien die Vielfalt der Arten gewährleistet. Golfbegeisterte können mit dem Pevero-Golfclub in zehn Minuten den renommiertesten Golfplatz Sardiniens erreichen.

Wer nach den hier servierten Fisch-, Fleisch- und Teigwarengerichten noch Energie hat, muss nicht zwangsläufig nach Porto Cervo in Sardiniens berühmtester Disco "Billionaire" wandern, sondern hat mit dem "Ritual" in Liscia di Vacca, das auch der grundsätzlichen Architekturidee von Jacques Couelles auf eine etwas spielerische Weise nacheifert.

Der Videoclip von Spaggia Ira veranschaulicht die Faszination von Strände im nördlichen Sardinien!

Mehr zum Thema