Sardinien Wiki

Wiki Sardinien

mw-headline" id="Regionen">Regionen[Bearbeiten]> So ist Sardinien nach dem Mittelmeer die zweitgrösste Mittelmeerinsel. In Sardinien ist die offizielle Landessprache Italien. Das Sardinische ( "su sardu" oder "limba sarda") steht in der Überlieferung der Stadt. Ein regionales Recht von 1997 und ein italienisches Recht von 1999 haben Sardisch als Minderheitssprache erkannt. Außer den 5 wichtigsten Dialekten (Nuorese, Gallurese, sassaresisch, logudoresisch und campidanesisch) gibt es auf Sardinien noch weitere Sprachminderheiten:

Im südwestlichen Sardinien wird auf den beiden Inselchen (hauptsächlich Karloforte und Calasetta) ein lettischer Mundart, der sogenannte "Tabarchino", und in Alghero im nordwestlichen Teil (Katalanisch L'Alguer, Sardellisch S'Alighera, Spanischer Alguer) ein katalonischer Mundart geredet. Sardinien kann von den nachfolgenden Billigfluggesellschaften erreicht werden: Genua, Fährverbindung über Moby Lines (12x/Woche) und Tirrenia (5x/Woche), ca. 10 Stunden Livorno (Höhe von Pisa), Fährverbindung über Moby Lines (14x/Woche) und Grimaldi Lines (14x/Woche), ca. 7 - 8 Stunden.

Livorno (zwischen Livorno und Rom), Fährverbindung mit Moby Lines (7x/Woche), ca. 5 - 6 Stunden Livorno (Höhe von Pisa), Fährverbindung mit Sardinia Ferries (16x/Woche), ca. 6½ Stunden. Sardinia Ferries (6x/Woche), ca. 6 Stunden Porto Vecchio auf Corsica, Fährverbindung durch Sardinia Ferries (5x/Woche), ca. 3 Stunden Nizza in Südfrankreich, Fährverbindung durch Sardinia Ferries (2x/Woche), ca. 12 Stunden.

Genua, Fährverbindung über Grandi Navi Veloci (5x/Woche) und Tirrenia (9x/Woche), ca. 12 Stunden Civitavecchia bei Rom, Fährverbindung über Gradi Lines (5x/Woche), ca. 7 Stunden Barcelona (E), Fährverbindung über Gradi Lines (5x/Woche), ca. 12 Stunden. Port-Vecchio und Ajaccio auf Corsica, Fährverbindung über Sardinienfähren (je 1x/Woche), ca. 3½ Stunden Toulon in Südfrankreich, Fährverbindung über Sardinienfähren (3x/Woche), ca. 7 Stunden Civitavecchia bei Rom, Fährverbindung über Tirrenia (7x/Woche), ca. 11 Stunden.

Neapel, Fährenverbindungen durch Tirrenia (2x/Woche), ca. 13 Stunden Palermo auf der Insel Tirrenia (2x/Woche), ca. 12 Stunden Genua, Fährenverbindungen durch Tirrenia (2x/Woche), ca. 17 Stunden Civitavecchia bei Rom, Fährenverbindungen durch Tirrenia (2x/Woche), ca. 10 Stunden. Es gibt auch eine regelmässige Fährenverbindung nach Korsika: Bonifacio, Fährenverbindungen mit Moby Lines (4x/Tag) und BluNavy (4x/Tag), ca. 1 Stunde. Die meisten Bahnverbindungen in Sardinien werden von der nationalen Bahngesellschaft Férovie dello State / Trientalia, den wichtigsten Achsen von Porto Aranci, angeboten.

Die Stadt Sardinien ist leicht mit dem Autobus zu erreichen. Autostoppen auf Sardinien ist verhältnismäßig leicht und problemlös. Auf Sardinien wurde das Straßennetz in den letzten Jahren erheblich erweitert und befindet sich in einem verhältnismäßig guten Zustand. 2. Schwierig sind die unterschiedlichen Schreibungen der Orte in Italienisch und Sardisch. Auf Sardinien ist es etwas ungewöhnlich, dass die Schilder oft weit von der jeweiligen Schnittstelle entfernt sind.

Der Fahrstil weicht vom deutschen Sprachraum durch das Temperament der Sardinen ab. Besonders zu empfehlen ist eine Radtour durch Sardinien auf Feld- und Forstwegen, da die schönste Bucht nicht mit dem PKW oder Autobus zu erreichen ist. Die Costa Smeralda im Nordosten Sardiniens, wunderschöne und für die Öffentlichkeit zugängliche Sandstrände sind jedoch überfüllt.

2374 Parco Nationalpark dell'Asinara Type ist der Gruppenname Parco Nationalpark dell'Asinara: Die zweitgrösste Stadt Sardiniens war früher ein Gefängnis mit hoher Sicherheit und verfügt heute über ein mediterranes Buschland, Felsenküste und einsame Strand. Es ist die Älteste in Sardinien, die aus dem fünften Jahrhundert stammt. Für das Fahren auf Sardinien gibt es eine Vielzahl von Seehäfen, z.B. 39.20229. 12061Cagliari Type ist GruppenbezeichnungCagliari, 39.20539. 30132Marina di Capitana Type ist GruppenbezeichnungMarina di Capitana, 39.12099.

In der sardischen Gastronomie gibt es vor allem Fleischgerichte, an der Kueste auch Meeresfruechte. Das traditionelle sardinische Menu umfasst Antipasti (Vorspeisen), Prime und Secondo (1. und 2. Gänge ) und Dessert ("Dolci"). In Sardinien wird nicht nur das typisch italienischen Weißbrot gereicht, sondern auch ein hauchdünnes, knusprig geschnittenes Gebäck, das in vielen verschiedenen regionalen Varianten erhältlich ist, die Carasau-Scheibe.

Die sardische Küche bietet folgende Spezialitäten: Es sind Steintürme, die zwischen 2200 und 400 v. Chr. von einer weitestgehend fremden Zivilisation errichtet wurden, die nur in Sardinien zu finden ist. Eberhard Fohrer: Reiseleiter mit vielen Praxistipps von Eberhard Fohrer ist sehr aufschlussreich und immer mit treffender Beschreibung. Wegweiser: Offizieller Standort der Behörde für das sardische Kulturerbe, italien.

Mehr zum Thema