Schwellung nach Blutegel

Anschwellen nach Blutegel

Egel sind ein Medikament und entsprechend gibt es auch eine "Beipackzettel". Die folgenden Reaktionen treten nach der Blutegeltherapie sehr häufig auf. Darf es nach dem Absinken des Blutegels zu längeren Blutungen kommen?

Verhaltenskodex für eine erfolgreiche Therapie - Blaubadtherapie Stuttgart

Die Stelle, an der die Blutegel am Vortag aufgetragen werden sollen, sollten Sie nur mit lauwarmem Waschwasser reinigen. Verwenden Sie keine duftende Seife, Duschgel, Körperlotion, Rasierlotion, Parfüm, Cremes und auch keine medizinische Salbe oder andere Riechstoffe, sonst werden die Blutegel nicht bissen! Einige Std. vor der Anwendung nicht riechen oder alkoholisieren!

Für den Tag der Blutegeltherapie tragen Sie eine breite, komfortable Bekleidung, damit genügend Raum für den Verbandszeuger ist. Der Eingriff umfasst ca. 1,5 - 3 Std. Die Dauer der Anwendung. Der Verzehr während und vor allem nach der Anwendung ist zur Förderung der Durchblutung sehr erwünscht. Sie sollten sich am Tag der Anwendung und auch in den folgenden 1-2 Tagen so viel wie möglich ausruhen und die behandelten Extremitäten immer wieder hoch halten.

Nachdem die Blutegel abgesunken sind, kommt es zu Nachblutungen. In der Regel liegt die Zeit nach der Operation zwischen 4-12 h. Aber es kann auch bis zu 24 Std. dauern - das sollte Sie nicht aufhalten. Mit zunehmender Dauer der postoperativen Blutung wird die lindernde und unterstützende Wirksamkeit der Therapie verbessert. Nach der Therapie lassen Sie die Übung gut vernetzt mit einem Vakuumverband, der bis zum darauffolgenden Tag dauern sollte - Ihre Rückkehr zu mir - und ausreichend ist.

Bereits am Tag nach der Egelbehandlung ist Ihre Rückkehr in meine Arztpraxis für Verbandwechsel und Wundbehandlung vonnöten. Am Bissort kommt es in der Regel zu einer kleinen Bildung von Blutergüssen (Hämatombildung), die jedoch keine negativen Auswirkungen hat und keiner speziellen Pflege bedürft. Eine Schwellung der umgebenden (regionalen) Leibeslymphknoten des Therapiegebietes ist möglich, wird aber als temporäre und sekundäre Reaktion dieser Therapien bezeichnet.

Eisengashaltige Speisen sollten vorzugsweise nach der Anwendung verzehrt und konsumiert werden. In den seltensten Fällen, auch nicht Tage nach der Anwendung, kommt es zu einer Reaktion auf das Blutegel-Mittel. Dies kann zu erhöhter Temperatur und Müdigkeit, Rötungen, Schwellungen, Wärme, Spannungen und Juckreiz in der Behandlungsstelle führen. Das ist zwar unerfreulich, hat aber keinen Einfluss auf den Behandlungserfolg und verschwindet längstens nach 3-6 Tagen.

Sie sollten eine Woch nach der Blutegeltherapie zu einer Untersuchung in meine Praxen kommen oder mir wenigstens am Telefon sagen, wie es Ihnen bis dahin geht. Nach der Blutegeltherapie zu Hause ist es ratsam, den Heilungsprozess aufzuzeichnen. Sie haben also eine bestimmte Kontrollmöglichkeit über den Verlauf der Therapie für sich selbst. Wenn Sie weitere Fragestellungen (auch die Ihres Hausarztes oder Facharztes), Unklarheiten haben, sich unbehaglich oder über das normale Ausmaß hinaus schmerzhaft vorkommen, die mit der Igeltherapie verbunden sind, können Sie mich gerne kontaktieren.

Wir bitten um Mitnahme.....

Mehr zum Thema