Selbsthypnose Lernen

Lernen mit Selbsthypnose

Selbsthypnose: Die Möglichkeit, selbstständig in eine tiefgehende Tiefenhypnose einzusteigen. Sei zuversichtlicher und zufrieden mit dir selbst? Das Erlernen der Selbsthypnose könnte dann für Sie vielleicht gerade richtig sein! Wofür steht Selbsthypnose und wie wirkt sie? Die Verwendung von Selbsthypnose ist die Fähigkeit, sich selbst ohne einen Hypnostiker zu hypnotisieren.

Die Eigenhypnose ist erstaunlich entspannt, während Sie sich konzentrieren, während Ihr Körper sich befreit.

Wie bei einer realen Homnose bist du dir dessen bewußt, was geschieht, und kannst die Trance selbst kontrollieren. Bei welchen Hauptthemen (Stressabbau, Konzentrationsleistung, Schmerzlinderung, Problembewältigung, Schlafmittel etc.) man es anwenden möchte, ist ganz allein Sache. Ein Vorschlag, den man sich während der Selbsthypnose macht, ist etwa 200-250 mal effektiver als sich selbst im Wachzustand eine klasische Bestätigung zu erteilen, was die Selbsthypnose zu einer wirkungsvollen Form der Anwendung macht, um seinen Zielvorstellungen viel leichter zu näherkommen.

Wo kann man Selbsthypnose lernen? Für die externe gesteuerte Homnose (über einen Hypnotiseur) gilt das gleiche Prinzip. Im Grunde genommen ist jeder psychologisch gesündere Mensch in der Situation, Selbsthypnose zu lernen. Für das Lernen der Selbsthypnose gibt es unterschiedliche Ausprägungen. Entweder durch langsame und sich wiederholende, langwierige Selbstinduktion in eine Ruhephase durch monatelange Praxis oder - die schnelle und zugleich effektivste Möglichkeit: die Festigung der Selbsthypnose durch einen Homosexuellen!

Der Mensch wird zunächst in eine tiefgründige Verdichtung gebracht, die den Zugriff auf das Unbewusste erleichtert. Die Hypnotiseurin fixiert die Selbsthypnose dann unmittelbar im Patienten, während er sich noch in der Hypnotik befindet. Dann wird die fremdgesteuerte Homnose abgelehnt und der Kunde kann seine erlernten Fähigkeiten unmittelbar einbringen - die auch danach zusammen praktiziert werden, so dass der Kunde davon überzeugt ist.

Die durch externe Hypnose festgelegte Selbsthypnose ist so weitreichend, dass sie allein durch monatelanges Trainieren nicht erlernt werden konnte. Im Anschluss wird diskutiert, wo und wie der Kunde die Selbsthypnose am besten nutzen kann, sowie der Leitfaden "Selbsthypnose richtig einsetzen", der alles enthält, was man über das Themengebiet der Selbsthypnose wissen sollte (Anwendungsgebiete, Vorschlagsformulierungen, unentdeckte Tips & Kniffe zur Leistungssteigerung, etc.).

Der in der Homnose festgelegte Selbsthypnose ist in der Praxis in der Praxis meist schon innerhalb einer Session sehr effektiv, in Einzelfällen könnte es auch zu einer zweiten Session kommen - Selbsthypnose ist aber dadurch - noch weitgehend unbekanntes Verfahren - für jeden sehr rasch durchführbar! Ich freu mich auf Ihren Telefonanruf!

Mehr zum Thema