Selbstmassage Gesicht

Gesichtsmassage mit Selbstmassage

Gesichtsmassage Anleitungen ? Guide & Infografiken! Gesichtsmassagen sind eine einfach zu handhabende Technik, die auch allein - ohne Partner - durchführbar ist. Richtig angewendet sorgt eine Massage im Gesicht für eine wohltuende Ausstrahlung. Doch nicht nur das Allgemeinbefinden wird erhöht, sondern es werden auch die physiologischen Vorgänge in Bewegung versetzt, die - neben der Auflösung von Verspannungen - weitere gesundheitsfördernde Effekte haben.

Abgesehen von der ästhetischen Wirksamkeit der Kopfmassage ist ihr günstiger Einfluß auf die Kopfschmerzen bekannt. Bei rechtzeitiger Einnahme kann eine richtig durchgeführte Ganzkörpermassage das Schlimmste vermeiden. Der große Vorteil der Heilmassage ist ihre leichte Aufbringung. Zur richtigen Mimikmassage kommen neben einem geruhsamen und angenehmen Platz nur wenige Werkzeuge zum Einsatz.

Spezialmassageöle für das Gesicht können entfallen - Jojoba- oder Distelöl sind hautverträglich und werden in der Regel auch bei fettiger Gesichtshaut gut vertragen. Eine Gesichtsmassage ist eine effektive und unkomplizierte Möglichkeit, um in kurzer Zeit eine spürbare und nachhaltige Wirksamkeit zu erreichen. Mit der Zeit werden Sie die einzelnen Eigenschaften Ihrer Gesichtsempfindlichkeit kennenlernen und die Massagen immer besser an Ihre Bedürfnisse anpassen können.

Mit den Fingerkuppen des Zeige-, Mittel- und Ringfingers mit beiden Fingern gleichmässig und mit leichtem Andruck von der Mitte der Stirn beginnend und der Krümmung der Brauen entsprechend zu den Bügeln hin bürsten. Danach auf einer imaginären Strecke von oberhalb der Wurzel der Nase zum Haaransatz hin leicht einreiben und dort für einen Moment bleiben.

Aber auch hier sind gleichmäßige Druckverhältnisse und fliessende Bewegungen notwendig, um dem Körper die notwendigen Anstöße zu erteilen. Von der Kinnspitze ausgehend, mit leichtem Zug die Schale in die Kiefergelenke einziehen. In der Selbstmassage wird diese Methode mit der Rückseite des Zeige- und Mittelfingers durchgeführt. Durch das Einmassieren des Hautgewebes nach unten, ausgehend von unterhalb des Kieferknochens in Dekolletérichtung, wird eine Hautstraffung mit Faltenreduktion am Nacken erreicht.

Es werden nur die Teile auf beiden Seiten des Kehlkopfs einmassiert, da der Kehlkopf sehr druckempfindlich ist. Glätten mit weichen Bewegungsabläufen nach aussen. Mit Zeige- und Mittelfingern beider Hand, ausgehend vom Nasenknochen unterhalb der Augenhöhle in Wangenknochenrichtung. Bleiben Sie an diesem Ort für einen Augenblick und spüren Sie den leichten Anpressdruck.

Man sollte diese Methode auch mit Vorsicht anwenden, da die Lider und insbesondere der untere Orbitbereich sehr empfindlich auf Druck reagieren, da in diesem Gebiet ein bedeutender Gesichtsnerv aus dem Kieferknochen herausragt. Zahlreiche Muskelgruppen sichern die Mobilität des Mauls, die in der Behandlung enthalten sind.

Durch kreisende Bewegung der Fingerkuppen wird diese Ringform gelockert und wirkt so auch der Faltenbildung entgegen. Die Fingerkuppen werden mit leichtem Andruck der leicht fühlbaren Knochengrenze des Orbits nachgeführt.

Mehr zum Thema