Snehana Ayurveda Massage

Ayurvedische Massage Snehana

Es geht weit über die reine Massagetechnik hinaus. Abhyanga ist eine der ältesten Formen der ayurvedischen Ölmassage. Die Therapeuten mit dem Öl, der Snehana, an den Körper. Ayurvedische Massage ist eine wichtige Form der Ayurveda-Behandlung und gehört zum Snehana-Karma, den Ölbehandlungen.

Die Snehana, die liebende Salbung des ayurvedischen Öls

Die Ayurvedische Ganzkörper-Ölmassage ist ein Genuss für die Sinne. Für die Augen. Die Snehana geht weit über die pure Massagetechnik hinaus. In der Vergangenheit war die Ölsalbung nur den Gewählten vorbehalten, schon allein deshalb, weil heilende und damit kostbarere Ölarten sehr rar waren als Goldschmuck. Weil nur sie eine tiefgreifendere Auswirkung auf die empfangende Person hat und eine heilende Auswirkung auf den Leib, aber auch auf Verstand und Psyche haben kann.

Von dieser Position aus werden die leichten Öl-Massagen im Ayurveda durchgeführt. Weil es die liebende Zuwendung der Geber zum Empfänger ist, die mit speziellen Ölen externe und interne Verspannungen und Blockaden lösen kann. Inwiefern bezeichnet er als ältester Teil der vier Venedig und eine der bedeutendsten hinduistischen Texte den Spirit, mit dem eine Weihe erfolgen soll: "Meine Hände sind Gott.

Dieses Blatt birgt alle Rätsel, die mit seiner leichten Berührungen das Ganze ausmachen. "Nicht umsonst wird Snehana auch die Liebe-Therapie bezeichnet. Ayurvedische Ölsalbung ist der Name der Massage mit dem Ganzkörperöl Ahyanga. Die erste sanfte Bewegung an der Spitze des Hauptes, der Brahmarandra, ist die erste Abhyangas.

Gleichzeitig fängt der Verstand an, sich nach und nach zu erlösen. Ayurveda legt großen Wert auf die QualitÃ?t der Heilpflanzenöle, die höchsten AnsprÃ?chen genÃ?gen mÃ?ssen - Ã-le sollen unsere geistige und innere Ruhe fördern und die Lebensfreude zurÃ?ckbringen. Vor allem die besonderen pflanzlichen Spezialöle müssen an die Beschaffenheit des Empfängers angepasst werden, an den individuellen Ausdruck der Körperenergie, auch die drei sogenannten Dosis has, "Vata", "Pitta" und "Kapha".

Es ist auch wichtig, dass die Ã-le erst nach einer gewissen "Reifung" die Eigenschaften gewinnen, zerstörerische Freie Radikale durch Antioxidationsmittel im Körper aufzufangen. Die Ölmassage ist im Ayurveda ein Teil der Zubereitung und des Verlaufs einer Pancha-Karma-Behandlung, die in der Regel drei bis vier Wochen anhält.

Mehr zum Thema