Srotas Ayurveda

Ayurveda Srotas

In Ayurveda ist Zucker + Milch + Kakao eine unglückliche Mischung, die nicht empfohlen wird. Durch diese Kombination werden die Srotas blockiert. Ayurveda, 13-Kanal-System, Srotas - Sinn und Symptome Es gibt im Organismus eine Vielzahl von Kanalsystemen, durch die sich Körpergewebe (Dhatus), Doshas (Körperflüssigkeiten) und Malas (Abfallprodukte) ausbreiten. Der Name Ayurweda Srotas steht für die groben Kanäle, d.h.

aus dem: und dem feinen Rinnensystem, wie z.B. den Fernleitungen. Mehr über die 13 Kanäle, die Srotas im Ayurveda, die Krankheitssymptome, die Wichtigkeit und die mögliche Schädlichkeit des Verhaltens erlernen.

Das subtile Kanalsystem, auch Nadis genannt, ähnelt den auch in der Akkupunktur verwendeten Längen. Der Krankheitsnachweis basiert auf der Kenntnis und dem Verständnis der individuellen Abwassersysteme und deren Einflüsse. Bei weiblichen Patientinnen gibt es 15 Kanäle. In den ersten 3 Kanalsystemen werden die Aufgaben des Transportes von Druckluft, Lebensmitteln und Trinkwasser wahrgenommen.

Noch einmal sei kurz gesagt, dass das ganze Rinnensystem aus 13 Rinnen für den männlichen und für den weiblichen Organismus zusammengesetzt ist. Allerdings hat der Frauenkörper 2 weitere Rinnensysteme, die am Ende dieses Artikels kurz erläutert werden. Der Luftkanal hat die Funktion, Prana und Lebensfreude zu vermitteln. Die Nahrungskanäle beginnen im Bauch und haben die Funktion, die Nahrungsmittel durch den Darm zu führen.

Ein negativer Einfluss auf diesen Kanal entsteht durch unvorsichtiges Fressen und Tränken, falsches Fressen, schädliches Fressen und zu wenig Brand während der Digestion. Der Wasserkanal fängt im Mund und in der Bauchspeicheldrüse an. Der Wasserkanal hat die Funktion, die Körperflüssigkeiten zu kontrollieren.

Vor allem das Kanalwasser wird durch Überhitzung, zu viel Alkohol oder andere Suchtmittel und Trockenfutter beeinträchtigt. Der Plasmakanal hat die Funktion, Saft, Blutplasma und Lymphflüssigkeit zu transportieren. Die Krankheit dieses Grabens wird durch übermäßigen psychischen Stress, Hoffnungslosigkeit und zu kühles und schweres Essen sowie durch Unfähigkeit, Stress und Kummer verursacht.

Das Kanalblut fängt in der Brust und der Wirbelsäule an und hat die Funktion, das Gewebe zu transportier. Eine Schädigung des Blutgefäßes wird durch den Verzehr von zu heißem und öligem Futter, durch übermäßige Sonneneinstrahlung verursacht. Weiter durch den Einfluss des Feuers. Es ist ihre Funktion, den Nährstofftransport in diese Gebiete zu gewährleisten.

Besonders die Muskulatur wird durch schwere und zu fette Nahrung beeinflußt. Außerdem wird dieser Sender durch zu viel Schlaf, Schlaf nach dem Fressen und zu viel Hinsetzen beeinflußt. Sie haben die Funktion, die Bestandteile für die Fettmassen zu transportieren. Die Unterdrückung der Tätigkeit schadet vor allem der Digestion und der übermässige Konsum von fetthaltigen Lebensmitteln schadet den Fettkanälen.

Außerdem behindern alkoholische und andere suchterzeugende Substanzen dieses Organismus- allgemeiner Blutzucker, Harnprobleme, das Skelett - und Knorpelsystem fängt in der Hüftgegend an. Es geht darum, den Knorpeln und Knorpeln Nährstoffe zuzuführen. Übermäßige Belastung und Tätigkeit des Körpers führen zu Schäden und verhindern die Zufuhr lebenswichtiger Nährstoffe.

Die Anfänge der Knochenmarkskanäle, auch bekannt als das so genannte Nervensytem, haben die Funktion, Nahrung in das Innere des Knochenmarks und des Nervensystems zu transportieren. Ayurvedisches Wissen oder Die Lehre der ayurvedischen Heilkunde geht davon aus, dass sich das Mark nicht nur im Knochen, sondern auch im Rückgrat und im Hirn befindet.

Ein negativer Einfluss auf Gelenke und Gebeine kann durch den Verzehr von inkompatiblen Nahrungsmitteln entstehen. Zum Beispiel haben Tierprodukte und Muttermilch einen negativen Einfluss auf eine Mahlzeit. Außerdem ist es nicht empfehlenswert, sehr heiße und warme Stoffe gleichzeitig zu verzehren. Es geht darum, den Sperma oder das Ei zu befördern.

Es geht um die Absonderung von Harn. Schäden an diesem Wurzelkanal können durch Zurückhaltung des Urins entstehen. Außerdem kann sich die Beibehaltung von Stuhlgang und unerträglicher Nahrung auf diesen Weg belasten. Das System hat die Funktion, den Schweiss aus dem Organismus zu transportieren. Ein negativer Einfluss dieses System wird durch zu viel Bewegung im Organismus verursacht, auch die negativen Gefühle wie Hoffnungslosigkeit, Angst oder Ärger führen zu einem Gefühl des Wohlbefindens.

Im weiblichen Organismus gibt es 2 weitere Kanäle, eines für die Monatsblutung und eines für die Mutterschaft. Das Ziel des Menstruationskanals ist es, die Sekrete der Regelblutung aus dem Organismus zu befördern.

Mehr zum Thema