Tail Follow

Schwanz folgen

Als ein Engländer sagt: "Ich kann daraus keinen Kopf oder Schwanz machen. Immer noch oder wieder bin ich mit meinem Schwanz beschäftigt. Wie kann ich, wenn ich einen Tail-F laufen lasse, den richtigen stoppen?

Shells: Befehle und Programmieren von Shells

Als ein Engländer sagt: "Ich kann daraus keinen Kopf oder Schwanz machen", sagt er, dass er aus etwas keinen Sinn machen kann. Gelegentlich sagt er oder sie auch: "Ich kann keinen Kopf oder Schwanz daraus machen", was auch heißt, dass jemand keinen Sinn in irgendetwas erkennen kann.

Der Schöpfer von Linux hatte nur seine unmittelbare Sinnhaftigkeit in seinem Verstand, d.h. Kopfende und Ende. Bei diesen Befehlen können Sie optional eine gewisse Zeilenanzahl vom Beginn oder vom Ende einer Akte ausgegeben werden. Liefert die ersten Linien einer oder mehrerer Datein.

Bezeichnung: Kopfdruck ( "Head" in der Standardausgabe), wenn keine anderen Angaben gemacht werden, die ersten 10 Linien jeder einzelnen Grafikdatei, die sich in der Befehlszeile befinden. Wenn mehr als eine Grafikdatei spezifiziert ist, wird jede Teillieferung mit einer Überschriftenzeile mit dem Namen der Grafikdatei gestartet. tail [OPTION]..... File ]....[File] Description: tail zeigt die 10 zuletzt in der Befehlszeile angegebenen Dateien an.

Wenn mehr als eine Grafikdatei angegeben ist, beginnt jede partielle Ausgabe mit einem Header mit dem Namen der Grafikdatei. at --follow=name, eine Grafikdatei, die nicht die Größe von N (Standard 5) Wiederholungen hat verändert wird wieder geöffnet, um zu prüfen, ob die Grafik mit Verknüpfung (unlinked) nicht abgebrochen oder neu benannt wurde. at -f about S seconds (Standard 1.0) sleep between iterations.

Beispiel für Kopf und Schwanz: Der obige Kommando gibt beispielsweise die letzen 10 Linien der Datendatei "daten.txt" aus. Wenn du zum Beispiel die letzen 7 Linien haben willst, kannst du den nachfolgenden Kommando verwenden: Gelegentlich möchten Sie alle Linien einer Akte außer einer gewissen Zahl am Beginn der Reihe haben, z.B. alle Linien außer den ersten 3 Linien:

Dient zum Ausdrucken aller Linien (und einschließlich) der vierten Linie. In diesem Fall ist der Aufruf "head" äquivalent, wie der schon im Namen des Namens vermutet, nur so, dass die Befehle den Anfang einer Datendatei beeinflussen. Der Drucker schiebt die ersten zehn Züge in die entsprechende Liste der Datendateien.txt. Die " Plus " Variante geht jedoch nicht, d.h. Kopf +2 daten.txt wird nicht so gedruckt, wie Sie es von würde gewohnt sind, alle außer der letzen Linie, aber führt bis zur Fehlermeldung " Kopf:

File oder Directory nicht gefunden".

Mehr zum Thema