Tapas

Tapas

Die Tapas stehen für Genuss und Lebensfreude. Hier finden Sie die besten Rezepte für kalte Tapas. Erinnern Sie sich an die wichtigsten und genießen Sie Tapas in Spanien. "Völlig verliebt in Tapas.

mw-headline" id="Entstehung">Entstehung< class="mw-editsection-divider"> | | | | > Quelltext bearbeiten]>

Die Tapas ['tapa] (spanisch "Deckel", "Deckel") sind kleine Aperitifs, die normalerweise mit Weißwein oder in Tapas-Bars zu haben sind. Die Tapas korrespondieren mit den im Östlichen Mittelmeer raum und im Mittleren Ost. In Spanien werden Tapas meist in Tapas-Bars und Weinkellern aufgetischt. In jeder Tapasbar gibt es eine eigene Tapasauswahl.

Tapas werden in der Regel begleitet von Bieren, Weine, Sherrys, Wermut oder Portweine. Die Tapas im eigentlichen Sinn sind freie Nebengerichte zu einem Drink. Bei einer Nachbestellung sind die übergänge von einer Tada zu einer RACIÓN (größere Menge) oder zu einem Pincho (baskische Tapa-Variante mit üblicherweise aufwendigerer Vorbereitung ) glatt.

Es gibt einige Sagen über den Ursprung der Tapas. Der kastilische Kaiser Alfonso X. soll während einer Erkrankung zum Beispiel dazu genötigt worden sein, zwischen den einzelnen Speisen Weine und kleine Vorspeisen zu verzehren; nach der Heilung soll er den Genuss von Alkohol in Zukunft nur noch zusammen mit einem Snack verursacht haben.

Typisch für spanische Restaurants sind die Tapas: Pénélope Casas : Tapas : Les Petites Plats d'Espagne.

Zubereitung von Tapas - 20 Snacks für Feinschmecker

Einen entspannten Tag, gute Freundinnen, eine Weinflasche und eine farbenfrohe Snackauswahl. Tapas! Tapas ist nicht nur eine Frage des Essens, sondern auch des Genusses, der Gemütlichkeit und der Lebenslust. Über die Ursprünge der Tapas-Kultur gibt es zahlreiche Sagen, von denen die Älteste aus dem XIII. Jh. stammt. Zu dieser Zeit soll die positive Auswirkung von Rotwein in Verbindung mit kleinen Vorspeisen King Alfonso X. von einer Seuche befreit haben.

Infolgedessen befahl der Koenig, den Rotwein nur zusammen mit dem Speisen zu servieren. Im Ruhezustand trank man gern ein Gläschen zu viel und konnte die Briefe dann nicht mehr richtig zustellen. Bei einem kleinen Imbiss wurde die Auswirkung des Weines abgeschwächt - kommt Ihnen das bekannt vor?

Auch wenn die einzelnen Erzählungen so wunderschön sind, so hat doch wohl alles mit den Tapas etwas weniger royal angefangen. Letztendlich spielt es keine Rolle, wer Ihnen welche Tapas-Geschichte anbietet - solange er dazu ein Glas Rotwein und schmackhafte Snacks gibt. Die Tapas sind in Spanien von Land zu Land unterschiedlich. Trotzdem gibt es ein paar Klassiker, von denen es neben Weißwein oder Weißbier immer etwas auf dem Teller gibt: einen Vorgeschmack?

Und dann sind Sie jetzt sicherlich für ein "Tapeo" gerüstet - das nennen sie eine Kneipentour durch verschiedene Bars. Laden Sie ein paar Bekannte ein und genießen Sie Ihren eigenen Tapas-Abend - diese 20 Mittelmeer-Snacks werden Sie begeistern.

Mehr zum Thema