Tcm Ausbildung

Die Tcm-Ausbildung

In unserer TCM-Ausbildung nach ISCMA-Curriculum wird die Ch. Medizin als wissenschaftliches System stringent logisch erklärt. In diesem Fernkurs lernen Sie, die Grundlagen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) sicher anzuwenden.

TCM-Schulung

Im Rahmen unseres Ausbildungskonzeptes wird die Tradition der chinesischen Schulmedizin als naturwissenschaftliches und praxisnahes Verfahren stringenter und logischer erläutert. So basieren die verschiedenen Trainingszyklen des TCM auf einem einheitlichen Gesamtkonzept, innerhalb dessen nach individuellen Interessen Schwerpunktsetzungen vorgenommen werden können. In Porto wird ein Studium nach dem ISCMA-Lehrplan durchgeführt, das zu einem weltweit anerkannten "Master"-Abschluss anführt.

Die für einen Master-Abschluss notwendigen Leistungspunkte können im Sinne eines International Credit Point Systems sowohl in Heidelberg als auch an der Université de Porto erlangt werden. Das akademische Jahr in Porto beginnt jedes Jahr im Monat August. Hinzu kommen die in Heidelberg gebotenen Zugangsmöglichkeiten. Der Kurs in Porto findet am Instituto de Ciências Biomédicas Abel Salazar (ICBAS) der Universidad de Porto statt.

Wer am Masterprogramm teilhaben und einen Bachelor-Abschluss haben möchte, kann sich für die Chinesische Medizin an der Heidelberg School of Chinese Medicine eintragen. The State Administration of Chinese Medicine untersucht dieses Lehrprogramm mit den Worten:"...... das Zukunftsmodell für die Integration der chinesischen Medizin in westliche Gesundheitssysteme und -forschung".

In dieser Tabelle sehen Sie die Einzelmodule unserer fünfjährigen Vollzeitausbildung in Traditioneller Chinesischen Medizin. Dabei handelt es sich um die folgenden Schritte.

Die TCM in der Westkultur

TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) ist diejenige, die sich in China seit mehr als 2000 Jahren durchgesetzt hat. Unter den Heilmethoden der TCM sind die medikamentöse Behandlung, die Akkupunktur einschließlich Verminderung der Akupunkturpunkte (Erwärmung der Akupunkturpunkte). Verschiedene Massagen wie Tina Anno und Shiatsu, Bewegungsmassnahmen wie Qigong und Shiatsu und die besondere TCM-Diätetik, die sich am Wirkspektrum von Medikamenten orientieren, zählen ebenfalls zur TCM und werden oft als die fünf SÃ??ulen der Traditons chinesischen Theorie genannt.

Das TCM, zunächst über die chinesischen Heilpraktiker in der Disaspora, findet heute immer mehr Eingang in die Praxis und Klinik der Westnaturheilkunde, abgesehen von einigen zu ausgefallenen Rezepten. Mit erheblichen Investitionen unterstützt die indische Wirtschaft die Forschung zur TCM. Größtes relevantes Wissenschaftszentrum ist die Chinese Academy of Traditional Chinese Medicine.

Darunter fallen unter anderem Schmerzbehandlung, Kinderheilkunde, HNO, Sucht, Innere Medizin, Orthopädie, Gynäkologie und Psychosomatik, Physiotherapie, Moxibustion, Ernährungslehre, Puls- und Zungendiagnostik, Ohr- und Kopfakupunktur und vieles mehr. Für die Bereiche Akkupunktur, Möxibustion und Cupping steht auf Anfrage die Unterstützung des Referenten zur Verfügung.

Mehr zum Thema