Tcm Krankenkasse

Krankenversicherung Tcm

Übernimmt Ihre Krankenkasse die Behandlung des entsprechenden TCM-Spezialisten? Die Tuina ist eine Massagetechnik und gehört zu den Behandlungsmethoden der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Der Krankenversicherer will die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) stärken und ihren Versicherten zugänglich machen. Hier finden Sie einen Überblick und Details zur Leistungsübernahme der TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) aus dem Bereich der Naturheilkunde. Dies sind jedoch keine Leistungen der Grundversicherung.

Traditionelle chinesische Heilkunde (TCM) Ärztin Krankenversicherungstest

Das Heilungssystem und die Heilungsphilosophie der TCM umfassen auch die Bewegungskunst Qigong und ijiquan. Komponenten der Traditionell-ChineseMedizin ( "TCM") wie QiGong und Akkupunktur werden von der actimonda-Krankenkasse versichert und sind für bestimmte Anwendungsbereiche vollumfänglich abgedeckt. Das AOK Baden-Württemberg übernimmt die Tai Chi- und Qigong-Kurse, die beide zur TCM mitwirken.

Health courses Tai-Chi und Qigong werden als separate Trainings durchgeführt und sind Teil der TCM. Das AOK PLUS kümmert sich um die Bereiche Akkupunktur, Qi Gong, Tai Chi. Kostentragung von Tai Chi- und Qigong-Kursen, die zur traditionell chin. Heilkunde zählen (100 Prozent des Rechnungsbetrages, gesamt bis zu 200 EUR). Akkupunktur bei schwerwiegenden Beschwerden der Wirbelsäule oder des Kniegelenks aufgrund von Gonarthrosen, wenn die folgenden Bedingungen vorliegen:

Der Schmerz besteht seit mehr als sechs Monate und wird von einem Krankenversicherer behandelt, der die Zusatzbezeichnung "Akupunktur" erlangt hat und über besondere Fachkenntnisse in der Psychosomatik der Basisversorgung sowie der fachübergreifenden Schmerzbehandlung verfügt. In der Regel wird die Schmerzbehandlung durch einen Krankenversicherer durchgeführt. Die Behandlungskosten von nicht-medizinischen Anbietern (z.B. Heilpraktikern) dürfen wir bedauerlicherweise nicht erstatten.

Das Spektrum der Akkupunktur umfasst bis zu zehn Behandlungen in einem maximalen Zeitrahmen von sechswöchig. BAHN-BKK Versicherte können TCM-Leistungen im Bereich der ambulanten Rehabilitation und Nachsorge von Rheumaerkrankungen oder nach Hüft-, Knie- und Rückenoperationen in Auftragskliniken in Anspruch nehmen, wenn BAHN-BKKK der Kostentreiber der Rehabilitationsmaßnahme ist. Bei einem IV-Vertrag wird die TCM für die Behandlung von Kopfschmerzen aufkommen.

TCM im Vital- und Wellness-Hotel "Zum Kurfürsten" an der Thüringer Mole (ein Exklusivangebot für BERGISCHEN Versicherte). Für den Geltungsbereich der individuellen Versorgungsleistungen steht jedem Versicherungsnehmer im Zuge des MaxiPlus-Gesundheitskontos ein Gesamtbudget von 50 EUR zur Verfugung, mit dem unter anderem die Akupunktur zur Migränebehandlung gefördert werden kann.

Der TCM-Klinik Bad Kötzting ist die erste deutschsprachige Fachklinik für Traditionell-Chinese und stellt eine spezielle Art der Ganzheitsbehandlung dar. Subventionierung / Rückerstattung bis zu 180,00 Euro möglich bei Auswahl des Gesundheits-Bonus im Zuge des Bonusprogramms BKK BonusPlus. Das TCM wird im Zuge der Zusammenarbeit mit der Klinik Extern in Darmstadt mitgenommen.

Gemäß den ärztlichen Vorschriften erfolgt eine Kostenübernahme der Behandlungen in anerkannten TCM-Kliniken (z.B. TCM-Klinik-Bad-Kötzting). Darüber hinaus werden von der BKK SBH den Versicherungsnehmern hausinterne Tanzkurse für Ta Chi und Qi Gong kostenfrei angeboten (begrenzte Teilnehmerzahl). Die zertifizierten Tanzkurse können auch anderswo absolviert werden und werden mit 85% gefördert.

Naturheilkundliche Behandlungen mit der Traditionellen Chinesischen Heilkunde (TCM) sind bei niedergelassenen Ärzten oder in ambulanten Präventivpflegeeinrichtungen möglich. Bei Tai Chi und Qi Gong ersetzt BKK ZF & Partnerschaft 100% der Ausgaben für 2 Lehrveranstaltungen bis zu 160 pro Kalendarjahr im Zuge von güteüberwachten Kursen für Gesundheit. Für die nachfolgenden Reklamationen trägt BKK24 die anfallenden Behandlungskosten der TCM-Klinik:

DAK Health fördert Qigong und Tai Chi als Entspannungsmethoden im Sinne der Selbstverwirklichung. Der QiGong und TaiChi werden im Zuge der Vorbeugung vergütet. Die TCM-Dienste können im Zuge des Präventionsprogramms "Energiewoche" in ausgesuchten Anlagen genutzt werden. Mit 160 Euro pro Jahr wird die Energieswoche von der Heimkrankenkasse gefördert.

Die TCM wird im Zuge des Bonussystems subventioniert. Die Versicherten der IKK Süßdwest haben einen Leistungsanspruch aus der TCM, wenn diese zur Diagnose, Heilung, Vorbeugung einer Verschlechterung oder Linderung von Krankheitssymptomen erforderlich sind, sofern die Versorgung durch einen kompetenten Leistungsträger erfolgt. Dabei werden im Zuge des Krankenkontos 80% des Rechnungsbetrags und bis zu maximal 150 Euro pro Versicherten und Jahr, bei Familienangehörigen gar bis zu 300 Euro pro Jahr zurückerstattet.

In der Traditionellen Chinesischen Heilkunde werden verschiedene Einzeldienstleistungen wie z. B. Akkupunktur, Physiotherapie - eine Mischung aus mehreren Medikamenten, QiGong, Shiatsu u. v. m. Die Akkupunktur fördert die KKH wie oben erwähnt. Zur TCM zählt auch der Präventivkurs QiGong. Die KKH fördert Präventivkurse mit 90 Prozent, maximal bis zu einem Betrag von 80,00 an.

Es werden pro Jahr max. 2 Lehrveranstaltungen pro Versicherter gefördert. Zusätzlich wird die TCM durch das KKH Bonusprogramm gefördert. Die Tuina und die Physiotherapie nach Qigong (Traditionelle Chinesische Heilkunde). Im Zuge von zertifizierten Präventionskursen übernehmen wir landesweit Qi Gong und Tai Chi. Komponenten der Traditionell-ChineseMedizin ( "TCM") wie QiGong und Akkupunktur sind die Dienstleistungen von pronova TCM BKK und werden für bestimmte Anwendungsbereiche eingesetzt.

Komponenten der Traditionell-ChineseMedizin ( "TCM") wie QiGong und Akkupunktur sind Dienstleistungen der R+V BKK und werden für bestimmte Anwendungsbereiche eingesetzt. Der Krankenversicherer will die Trad. chinesische Heilkunde (TCM) verstärken und ihren Versicherungsnehmern zur Verfügung stellen. Aus diesem Grund werden allen Versicherungsnehmern im Zuge eines landesweiten Naturheilvertrages Kostenübernahmen für Diagnose und Behandlung angeboten.

TCM steht für gewisse Diagnostik im Zuge von Lieferverträgen in Berlin und Essen zur Verfügung. Die Krankenkasse VIACTIV deckt im Bereich der primären Prävention und Prävention die Kurskosten im Bereich der Bewegungsabläufe, z.B. auch für Tai Chi oder Qi Gong. Das WMF BKK fördert Qigong und Tai Chi als Entspannungsmethoden im Zuge von Präventionskursen mit 80% bis zu 200 EUR pro Jahr.

Es sind 2 Lehrveranstaltungen pro Jahr möglich - so ist ein Förderbeitrag von bis zu 400 EUR pro Jahr möglich.

Mehr zum Thema