Tcm Medikamente

Die Tcm Medikation

TCM Heilmittel sind Kräuter, ihre Wurzeln, Rinde, Blüten, Blätter, Stängel sowie mineralische und selten tierische Produkte. Weitere Informationen über TCM. Kaufen Sie TCM-Rezepte und -Produkte in unserem Online-Shop. In der Praxis der TCM suchen immer wieder Patienten Hilfe, die mehr oder weniger regelmäßig Medikamente einnehmen.

TCM Medikamente - Medikamente für die Klassische Chinesische Chirurgie ||| TCM Care AG

TCM Heilmittel sind Heilkräuter, ihre Herkunft, Rinde, Blumen, Blättern, Stängeln sowie Mineralien und seltenen tierischen Produkten. Gemäß der TCM-Philosophie sollen alle Heilkräuter besondere Merkmale aufweisen, differenziert nach Aroma, Wärmeeigenschaften, Organbezug oder Effekt. Jede Formel ist im Gegensatz zur hier beschriebenen pflanzlichen Therapie aus mehreren Mitteln aufgebaut, deren einzelne Effekte sich komplementär und günstig auswirken.

TCM-Granulat ist ein Medizinprodukt.

Der Antragsteller ist ein Betrieb, der gewerblich hergestellte genormte Kräuterextrakte und Gewürze, die für die Zubereitung von Rezepten verwendet werden, vertreib. In Bayern ist die verantwortliche Stelle davon ausgegangen, dass es sich bei den betreffenden Arzneimitteln um solche handelt, deren Import nach dem Arzneimittelrecht genehmigungspflichtig ist. Daher wurde dem Antragsteller untersagt, importiertes Granulat ohne diese Genehmigung in das Inverkehrbringen zu nehmen.

Sie wies darauf hin, dass das Pharmarecht nicht nur Arzneimittel umfasst, deren pharmazeutische Wirksamkeit bei der Wiedereingliederung bzw. Einflussnahme auf die körperliche Funktion nachgewiesen ist (funktionelle Arzneimittel). Dazu gehören auch Erzeugnisse, die als Mittel zur Behandlung oder Erleichterung menschlicher Erkrankungen in den Verkehr gebracht werden und so den Anschein eines Medikaments erwecken können (so genannte Präsentationsarzneimittel).

Nach Ansicht des Verwaltungsgerichtshofes sind die vom Kläger eingeführten Körnungen solche Präsentationsmedikamente. Man würde sie als Medikamente der chinesische Heilkunst zur Anwendung in der Apotheke bezeichnen und zu diesem Zwecke importieren. Dies wird dadurch nicht beeinträchtigt, dass der Antragsteller das Granulat nur an die Apotheke und nicht an den Verbraucher verkauft. Mit der notwendigen Einfuhrgenehmigung für Medikamente soll gewährleistet werden, dass in Deutschland keine potenziell gefährlichen Produkte zur Bekämpfung von Humankrankheiten in den Handel gebracht werden.

Sie sind auch nicht nur Zwischenprodukte, die noch nicht zu einem Medikament verarbeitetet wurden. Das Granulat ist bereits im Kern in der Art und Weise produziert und einsetzbar, wie es eingeführt wird; die gelieferten Pharmazeuten stellen für die Patientinnen nur einzelne Gemische zusammen.

Auswirkungen von Medikamenten der Schulmedizin aus der Perspektive der TCM

In der Praxis der TCM werden immer wieder Patienten um Unterstützung gebeten, die mehr oder weniger regelmässig Medikamente eingenommen haben. Doch nicht alle Patienten tolerieren ihre Medikamente gleichermaßen gut. Das sollte bei der Therapie mit Akkupunktur und Heilkräutern beachtet werden. Daher erklärt dieser Lehrgang den Wirkmechanismus oft verschriebener Medikamente aus der Perspektive der Orthodoxen Medizin und der TCM.

Zusätzlich wird für jede Wirkstoffgruppe erläutert, wie die jeweilige Zusammensetzung der Patienten mit ihrer Dichte oder Leerheit das Entstehen von unerwünschten Effekten begünstigt. Bei der Arzneimittelauswahl werden die Frequenz der Verschreibung und die Bedeutung in den entsprechenden Therapierichtlinien berücksichtigt. Der mögliche Einfluß von Arzneimitteln auf die Leiden ihrer Patienten wird von den Kursteilnehmern eingeschätzt, so dass die unerwünschten Auswirkungen von Arzneimitteln durch Akkupunktur und Heilkräuter sowie eine Umstellung von Lebensweise und Ernährungsgewohnheiten reduziert werden können.

Allen Teilnehmern wird von der Arbeitgemeinschaft für Klassische Akkupunktur und Trad izionelle Chineseische Medizine e.V. eine Teilnahmebescheinigung zugesandt. Sabine Ritter, Münchner Apothekerin und Heilmedizinerin, geboren 1961, 3 Jahre.

Mehr zum Thema