Tcm Tee

Tees Tcm Tea

Angaben zur richtigen Zubereitung eines Tees nach der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), z.B. Kochkessel, Wassermenge und Garzeit. Hier finden Sie Informationen über neue Kurse, Vorträge und Themen des TCM.

TCM Tee: Vorbereitung - Informationen im Geschäft der Firma TCM Tea: Vorbereitung - Informationen im Geschäft der Firma TCM Tea: Theke am Theatre: Informationen im Geschäft der Schule, TCM Tea: TCM Tea: Vorbereitung - Informationen im Geschäft

Ein Tee (Abkochung) nach den Richtlinien der Tradizionellen Chinesischen Heilkunde (TCM) zu zubereiten, ist eine besondere Stärke von für. Das Präparationsverfahren hat einen großen Einfluss auf den Therapieerfolg. Für Die am besten geeignete Vorbereitung ist ein Topf mit Lehm, Keramik, Emaille mit Aluminium. Die Tee-Menge unter für wird in der Regelfall 8 Tage im voraus verschrieben.

Das Präparat hat eine optimierte Menge an Flüssigkeit für und ist etwa 5 bis 10 mal so schwer wie die Tee-Menge. Zum Beispiel mit 50g Tee-Mischung wären das 250 bis 500 ml Mineralwasser. In jedem Falle sollte das Leitungswasser die Teile des Pflanzenbrunnens abdecken (2-3 cm). Vor dem Kochen des TCM-Tees sollte die Teemasse ca. 30 bis 60 min in kaltes Leitungswasser eintauchen.

So wird die Zellenstruktur gelöst, und die Inhaltstoffe können beim Garen besser in das Dekokt übergehen gelangen. Holzpflanzenteile, z.B. Wurzeln oder Rinden, werden unter zunächst mit großer Wärme zum Garen mitgebracht und dann bei leichter Wärme noch ca. 20-30 min gegar. Hart- und Mineralstoffe werden unter länger für ca. 30 Minuten aufbereitet.

Pflanzliche Teile mit ätherischen Ölen werden nicht gekocht, sondern nur gezogen. Den Tee ist zunächst bei kräftiger Wärme rasch zum Garen zu bringen und dann bei kleinerer Wärme mit geschlossener Abdeckung weiter garen. Den Tee immer gut mit reichlich frischem Trinkwasser bedecken, ggf. in reichlich frischem Trinkwasser geben. Darf nicht verbrannt oder zu Pulpe gekocht werden!

Wenn länger Koch- und kürzer Kochzutaten in einem TCM-Tee vermischt werden, wird die Vorbereitung mit dem länger Kochvorgang gestartet und die kürzer Kochzutaten werden gegen Ende des Garvorgangs hinzugefügt. Der Tee im Seiher wird in die Kanne gelegt: zurück, zurück mit Kaltwasser (gleiche Menge wie beim ersten Mal) und ein zweites Mal für 20-30 min gekocht.

Das heiße Flüssigkeit im Becher decantiert man jetzt (mit einer Teeaufgabe für 8 Tage) in zweiflaschen. Aus jeder Trinkflasche enthält wird nun ein konzentriertes für 4 Tage, das in der Kühlschrank gespeichert ist. Eine schüttelt die Versorgungsflasche, entfernt das passende Mengenkonzentrat für eines Tages (also 1/4 davon) und verdünnt sie mit frischem, gekochtem Nass.

Mehr zum Thema