Tcm Typen

TCM-Typen

Fünf Archetypen sind fünf grundlegende Eigenschaften, die beim Menschen wirksam sind. TCM-Fragebogen (PDF); TCM-Patienteninformation (PDF). In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) werden fünf verschiedene Konstitutionstypen unterschieden.

Elementarten in der TCM

Wald, Flamme, Erde, Metalle, Nässe. Hieraus ist der Kreislauf der Transformationsphasen entstanden, in dem jedes einzelne Glied das Folgende aufnimmt. Es ernährt das Licht, nur das Licht kann das Licht entzünden. Es wird zu Aschewolken, die die Welt ernähren. Die Metalle kommen aus der Masse, die ihrerseits von ihr ernährt wird. Metalle nähren und bereichern das Bad.

Die Wasserversorgung des Holzes schließt den Kreislauf. Die Hölzer sind mit dem Frühjahr verbunden. Die Phase der Holzumwandlung ist also auch mit der Zeit verbunden, in der alles mit neuen Gedanken besprüht wird. Das schnelle Wachstum des Bambusses, dynamischer und flexibler, starker und flexibler, ist das Symbol für den Werkstoff Bau.

Die äußere Erscheinung der Holzart zeichnet sich durch einen starken und sportlichen Körper mit ausgeprägtem Knochen- und Muskelaufbau, breite Schulter und starken Kiefern aus. Backen/Kinn dominieren das Bild. Diese Holzart verfügt über große Energievorräte. Die Holzart hat Pioniergeist, ist wissbegierig und entschlossen und hat ein gutes organisatorisches Talent. Heiß und flammend zählt das Lagerfeuer zum sommerlichen, der wärmste Zeitpunkt des ganzen Jahrs.

Die Feuerart ist schmal und hat einen mittleren Körpertyp. Sie hat eine schöne Gesichtskontur, ihre Form ist nach oben gerichtet. Der Blick dominiert das Bild. Die Feuerart ist lebhaft, spielerisch, heiter und selbstbewusst. Eine ausgewogene Feuerart hat ein schnelles Verständnis und seine inspirierende, mitreißende Natur spornt andere an. Die Feuerart ist gesellschaftlich und hat die Möglichkeit, ein Zugehörigkeitsgefühl für andere zu haben.

Aber auch die Art des Brandes ist eher oberflächlich und ändert rasch seine Vorlieben. Wenn die Feuerart übererregt ist, erscheint er begeistert, wird von einem unwiderstehlichen Sprachfluss angetrieben, der von einem hysterischen Gelächter untermalt wird. Nicht nur dem Spät-Sommer, sondern auch allen Übergangszeiten ist die Welt unterworfen. In den späten Sommermonaten sind die Obstsorten ausgereift, es ist Zeit für die Weinlese, die den Menschen ernährt.

Maul und Schamlippen dominieren das Bild. Wenn er mit Menschen umgeht, scheint er entspannt und zutraulich und hat eine unübersehbare Charisma und seine starken Nerven aus Stahl stören seine Gelassenheit nicht. Das Metal beinhaltet die Herbstsaison. Der Nasenspiegel dominiert das ganze Antlitz. Die Wasserversorgung ist der Saison zugeordnet.

Die Quelle allen Lebens bildet das Nass. Die Wasserart hat einen sportlichen Körper mit starker und gut entwickelter Skelett- und Skelettmuskulatur. Sie hat tiefliegende und möglicherweise leicht geschwollene Augenlider. Das Ohr dominiert das Antlitz. Die Wasserart hat eine enorme Leistung und Durchhaltevermögen. Die Wasserart scheint in sich gekehrt, offenbart nicht seine Empfindungen und wollte nicht im Vordergrund sein, sondern schenkt vielmehr den Einzelnen soziale Aufmerksamkeit.

Ähnlich wie in einem Pool sammeln sie ihr Wissen selbst. Die Wasserart ist mit einem großen Grundvertrauen ausgestattet, orientiert sich am Lebensrhythmus und nimmt die Dingen an. Die Wassermänner brauchen etwas Kraft, um sich zu rühren. Verläßt sich der Wassermann nicht auf seine Grundinstinkte, kommt Furcht auf, in der er zu sterben droht. 2.

Aber es kann auch sein, dass der Wassertyp zu unerschrocken ist und damit immer wieder die Grenze seiner Möglichkeiten überschreitet.

Mehr zum Thema