Thai Massage wie oft

Thaimassage wie oft

Seit wann ist eine Rückmassage überhaupt möglich? Zahlreiche unserer Besucher sind von unserer klassischen Thai-Massage begeister. Das zeigt sich auch daran, dass Ihre Besucher regelmässig zu den festgelegten Massagedingen auftauchen. Doch so mancher Gast kommt im Massage-Studio zu uns, schmerzhaft geplagt von Rückenscheiden. Sie sind keine Arztpraxis!

Wenn Sie also einen chronischen Schmerz mit Bewegungseinschränkung im Rücken-, Hals- oder Nackenbereich haben, sollten Sie immer vorher einen Hausarzt aufgesucht haben.

Auf lange Sicht sind Sitzaktivitäten alles andere als eine gesunde Sache für unseren Körper. Mäßiges Training kann den Ruecken straffen. Wenn Sie noch Zeit und Verlangen haben, kann eine gute Massage Ihre Muskeln kräftigen und zugleich erholen. Während der Massage zeigen die Besucher oft an, wo sie die Beschwerden haben, wo die "Knöpfe" sind.

Also denken wir daran: Mäßige körperliche Betätigung ist gut für unseren Organismus. Das Wichtigste ist, dass es dir gut tun kann und den physischen Stress abbauen kann, der sich sonst in deiner Schulter, deinem Hals oder deinem Hintern ansammelt. Auch die Massage als solche ist natürlich ein weiteres gut für den Organismus. Gezielte Stellen auf dem Ruecken zur Massage sind in der Tat zuerst gut.

Allerdings wird immer eine holistische Massage als Teil der klassischen Thai-Massage angeboten. D. h. wir massagieren von den Füßen über den Kopfende bis zu den Achseln. Dabei werden alle Muskelgruppen in einer Linie gemasert (Muskelketten) und wo sonst der empfundene Schmerzen ist, kann mit weniger Massagendruck gemasert werden und der "schmerzerfüllte" Patient kann sich viel besser erholen und von der herkömmlichen Thai-Massage mitnehmen.

Die Massage ist ein gutes und bewährtes Mittel gegen Anspannung. Wenn Sie die Massage regelmässig ausführen lassen, werden Sie in der Praxis viel weniger Schmerzen im Rücken haben. Normal in dem Sinn heißt zumindest einmal pro Jahr. Diejenigen, die mehr Geld ausgeben wollen, können auch zwei Mal pro Tag eine Massage machen. Doch einmal pro Tag macht eine gute Massage Sinn und ist sicher auch für den Organismus gut zu ertragen.

Merkwürdigerweise sagen unsere Besucher nach nur zwei Behandlungen, dass sie das Gefuehl haben, dass ihre Schmerzempfindlichkeit zunimmt.

Zumindest einmal pro Jahr. Vor allem bei medizinisch geklärten Rücken- oder Schmerzzuständen in anderen Gebieten wird die klassische Thai-Massage oder Aromaöl-Massage einmal pro Tag empfohlen. Diejenigen, die es sich finanzieren können, können auch zwei Mal pro Kalenderwoche gehen. Weil der Organismus jede Massage und ihre Abbauerzeugnisse erst einmal gut verarbeit!

Mehr zum Thema