Therapeutenverbund Erfahrungen

Erfahrungen des Therapeutenverbandes

Dies wird durch die Zusammenarbeit mit dem Therapeutenverband ermöglicht. Sie profitieren vom gebündelten Know-how und der Summe der Erfahrungen aller Physiotherapeuten und Masseure des Vereins. Bei Fragen steht Ihnen unser Partner therapeutenverbund.de gerne zur Verfügung.

Partner-Netzwerk Psychotherapie

Die Bearbeitung Ihrer Anfrage erfolgt durch unseren Kooperations-Partner, die therapeutischen Unternehmen. Die Therapeutinnen und Herrscher sind lizenzierte medizinische oder physiologische Psychotherapeutinnen und -herapeuten. Terminvereinbarungen werden immer sehr schnell und auf Anfrage auch außerhalb der normalen Praxisöffnungszeiten durchgeführt. Die Therapeutenvereinigung begleitet Sie bis zum Anfang einer Behandlung. Sämtliche Nachfragen werden unter Beachtung der hochrangigen Datenschutzbestimmungen behandelt.

Das Gesundheitswesen360° von AXA bietet Ihnen die Möglichkeit.

Auf dieser Website findest du Infos zu Depressionen, Burnout, Herzen und Ängsten, Stressbewältigung sowie einen kostenfreien Selbstentzugstest. Sie haben als AXA-Versicherter die Gelegenheit, kostenlos auf verschiedene Novego-Online-Support-Programme zuzugreifen. Eine geeignete Stressbewältigung trägt dazu bei, den eigenen Stress zu erfassen und abzubauen und sich gegen Stress zu rüsten.

Lernen Sie mehr über eine der verbreitetsten Krankheiten in Deutschland. Oftmals ist nicht nur die Krankheit selbst eine große Last, sondern auch die daraus entstehende Ängste oder Depressionen. Das Vorhandensein einer solchen gibt es. Am besten besprichst du das Resultat mit deinem Hausarzt oder Therapie. Wir können Ihnen als Kundin oder Kunden der AXA Krankenkasse mit unserem Depression-Patientensupport weit über den gewohnten Leistungsumfang hinausgehende Leistungen wie persönliche Gesundheitsbegleitung, Online-Therapieunterstützung, Fachsuche, Identifizierung von Therapieoptionen, Zusammenarbeit mit Krankenhäusern und vieles mehr anbieten.

Auch bei der Suche nach einem passenden Behandler in Kooperation mit dem Therapeutenverband sind wir Ihnen behilflich: Die Wartezeiten auf einen Behandlungsplatz betragen durchschnittlich 3 Monate. Ein Therapeutenverbund garantiert eine deutlich verkürzte Wartezeit: Als Kundin oder Kunde der AXA Krankenhausversicherung erwarten Sie maximal 10 Arbeitstage für eine Erstberatung! Darüber hinaus wird bis zum Beginn der Therapie und darüber hinaus telefonischer Support geleistet.

Das kompetente Personal unseres Gesundheitsdienstes kann Sie bei psychologischen Problemstellungen über unsere Patientenbetreuung informieren und hilft Ihnen gern weiter.

Nahrung gegen depressive Verstimmungen

Nahrung als Behandlung? Die Forschungshoffnung richtet sich nicht nur auf die Behandlung mit Nahrungsmitteln, sondern vor allem auf die mögliche Vorbeugung durch eine ausgewogene Ernährungsweise. Die Ernährungsgewohnheiten beeinflussen die psychische Verfassung, aber es gibt immer noch kein ausreichendes Verständnis dafür, wie gewisse Nahrungsbestandteile das Bewusstsein beeinflussen. Hauptziel ist es, Strategien zu entwickeln, die Depressionen verhindern können.

Nach Schätzungen der WHO wird Depressionen bis 2020 die am zweithäufigsten auftretende Volkskrankheit der Welt sein und anhand des Indikators YLD (years lost through disability) die wichtigste Ursache aller Krankheiten sein. "â??Die Suche nach effektiven SelbstmanagementansÃ?tzen wird immer wichtigerâ??, sagt Sieger Prof. Dr. Ulrich Hegerl, Vorsitzender des Vorstands der Stilllegung der Deutschen Demokratischen Volkshochschule.

An der Entstehung der Dekubitus sind mehrere Ursachen beteiligt: Gene und schlechte Lebensumstände sind ebenso beteiligt wie die biochemische Wirkung im Hirn. Messenger-Substanzen im Hirn - die am besten bekannten sind Terotonin und Dopamin - übermitteln die Signalwirkung für Gefühl, Denk- und Verhalten. Die Therapie der Drogendepression beginnt mit der Wiederherstellung des Gleichgewichts der Kuriersubstanzen.

Ob es nun möglich wäre, diese Messenger-Stoffe auch durch die Nahrung zu steuern? Der Effekt von Nahrungsmitteln befindet sich noch im Rahmen der Annahme, ein Verbindung zwischen Nahrung und Hirn ist jedoch nachgewiesen. 90% der Nachrichten gehen vom Verdauungstrakt zum Nervensystem. Einige von ihnen befinden sich unmittelbar in Bereichen wie dem Limbischen Körper, die für das Entstehen von Empfindungen wesentlich sind.

Experimente mit Probiotika liefern Hinweise auf einen Zusammenhangs zwischen Nahrung und Hirnstrukturen. "Es ist aber durchaus möglich, dass eine bakterielle Besiedlung des Darms durch eine schlechte Ernährungsweise die Empfindlichkeit gegenüber psychischen Erkrankungen steigert. Umgekehrt hofft man, dass die rechte Diät die Entwicklung von depressiven Verstimmungen verhindert.

In einer Langzeitstudie wird angenommen, dass diese Diät das Risiko einer Depression um 30 Prozentpunkte mindern kann. Ein wichtiges psychiatrisches Fachmagazin prognostizierte, dass die Ernährungswissenschaft in der zukünftigen psychiatrischen Forschung ebenso bedeutsam sein wird wie in anderen medizinischen Fachbereichen. Vielleicht werden wir aber in absehbarer Zeit nicht nur psychische Störungen im Hirn, sondern auch im Magen-Darm-Trakt aufgreifen.

Patientenbetreuung - gute Perspektiven für Ihren Behandlungserfolg Entdecken Sie, was wir bei Depressionen mit dem Gesundheitswesen360° für Sie tun können und engagieren Sie sich in der Patientenbetreuung. Er koordiniert die therapeutischen Massnahmen. Für einen optimierten Behandlungserfolg garantieren wir bei der ambulanten psychotherapeutischen Behandlung* bei entsprechender Notwendigkeit einen raschen Auftakt.

Bei Fragen steht Ihnen unser Kooperationspartner therapeutenverbund.de zur Verfügung. In Zusammenarbeit mit unserem Kooperationspartner nevego E-Mental-Healthcare bieten wir auf unserem Online-Portal unter www.meine-gesunde-seele.de. zusätzliche an. Die Belohnung im Hirn wird angeregt und sendet mit der Botschaft Kuriosita: Sie ist eine Art Botenstoff: Dieser Moment des Glücks hat jedoch nichts mit der heilenden Kraft der Nahrung zu tun.

Lässt sich eine bewusst gewählte Ernährungsweise nachhaltig vor depressiven Erkrankungen absichern? Die positive Wirkung dieser Diät auf den allgemeinen Gesundheitszustand ist nachgewiesen. In der Deutschen Ernährungsgesellschaft (DGE) wurde eine unkomplizierte Rezeptur entwickelt: vielfältig = vitalstoffreich. So findet sich beispielsweise die B-Vitamin-Folsäure, die im Rahmen der Hirnfunktionen immer wieder erwähnt wird, in grünen Blattgemüsen, Gemüse, Hähnchen und Zerealien.

Auf den beliebten Presseverzeichnissen "Good Mood Foods" und "Happy Foods" können keine zuverlässigen Heilungsversprechen abgegeben werden, aber die Ratschläge liefern in der Praxis meist gute Hinweise auf eine generell ausgewogene Ernährungsweise. Mediziner warnen: "Good mood foods" sind keine Therapien. Durch einen gesunden Lebenstil kann eine temporär eingetrübte Stimmungslage, wie z.B. saisonale Depressionen (SAD), beeinflusst werden.

Depressionen sind eine ernste und oft lebensbedrohende Seuche, die nicht allein mit Nahrungsmitteln geheilt werden kann. Dr. Ulrich Hegerl von der Std. Deutschen Depressionshilfe: "Es gibt zur Zeit keine andere Möglichkeit, die Therapie mit Mitteln gegen Depressionen und die psychotherapeutische Betreuung gemäß den Richtlinien durchzuführen. Die Hausärztin oder der Arzt ist der zuständige Gesprächspartner auf dem Umweg. Eine der Besonderheiten der Depressionen ist, dass die Betroffenen kaum den nötigen Lebensmut haben, sich einem namhaften Doktor zu unterwerfen.

Mit einem Online-Forum zum Austausch von Erfahrungen bietet die Foundation German Decpressionshilfe unter www.deutsche-depressionshilfe.de. an.

Mehr zum Thema