Therapie im Wasser

Wasser-Therapie im Wasser

Solebäder, Trinkkuren, Kneipp: Ärzte haben das nasse Element schon immer als Medizin eingesetzt. Trainingstherapie im Wasser im Rahmen der Physiotherapie Der Therapeut ist auch im Wasser. So ist das temperaturgeführte Wasser (33° C ) ein optimaler "Partner" in der Reha, zunächst mit Therapiehilfe, später in der freien Praxis. Sämtliche Bewegungsabläufe, die der in Wasser getauchte Korpus erlebt, geschehen in der "Schwerelosigkeit" des Lifters. OP- oder unfallbedingte Strukturschäden werden so frühzeitig mit Trainingsreizen versorgt, um sie wiederherzustellen.

Fitnesstherapie im Wasser ist eine ausgezeichnete Voraussetzung, um diese Prozesse zum richtigen Zeitpunkt auf den Bereich außerhalb des Gewässers zu transferieren. Die behandelnden Ärzte und der Wassertherapeut weisen den Weg, wann und wie die Weiterentwicklung am besten verläuft. Der Therapeut im Wasser zeigt und überprüft die Entstehung.

Ziel der Bewegungs-Therapie im Wasser: Frühzeitige Mobilisierung unter "Gewichtsreduktion".

Das Wasser in der modernen Medizintechnik

Die Nordlichter schwärmen von Wassergymnastik, und selbst die heitere Stimmung gibt einen Schub. "Das Wasser macht fit", sagt S. Schon alte Doktoren verschrieben die ursprüngliche Lebensgrundlage gegen Reizungen oder Angst. Noch heute, im Zeichen der Hightech-Medizin und hochwirksamer Medikamente, begeistert er Arzt und Patient gleichermaßen, Naturheilmittel mit Wasser boomt. Therapeutinnen und therapeuten beraten Salzbäder bei Hautbeschwerden, ausgeschöpfte Menschen fluchen auf Trinkrezepte und orthopädische Fachkräfte bringen hippe Patientinnen und Patienten mit.

Dr. Johannes Naumann, Direktor des Bad Krozinger Zentrums für Interdisziplinäre Kurbehandlung und -forschung, wirkt unmittelbar an der Entstehung des angeblichen Wunder-Elixiers. Jeder, der dort taucht, wird sich sofort besser fühlen, und Naumann kennt auch den Grund: "Wärme- und Wassermangel regen Stoffwechsel und Durchblutung an", so der Umweltarzt. Einen gesunden Badespass, der - neben dem Urlaubsfeeling im Luftkurort - grundsätzlich auch zu Hause oder in einem geheizten Schwimmbad möglich ist, sagt Naumann.

Der Wirkstoff dringt nicht in die Schale, macht Naumann klar. "Beispielsweise können Patienten mit Hautproblemen vom Bad in Salzwasser, der Salzlake, profitiert haben. Egal ob Eis oder Kalzium: "Es muss ein Minimum an dem entsprechenden Mineral geben, damit wir von heilendem Wasser reden können", so Naumann. Es ist kein Wundertrank, aber er kann Krankheiten wie z. B. Magenschmerzen oder Kribbeln mildern und die orthodoxe Medizin untermauern, sagt die Ärztin aus dem Schwarzwald.

Fünffache Wassertherapien: Damit ist die Badetherapie gemeint: Die im Wasser enthaltenen Lösungsbestandteile sind für die jeweiligen Anwendungsbereiche von Bedeutung. Therapeutinnen und Therapeuten verschreiben Trinkrezepte mit Heilwasser, Schlammpaketen mit Meeresalgen oder salzigen Bädern, der Soles. Wasser bedeutet Wasser. Therapeutinnen und -therapeuten nutzen ihre Fähigkeiten wie z. B. die von ihnen geforderte Wärme, den Luftdruck und die Widerstandsfähigkeit zielgerichtet, wie bei Kneipp oder Aqualitness.

Die Wasseranwendung ist eine der Säulen des Therapiekonzeptes: Bei regelmäßiger Anwendung zeigt der Austausch von Warm- und Kaltwasser eine gute Wirkung. Egal ob frischer Wind, Spray, Schlamm, Salzwasser oder Wasser: Mit der Klimatisierung am Strand sind alle Inhaltsstoffe gut für den Organismus und die Energie. Das Gymnastizieren im Schwimmbad hat viele Vorteile:

Die Auftriebskraft schont die Hüften, aber der erhöhte Wasserwiderstand schult alle Muskeln. Außerdem: Das Schwimmen im Wasser entspannend. Eine gute Botschaft für Wasserfrösche auf dem Weg nach Norden: "Nord- und Ostsee haben ein günstiges Reizklima", erklärt Professor Angela Schuh vom Universitätsklinikum der LMU in München.

"Der Rest ist nur Wohlbefinden - keine Therapie. Allerdings hebt der Dermatopharmazeut hervor, dass sinnvolle Untersuchungen über die therapeutische Wirkung von Meereskosmetik selten sind. "â??Wer eine Schwachstelle fÃ?r das Naturschutzverfahren von Sebastian Kneipp hat: Ob Gesichtsabdruck, Barfußlauf oder SteigfuÃ?bad, nach den Behandlungen zÃ??hlt eine Zunahme von fÃ?r die AbwehrkrÃ?fte wichtigen Zellkulturen im Blutâ??, erlaube der PrÃ?sident des KneippÃ?rzteverbandes.

Dabei geht es um die Veränderung der Reize von Kalt- und Warmwasser. Auf das Turnen im Wasser freut sich jeder", sagt der zertifizierte Sportlehrer aus Rheda-Wiedenbrück. Zur Thematik hat er ein technisches Buch herausgegeben und weiss, welche gesundheitlichen und gesundheitlichen Nutzen Rheinakranke, Übergewichtige Menschen oder Arthrosenpatienten bei Acquafitness schätzen: "Der Schwimmtrieb im Wasser trägt dazu bei, dass sie nur einen Teil ihres Körpergewichtes mit sich herumtragen müssen.

"Ob Gehen oder Tappen, "im Grunde funktioniert alles, was an Land möglich ist, auch im Wasser", sagt die westfälische Sportlerin. Schwimmen auf den Wogen ist für mich auch Wassertauglichkeit.

Mehr zum Thema