Therapie mit Hypnose

Hypnosetherapie mit Hypnose

Irgendwas esoterische Menschen machen mit dem Pendeln. Die Hypnosetherapie ist wahrscheinlich die sicherste und effektivste Therapie bei Trauma, Angst und Phobie. Behandlungsschwerpunkte - Institute for Applied Hypnosis Die Hypnose als schnelle und effiziente Therapiemethode erhält in der Heilkunde und Therapie immer mehr Gewicht und Gewicht und ist inzwischen auch in der Wissenschaft zuhause. Angstzustände, Dekubitus, Burn-out, Kopfschmerzen, Allergie, Abhängigkeiten wie z. B.

Stress, Alkoholexzesse, Essstörungen wie Appetitlosigkeit, Anästhesie, Appetitlosigkeit und Wundstarrkrampf, chronischer Schmerz und viele andere Erkrankungen, die in der herkömmlichen Therapie oft jahrelang behandelt werden müssen, konnten in vielen Faellen mit einer Hypnosebehandlung in wesentlich kuerzerer Zeit komplett bekaempft werden.

Die Hypnosebehandlung zählt damit zu den sogenannten "schnell wirksamen Therapieformen". Auch im großen Feld der Psychosomatik (körperliche Leiden mit mentalem/emotionalem Hintergrund) wird die Hypnosebehandlung sehr gut eingesetzt. In vielen FÃ?llen ist die Hypnosebehandlung auch bei Kleinkindern gelungen. Im Allgemeinen reagieren die Kleinen sehr gut auf Hypnose.

Darüber hinaus kann die Hypnose Therapie sehr wirkungsvoll zur Förderung von Heilungsprozessen genutzt werden, da die Hypnose die selbstheilenden Kräfte aktivieren kann, die jeder Mensch in sich birgt, und um ein Vielfaches gestärkt werden kann. Bei den meisten Anbietern von Hypnose-Behandlungen werden nur die einfachen Suggestionsmethoden verwendet. Bei diesen hypnototherapeutischen Verfahren ist es möglich, die tieferen Innenstrukturen sowie alle Verbindungen, die für die Störungen ursächlich sind oder damit verbunden sind, freizulegen und im Sinn des Gesamtzusammenhangs konstruktiv zu verändern.

Auf diese Weise können reale und dauerhafte Veränderungsprozesse realisiert werden, oft in kürzerer Zeit. Wir in unserem Haus verwenden diese freilegenden Hypnosemethoden seit Jahren in unseren alltäglichen Anwendungen. Mit dieser Methode der Hypnotherapie werden im Rahmen der Therapie sowohl körperliche als auch psychische und psychosomatische Erkrankungen mit sehr gutem Ergebnis behandelt.

Wie weit die Therapie notwendig ist, richtet sich nach dem jeweiligen Fall und seinen besonderen Merkmalen. Erst in der ersten Session nach der Diagnosestellung des behandelnden Therapeuten kann eine genaue Beurteilung oder Vorhersage getroffen werden. In den letzten Jahren hat sich diese Option immer mehr durchgesetzt, da sie gegenüber dem Start einer ordentlichen Session wesentliche Vorzüge hat, die wir im Folgenden gern aufzeigen werden.

Im Rahmen einer Hypnose-Session wird mit bewusstlosen Teilen des Hirns in sehr tiefgründigen, bewusstlosen Bewusstseinsebenen gearbeitet. Wie schon das Worte "unbewusst" sagt, ist das für den Kunden so gut wie unbeachtet. Das betrifft sowohl die geleistete Tätigkeit in der Session als auch die erzielten Änderungen. Dies hat aber auch zur Konsequenz, dass die Auswirkung der Therapie, d.h. die in der Bewusstseinstiefe erzielten Änderungen, erst wenige oder gar Tage nach der Therapie bewußt wahrnehmbar sein können.

Wenn der Kunde jedoch nicht unverzüglich von den eingetretenen Änderungen Kenntnis erlangt, ist es verständlicherweise schwierig, ihm mitzuteilen, dass diese Änderungen tatsächlich stattgefunden haben und dass es einige Tage dauert, bis diese Änderungen die bewusste Sichtweise der betreffenden Person erreichen. Daher ist es ganz selbstverständlich, dass die ersten in der Behandlung erzielten Änderungen vom Kunden nicht direkt bewußt wahrnehmbar sind, so dass er oft noch unsichere und skeptische Menschen sind.

Vor allem zu Anfang der Kurzzeitbehandlung ist daher eine 2-tägige Kombi sehr empfehlenswert. Dies ist eine Zusammenfassung von 2 regelmäßigen zweistündigen Sessions an zwei aufeinanderfolgenden Tagen. Ein großer Pluspunkt dieser zweitägigen Kombi ist, dass die Änderungen in den Tiefenebenen des Gewahrseins bereits in der Nachtpause zwischen den Sessions ihre erste Auswirkung zeigen können, so dass der Kunde in der Regel eine klare geistige Besserung nach der zweiten Session mitbekommt.

Vor allem für Kunden mit einer größeren Anreise wird diese Option empfohlen, bei der Sie eine Nacht in einem nahe dem Institut gelegenen Haus verbringen und zuerst eine Session am Mittag des ersten Tags und dann eine weitere am Morgen des nächsten Tags haben. Wegen der sehr positiven Ergebnisse, insbesondere bei komplizierten und komplizierten FÃ?llen, können wir Ihnen nun sehr gut raten, mit dieser 2-trÃ?gigen Kombination zu starten.

Bei besonders komplizierten oder komplizierten Sachverhalten kann es hilfreich sein, mit einer sogenannten halbtägigen Intensivsitzung zu starten. Bei dieser 4-stündigen Intensivbehandlung hat der Behandler die Chance, aufgrund der langen Behandlungszeit in die Vorgänge einzutauchen und mehr Zeit zur Aufdeckung und Behebung der Ursache zu haben als bei einer herkömmlichen Behandlungseinheit.

Mehr zum Thema