Therapie München

München Therapie München

Die Psychotherapie in München am Marienplatz mit erfahrenen, lizenzierten Psychotherapeuten bietet schnelle, professionelle und persönliche Hilfe. Als moderne Gemeinschaftspraxis mit einem breiten Leistungsspektrum für ganzheitlich orientierte Therapie, Coaching und Seminare. Willkommen bei der HYPNOSETHERAPIE & WHOLE PERSONAL PSYCHOTHERAPY PRACTICE in München! Der Münchner Daniel Reinemer bietet eine Therapie für psychische und psychosomatische Beschwerden an.

psychotherapeutische Betreuung München am Mainplatz mit einem breiten Leistungsspektrum (Verhaltenstherapie)

Als zertifiziertes psychologisches Psychotherapeutenteam in München mit verschiedenen Fachrichtungen bieten wir Ihnen ein besonders breites Spektrum an Behandlungen (z.B. Depressionen, Burn-out, Angstzustände, Traumata, Essstörungen, Zwänge, etc.). Um sich ganz auf Ihre psychotherapeutische Tätigkeit zu entfalten, erledigen wir für Sie gern alle anfallenden Behördengänge mit den Krankenkassen. Es würde uns besonders freuen, wenn Sie uns Ihr volles Interesse entgegenbringen und einen Gesprächstermin mit einem unserer ausgebildeten Physiotherapeuten absprechen.

In München steht Ihnen unser fachkundiges Rezeptionsteam in allen Organisationsfragen bei. Unsere Telefonnummer ist von montags bis freitags von 08.00 bis 18.00 Uhr belegt. Für die Durchführung einer Psychotherapie ( "50 Minuten") steht Ihnen ein Psychotherapeut zur Seite. Montags bis Donnerstags 07.00 - 21.00 Uhr, Freitags 07.00 - 18.00 Uhr.

Klinik für Hypnosetherapie München

Der Therapeut für Klinikhypnose und Physiotherapie im Zentrum von München unterstützt Sie dabei. In meiner Praxissituation für Hypnosetherapie mit holistischen, heilenden Eigenschaften nehme ich Sie mit. Sie können mir in einem ersten Beratungsgespräch Ihre Ausgangssituation beschreiben und wir diskutieren zusammen die Chancen und Zielsetzungen, die Ihnen die Therapie mit der klinischen Homnose bietet.

Auch über den Verlauf der Behandlung stelle ich Ihnen ausführliche Informationen zur Verfügung und stehe Ihnen für alle weiteren Informationen rund um die Therapie zur Verfügung.

Depressionen München - Therapie & Therapie, Arztpraxis Dr. Dr. Dr. Golling

So vielschichtig wie die Krankheit selbst ist auch die Therapie. Letztlich bestimmen die Art und der Schweregrad der Dekompression, welche Therapie zuerst begonnen werden sollte. Neben Akut- und Schwerformen, die zunächst einmal in der Psychiatrie therapiert werden müssen, zählt die Therapie der Dekompression zum Gebiet der psychotherapeutischen Versorgung. Es ist auch möglich, die Dekompression mit zusätzlichen Medikamenten zu unterdrücken.

Depressionen werden in vielen FÃ?llen durch eine Ambulanz (kognitive) verhaltenstherapeutischen Massnahmen erfolgreich therapierbar gemacht. Diese Therapie verändert Schritt für Schritt den Blickwinkel des Betroffenen und damit seine Wahrnehmung. Außerdem bekommt der Betroffene vom Behandler sachliche und "gesunde" Anregungen, die den Vorgang anregen. Die Therapie wird von einem Physiotherapeuten oder einem Spezialisten für Physik und Physiotherapie durchlaufen.

Darüber hinaus werden unzählige Tiefstandssituationen mit Medikamenten unter Verwendung von antidepressiven Mitteln (Psychopharmaka) aufbereitet. Im Allgemeinen haben antidepressive Mittel die Funktion, den Serotonin-/Noradrenalinspiegel wiederherzustellen. Dadurch werden die Anzeichen von depressiven Erkrankungen verringert. Das Medikament wird entweder vom Familienarzt selbst oder vom Heilpraktiker verschrieben. Dass bei der Diagnose und Therapie von Dekubitus biografische und psychedelische Verbindungen nicht ignoriert werden, berücksichtigen tiefenpsychologische bzw. psychoanalytische Ansatzpunkte dies besonders.

Diese leisten einen entscheidenden Beitrag zur Suszeptibilität (Disposition) des Einzelnen und zur Schwere der Depressionen. Zielsetzung dieser Therapie ist es jedoch immer, die gegenwärtigen Leiden im Hier und Jetzt zu überwinden oder zu verbessern. Tiefenpsychologische Tiefenpsychotherapie, Kognitionstherapie und die Verabreichung von antidepressiven Mitteln sind damit die Standardtherapien für die Depressionsbehandlung.

Die meisten Psychotherapeuten sind nicht für die Psychoanalyse geeignet, da dies eine umfassende Zusatzqualifikation erfordert (Fachbegriff "Psychoanalytiker"). Für Sie als Patienten ist es bei der Auswahl eines Heilpraktikers von Bedeutung, dass Sie ein gutes Gespür für Ihren Heilpraktiker entwickeln können und dass ein angemessenes Selbstvertrauen geschaffen wird. Für den Erfolg der Therapie ist es von entscheidender Bedeutung, dass diese "Chemie stimmt".

Ist dies nicht der fall, sollten Sie einen anderen Psychotherapeuten aussuchen. Dabei ist es empfehlenswert, zu Therapiebeginn 1-5 Testverfahren, sogenannte Probesitzungen, durchzuführen und erst dann eine endgültige Entscheidung zu treffen. Bei den meisten Erkrankungen werden diese Ambulanzen durchgeführt. Lediglich in absolut außergewöhnlichen Fällen ist eine ambulante Therapie vernünftig und vonnöten.

In sehr akut und sehr schwerwiegenden Ausnahmefällen ist es ärztlich geboten, unverzüglich einzugreifen, insbesondere bei Selbstmordgedanken. Die Patienten sollten sich in diesen FÃ?llen umgehend an ihren Familienarzt, ihren betreuenden Facharzt / Psychotherapeuten oder einen Psychiater..... Suizidversuche können in den meisten FÃ?llen durch rechtzeitiges Kontaktieren der entsprechenden Kontaktstellen vereitelt werden.

In der Psychiatrie wird der Betroffene zunächst fixiert, die Therapie kann erst später begonnen oder fortgesetzt werden. In unserer psychosomatisch-psychotherapeutischen Klinik in München haben wir uns auf die Therapie von Depressionen spezialisiert: Sie ist einer unserer Schwerpunkte. In meinen zwanzig Jahren als Chefarzt an verschiedenen renommierten Spezialkliniken habe ich unter anderem eigene Behandlungskonzepte zur Therapie von Depressionen erarbeitet und weiterentwickelt.

Der Erfolg der Therapie in unserer Klinik lässt sich nun auch nachvollziehen. Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass über 50% aller mit Depressionen verbundenen Diagnostikfälle fehlerhaft sind. Einen weiteren großen Pluspunkt unserer Tätigkeit bildet, dass wir neben der traditionellen psychotherapeutischen Tätigkeit auch eine Spezialpraxis für psychosomatische Erkrankungen sind.

Aus diesem Grund verfügen wir über einen sehr großen Wissensbestand, der gerade im Hinblick auf die Detektion von gewaschenen und normal verursachten Senken von zentraler Wichtigkeit ist. Das A und O für eine gelungene Therapie ist die korrekte Diagnose. Weil eine gewaschene Vertiefung anders behandelt werden sollte als eine physikalisch verursachte Vertiefung, etc.

Auf Basis der erfolgten Diagnose erstellen wir dann in einem zweiten Arbeitsschritt in Abstimmung mit Ihnen einen persönlichen Behandlungsplan, der aus den Schritten der nachfolgenden Module zusammengesetzt werden kann. Die Therapie startet immer mit 1-5 Probeaufnahmen (zur Bedeutung siehe oben). Die Devise unserer psychotropen Arzneimittel ist: "Antidepressiva sind Arzneimittel, die nur bei Bedarf, aber dann die richtige Anwendung finden sollten.

"Durch unseren fachpsychiatrischen Background und unsere grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen verfügen wir über ein sehr umfassendes Know-how in den Bereichen Psychopharmaka und Depressiva. Im Allgemeinen sind Mittel gegen Antidepressiva Arzneimittel und diese haben Begleiterscheinungen. Darüber hinaus ist das Angebot an antidepressiven Mitteln breit gefächert. Aus unserer Praxis wissen wir, dass depressive Menschen in einer Reihe von FÃ?llen unnötig verschriebene Ãrzneimittel sind, und zwar meist die falsch oder nicht die optimale.

Denn die meisten Hausärzte verfügen nicht über die notwendige psychopharmakologische Expertise. Es ist auch wahr, dass, obwohl in ca. 60-80% aller FÃ?lle erwiesen ist, dass Antiseptika eine Stimmungsverbesserung bei Depressionen verursachen, ein PflegebedÃ?rftiger in der Regel nicht permanent von ihm kuriert wird - dies kann nur durch eine psychotherapeutische oder behandlungsbedingte Auslösung der Auslösung erreicht werden.

Vielmehr können Mittel gegen Depressionen zu einem Verlust der geistigen Leistungsfähigkeit beitragen. Deshalb verwenden wir nur dann und so lange Mittel gegen Depressionen, wie es nötig ist. Bei manchen Depressionen ist es durchaus angebracht, die Gründe für die Depressionen entweder oberflächlich oder parallelgesteuert zu erörtern. So kann es beispielsweise bei einer winterlichen Dekompression nützlich sein, bestimmte Vitamine zu ergänzen oder sich in der Sonne zu sonnen.

Im Falle einer anderen physiologischen Störung kann eine Begleitdiät den Vorgang auslösen. So ist es beispielsweise bei reaktiver Dekompression von Bedeutung, therapeutisch im Rahmen der Bearbeitung des Auslöseereignisses ( "Schock, Trauma") zu helfen. Die langjährigen Erfahrungen haben ergeben, dass diese Therapiekombination wesentlich schneller und vor allem nachhaltiger wirkt.

Vor allem bei körpereigenen Vertiefungen, aber auch bei schubförmigen Erkrankungen oder gewaschenen Vertiefungen sind tiefpsychologische Methoden von entscheidender Bedeutung. Jede Person ist anders, deshalb benötigt jede Person eine ganz eigene Therapie. Mit unserem NMT-Labor können wir den Verlauf der Therapie mit Hilfe objektiver Messwerte überwachen. So wie in den Gründen der Dekubitus beschriebenen, sind Stress und Stressmanagement heute wissenschaftliche nachgewiesene Gründe für eine Despression.

In unserer Kanzlei arbeiten Psychoanalytiker (BBP/DGPT), Psychologinnen und Psychotherapeuten, Psychiaterinnen und Psychotherapeuten, Psychosomatikerinnen und Psychotherapeuten, NMT-Therapeuten und Ernährungsberaterinnen zusammen. Fazit: Die Kombination dieser beiden Varianten gibt unserer Münchner Niederlassung ein klares Unique Selling Point in Sachen Therapiemöglichkeiten bei Depressionen. Unsere Leistungen werden auch von Krankenversicherungen und Selbstzahlern geschätzt, da wir für eine Behandlungserfolge in der Regelfall wesentlich weniger Behandlungen als im Landesdurchschnitt brauchen und damit einen wesentlichen Kosteneinsparungsbeitrag leiste.

Vorhersage: Die Vorhersage für die Therapie von Depressionen ist in der Grössenordnung von gut bis sehr gut, ungeachtet der Art und des Schweregrades, vorausgesetzt, dass die korrekte Diagnostik (inkl. Klassifikation und Form) erfolgt ist und eine begründete Fachtherapie durchführbar ist.

Mehr zum Thema