Tomatis Kritik

Kritik an der Tomatis

Tomatis hat für seine Thesen keine realistische Begründung geliefert. Ich werde am Montag eine Tomatis-Therapie mit Tom in Luxemburg beginnen. Es gibt auch ein Tomatis-Institut in Linz. Guten Tag, der Erfahrung mit der Tomatis-Therapie gemacht hat, wie sie Ihren Kindern geholfen hat.

Tomatis-Therapie - Hörtraining / Hörkur - Martina Rüter: Web - Texte - Training

Tomatis-Therapie ist eine Form der "Hörkur", mit der Kommunikations-, Gleichgewichts- und Verhaltensprobleme - vor allem bei Kleinkindern - behandelt werden können. Das Tomatis-Verfahren wurde vom französichen Hals-Nasen-Ohren-Spezialisten Prof. Alfred Tomatis (1920-2001) aufgesetzt. "Tomatis hörte zu" hat eine Verbindung zwischen Gehör, Sprache und Psycho. Es grenzt das Gehör vom Hörvermögen ab und differenziert so zwischen unbewusster Wahrnehmung und bewusster Wahrnehmung.

Anwendungsbereiche der Tomatis-Therapie: Die Technik ist geeignet zur Behandlung von Beschwerden, die mit Hörverlust nicht erklärbar sind. Das Gleiche trifft auf biologische Hörschäden zu - die Tomatis-Therapie ist keine Therapie. Bis zu 3000 EUR betragen die Behandlungskosten für eine Tomatis-Therapie. Die Tomatistherapie wird oft von Heilerziehern, Sprachtherapeuten oder Sprachlehrern durchgeführt.

Die Therapiemethode wird von der schulmedizinischen Fachwelt nicht akzeptiert und von einigen Ärzten heftig beanstandet. Tomatis-Therapie ist eines der Naturheilmittel.

mw-headline" id="Methode">Methode>

Bei der Tomatistherapie (auch bekannt als Tomatis-Hörkur, Tomatenmethode, Hörkur, Hörtraining, Mozart-Therapie, Audio-Psychophonologie und andere Begriffe) handelt es sich um eine kontroverse psychomedizinische Behandlungsmethode, bei der kein klinischer Wirkungsnachweis bekannt ist. Es geht auf den HNO-Arzt Alfred A. Tomatis (1. Jänner 1920, Nice - 28. Jänner 2001, Carcassonne) zurück und soll bei Hörverlust, Gedächtnis- und Verhaltensauffälligkeiten, Lernschwierigkeiten, Dyslexie, Autismus, Depression, Adipositas, schizophrener und anderen Krankheiten weiterhelfen.

In der Tomatistherapie werden dem Betroffenen über Ohrhörer Sprach-, Ton- und Musikinformationen zur Verfügung gestellt, deren Tongebung durch technische Veränderungen beeinflusst wurde. Vor allem hoch- oder niederfrequente Komponenten werden aufbereitet. Außerdem wird die Gesangsstimme der Frau präsentiert (z.B. wer einen Brief lesen muss). Dabei wird die Stimmlage so geändert, wie sie im Schoß wahrnehmbar sein soll.

Lärm, Töne und Sprache werden abwechselnd seitlich präsentiert, mit dem Zweck, eine Vorherrschaft des rechten Ohres zu erringen. Die AIT-Methode von Berard wird auch von Experten als kritische Methode angesehen. Es wurde von Mudford et al. (2000) an 16 Autistenkindern auf ihre Effektivität getestet und es zeigte sich, dass keines der beiden Tiere von der Behandlung profitierte[6] Dawson und Watling (2000), die alle in dieser Richtung existierenden Untersuchungen untersuchten, teilten dieses Ergebnis.[7] 1998 teilte die American Academy of Pediatrics mit, dass es keinen nachweislichen Beweis für die Effektivität dieser Behandlungsform gibt.

8 Die American Speech-Language-Hearing Vereinigung ASHA kommt auch zu dem Schluss, dass die Methodik nicht den naturwissenschaftlichen Normen für Effektivität und Unbedenklichkeit entspricht und keine Begründung für ihre Anwendung findet. 9] In den vergangenen Jahren wurde die Methodik zunehmend für die Therapie von ADHS-Kindern entwickelt. Es gibt keine naturwissenschaftlichen Untersuchungen, die die Effektivität der Tomatismethode oder des Trainings zur auditorischen Integrität bei ADHS-Patienten erforscht haben.

Mehr zum Thema