Transformation Matrix

Umwandlungsmatrix

Das Transformieren der Koordinaten eines Vektors. Es können beliebige Rotationen (in Grad), Übersetzungen und Skalierungen definiert werden. Das ist maschinelle Übersetzung. Für die Anzeige aller übersetzten Dokumente, einschließlich dieser Seite, wählen Sie Land im Länderbrowser am Ende dieser Seite. Hier ein Beispiel, wie man 3D-Rotationen und Transformationen mit Symbolic Math Toolbox?

und Matrizen durchführt. Bestimmen Sie die parametrische Oberfläche x(u,v), y(u,v), z(u,v), z(u,v) wie folgt. x = cos(u)*sin(v); y = sin(u)*sin(v); z = cos(v)*sin(v); verfolgen Sie die Oberfläche mit fsurf.

Créez 3 by 3 Matrizen Rx, Ry und Rz, die die Rotationen der Ebene in einem Winkel t um die x-, y- und z-Achse darstellen. RxRx = Rx*[x;y;z] ; Tx45 = subs(xyzRx, t, pi/4);'Drehen um \pi/4 um x, gegen den Uhrzeigersinn' Drehen um die z-Achse um 90 Grad im Uhrzeigersinn.

Rz*Rx45; Rx45Rz90 = subs(xyzRz, t, -pi/2);'Rotation von \ft/2 auf z, im Uhrzeigersinn' Drehung um 45 Grad auf der y-Achse. xyzRy = Ry*Rx45Rz90 ; im Uhrzeigersinn 45 Grad; im Uhrzeigersinn; Rx45Rz90Ry45 und -pi/4);'Rotation von 4 auf Y, im Uhrzeigersinn'. Der Ansatz ist allgemeiner, eine Skalierungsmatrix zu erstellen und dann die Skalierungsmatrix mit dem Koordinatenvektor zu multiplizieren.

Die Oberfläche wird um die x-, y- und z-Achse 45 Grad im Uhrzeigersinn gedreht, in der Reihenfolge der Drehung von der Matrix nach der Transformation ist passend. Verwenden Sie die Rotationsmatrix, um die neuen Koordinaten zu finden: xyzScaledRotated = R*xyzScaled ; xyzSR45 = subs(xyzScaledRotated, t, -pi/4); zeichnen Sie die Oberfläche.

Drehung um \pi/4 auf x, y und z, im Uhrzeigersinn' Die Rotationswerkzeuge sind orthogonale Werkzeuge. Ainsi, die Transposition von R ist also auch umgekehrt, und die Determinante von R ist umgekehrt. Sie ist in der Lage, das Öl zu transportieren.

Das ist maschinelle Übersetzung.

Für die Anzeige aller übersetzten Dokumente, einschließlich dieser Seite, wählen Sie Land im Länderbrowser am Ende dieser Seite. Hier ein Beispiel, wie man 3D-Rotationen und Transformationen mit Symbolic Math Toolbox? und Matrizen durchführt. Bestimmen Sie die parametrische Oberfläche x(u,v), y(u,v), z(u,v), z(u,v) wie folgt. x = cos(u)*sin(v); y = sin(u)*sin(v); z = cos(v)*sin(v); verfolgen Sie die Oberfläche mit fsurf.

Créez 3 by 3 Matrizen Rx, Ry und Rz, die die Rotationen der Ebene in einem Winkel t um die x-, y- und z-Achse darstellen. RxRx = Rx*[x;y;z] ; Tx45 = subs(xyzRx, t, pi/4);'Drehen um \pi/4 um x, gegen den Uhrzeigersinn' Drehen um die z-Achse um 90 Grad im Uhrzeigersinn.

Rz*Rx45; Rx45Rz90 = subs(xyzRz, t, -pi/2);'Rotation von \ft/2 auf z, im Uhrzeigersinn' Drehung um 45 Grad auf der y-Achse. xyzRy = Ry*Rx45Rz90 ; im Uhrzeigersinn 45 Grad; im Uhrzeigersinn; Rx45Rz90Ry45 und -pi/4);'Rotation von 4 auf Y, im Uhrzeigersinn'. Der Ansatz ist allgemeiner, eine Skalierungsmatrix zu erstellen und dann die Skalierungsmatrix mit dem Koordinatenvektor zu multiplizieren.

Die Oberfläche wird um die x-, y- und z-Achse 45 Grad im Uhrzeigersinn gedreht, in der Reihenfolge der Drehung von der Matrix nach der Transformation ist passend. Verwenden Sie die Rotationsmatrix, um die neuen Koordinaten zu finden: xyzScaledRotated = R*xyzScaled ; xyzSR45 = subs(xyzScaledRotated, t, -pi/4); zeichnen Sie die Oberfläche.

Drehung um \pi/4 auf x, y und z, im Uhrzeigersinn' Die Rotationswerkzeuge sind orthogonale Werkzeuge. Ainsi, die Transposition von R ist also auch umgekehrt, und die Determinante von R ist umgekehrt. Sie ist in der Lage, das Öl zu transportieren.

Mehr zum Thema